International
Kinder

Kind in Österreich von abbrechender Erdkante verschüttet – tot

Kind in Österreich von abbrechender Erdkante verschüttet – tot

12.06.2024, 20:1712.06.2024, 21:16
Mehr «International»

In der Nähe von Graz in Österreich ist ein fünfjähriger Junge unter Erdmassen verschüttet worden und ums Leben gekommen. Eine Frau war mit ihren eigenen beiden Kindern und zwei anderen Kindern, die zu Besuch waren, in dem Waldstück gewesen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstagabend sagte. Ob das tote Kind eines ihrer eigenen Kinder war, konnte der Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Auch über das Alter der anderen Kinder lagen keine Informationen vor.

Nach Angaben der Feuerwehr Steiermark war eine erhöhte Kante in einem Waldstück abgebrochen und hatte zwei Kinder verschüttet. Eines davon habe schnell befreit werden können, bei dem zweiten Kind habe die Suche eine Stunde gedauert. Für dieses Kind sei jede Hilfe zu spät gekommen, sagte der Feuerwehrsprecher. Zwei weitere Kinder, die zugegen waren, seien nicht betroffen gewesen. Die Kinder hätten in dem Wald offenbar gespielt. Der Vorfall ereignete sich nach 17 Uhr.

In dem Gebiet hatte es wie in weiten Teilen Österreichs tagelang stark geregnet. Ob das der Auslöser für den Abbruch der Kante war, blieb zunächst unklar. Wer das erste Kind gerettet hatte, konnte der Sprecher ebenfalls am Abend nicht sagen. Insgesamt seien 140 Kräfte der Feuerwehr Steiermark im Einsatz gewesen. (hkl/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
«In einer perfekten Welt würde Biden den Platz für Kamala Harris freimachen»
Soll Joe Biden nun früher nominiert werden oder gar nicht? Und ist Kritik an Donald Trump zurzeit sinnvoll? Es scheint, als hätten die Demokraten nur schlechte Optionen.

Die Demokratische Partei ist in Aufruhr. Zwei Fragen treiben sie besonders um: Soll Joe Biden ihr Präsidentschaftskandidat bleiben? Und wie sollen sie mit Donald Trump umgehen, nachdem dieser ein Attentat überlebt hat?

Zur Story