International
Klima

Laut WHO gab es 2022 in Europa mindestens 15'000 Hitzetote

04.08.2022, Schleswig-Holstein, Scharbeutz: Zahlreiche Urlauber und Tagesg
Die drei Monate von Juni bis August waren in Europa die heissesten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.Bild: keystone

WHO: «Der Klimawandel bringt uns schon jetzt um»

Mindestens 15'000 Menschen sind 2022 in Europa an Hitze gestorben. Die Zahl könnte noch weiter ansteigen, wenn weitere Länder ihre Todesfälle melden.
07.11.2022, 19:39
Mehr «International»

Mindestens 15'000 Menschen sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) seit Jahresbeginn an den Folgen der schweren Hitzewellen in Europa gestorben. Darunter seien etwa 4500 Todesfälle in Deutschland, fast 4000 in Spanien und mehr als 3200 in Grossbritannien, erklärte WHO-Regionaldirektor Hans Kluge am Montag.

Es wird ein weiterer Anstieg der Zahl erwartet, wenn noch mehr Länder ihre hitzebedingten Todesfälle melden. Die drei Monate von Juni bis August waren in Europa die heissesten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Die aussergewöhnlich hohen Temperaturen führten zur schwersten Dürre, die der Kontinent seit dem Mittelalter erlebte.

«Der Klimawandel bringt uns schon jetzt um, aber ein starkes Handeln heute kann weitere Todesfälle verhindern», erklärte die WHO, während sich die Weltgemeinschaft zur 27. Weltklimakonferenz im ägyptischen Scharm el-Scheich traf. Nach einem Uno-Bericht der vergangenen Woche ist Europa der sich am schnellsten erwärmende Kontinent. Er verzeichnete über die vergangenen 30 Jahre einen fast zwei Mal so hohen Temperaturanstieg wie der weltweite Durchschnitt. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
mMn
07.11.2022 20:23registriert September 2020
Das kann doch nicht der Ernst sein? Diese meist alten Menschen, die an Hitze sterben sind zwar tatsächlich Opfer des Klimawandels und tragisch, allerdings nicht die grosse Zahl.

Es sind viel mehr, die an Hunger stillschweigend in Drittweltländer sterben, der durch den Klimawandel in irgend einer Form (Flut, Dürre etc.) verursacht/begünstigt wurde. Viele sterben auch wegen Konflikten, die ausbrechen, weil Ländereien unwirtschaftlich werden. Oder Kinder, die auf so einem Hof aufwachsen haben keine Zukunft mehr, flüchten und sterben teilweise auf der Flucht oder sie werden kriminell etc.
225
Melden
Zum Kommentar
6
Trump-Prozess in New York: Selbstanzündung endet tödlich

Ein Mann, der sich während des Strafprozesses gegen den früheren US-Präsidenten Donald Trump in einem Park vor dem Gerichtsgebäude in New York angezündet hat, ist US-Medienberichten zufolge tot. Der 37-Jährige erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus, wie mehrere US-Medien in der Nacht zu Samstag (Ortszeit) unter Berufung auf Polizeiquellen übereinstimmend meldeten.

Zur Story