International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Nov. 6, 2018 file photo, Katie Hill, then a Democratic Party candidate from California's 25th Congressional district, talks to a reporter after voting in her hometown of Agua Dulce, Calif. She won the election, flipping a traditional GOP stronghold. Now, U.S. Rep. Hill, D-Calif., has apologized to friends and supporters for engaging in an inappropriate affair with a campaign staffer, but she still let down Susan Slates, a fellow Democrat, who said she was

Katie Hill: Ihre Politik-Karriere nahm eine unerwartete Wende. Bild: AP

Kommentar

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

Der Rücktritt der demokratischen Abgeordneten Katie Hill sorgt in den USA für Schlagzeilen. Das Wichtigste in vier Punkten.



Wer ist Katie Hill?

Katie Hill ist eine 32-jährige Kalifornierin, welche im Herbst 2018 sensationell in das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten gewählt wurde. Im 25. Distrikt Kaliforniens setzte sie sich völlig überraschend gegen den Bisherigen Steve Knight von der republikanischen Partei durch. Seit 1992 war der Distrikt in den Händen der Grand Old Party.

Der Erfolg Hills zog viel mediale Aufmerksamkeit auf sich. Die HBO Dok-Serie «Vice News Tonight» begleitete die junge Politikerin während des Wahlkampfes und kam zum Schluss, dass bisher wohl noch keine Kampagne «so millenial» war wie jene von Hill. Ihre Grassroot-Kampagne und der gezielte Einsatz von Social Media hinterliessen Eindruck.

Anfang Januar 2019 wurde Katie Hill also offizielles Mitglied des US-Kongresses. Neben Polit-Shootingstars wie Alexandria Ocasio-Cortez gehörte sie einer von Frauen angetriebenen Welle der Demokraten an, die Sitze von Republikanern zurückeroberte.

Doch ebenso schnell, wie Katie Hill aufgestiegen ist, ist sie abgestürzt. Am Sonntag verkündete sie bereits wieder ihren Rücktritt.

epa07955108 (FILE) - US Democratic Representative from California Katie Hill speaks to the media about the House vote on campaign finance reform outside the US Capitol in Washington, DC, USA, 08 March 2019 (Reissued 27 October 2019). On 27 October 2019, Democratic Representative from California Katie Hill resigned amid allegations of inappropriate sexual relationships with members of her campaign and congressional staff.  EPA/JIM LO SCALZO

Da war ihre Welt noch in Ordnung: Katie Hill spricht vor dem Kapitol zu den Medien im März 2019. Bild: EPA

Weshalb denn das?

Nun, Katie Hill wurde Opfer einer «furchtbaren Schmutzkampagne», wie sie selber in ihrem Statement zum Rücktritt sagt.

Passiert ist folgendes: Vor einigen Tagen veröffentlichten die rechtskonservative Nachrichtenseite «Red State» und die britische «Daily Mail» Nacktbilder der aufstrebenden Demokratin. Auf diesen ist unter anderem zu sehen, wie Hill eine Bong raucht und eine Frau küsst.

Hill, die offen bisexuell ist, lebte nach eigenen Angaben in einer Dreiecksbeziehung mit ihrem Mann und einer Mitarbeiterin ihrer Wahlkampagne. Sämtliche sexuellen Handlungen fanden, stand heute, einvernehmlich statt.

Doch die Beziehung zu ihrem Ehemann, Kenny Heslep, verschlechterte sich. Mittlerweile läuft der Scheidungsprozess.

Wie Hill nun selber sagt, war er es, der die Nacktbilder an die Medien weitergab, um sich an ihr zu rächen. Die 32-Jährige redete in ihrem Rücktrittsvideo nicht lange um den heissen Brei herum und sagte, dass dies ein klarer Fall von «Revenge Porn», Rache-Porno, sei.

So erklärt Hill ihren Rücktritt

Warum trat sie zurück?

Nach den Berichten von «Red State» rochen die Republikaner des Abgeordnetenhauses Lunte. Im Ethik-Ausschuss wurde eine Untersuchung zum Vorwurf angekündigt, Hill habe «möglicherweise eine sexuelle Beziehung» mit einem ihrer Kongressmitarbeiter gehabt. Dies ist laut den Regeln der Kongresskammer untersagt.

Diesen Vorwurf wies Hill jedoch zurück. Die Dreiecksbeziehung mit ihrer Wahlkampfmitarbeiterin und ihrem Ehemann war kein Verstoss gegen die Regeln des Repräsentantenhauses. Das war vor ihrer Zeit im US-Kongress.

Am Sonntagabend zog Hill dennoch die Reissleine und verkündete ihren Rücktritt. Mit folgender Begründung:

«Das muss geschehen, damit die guten Menschen, die mich unterstützt haben, nicht mehr dem Schmerz ausgesetzt sind, die mein missbrauchender Ehemann und hasserfüllte politische Akteure ihnen zufügen.»

Hill sagte weiter, dass es die schwierigste Entscheidung ihres Lebens gewesen sei, zurückzutreten. Aber sie wolle nicht, dass ihr Fall von der Verfassungskrise in ihrem Land ablenke.

Was zeigt uns der Fall Hill?

Er zeigt, dass die rechte Hetzkampagne wohl mit voller Wucht eingeschlagen hat. Nicht umsonst zog sich die Politikerin zurück. Der Hass, der auf ihr Umfeld niederprasselte, muss immens gewesen sein. Unerträglich muss für Hill auch gewesen sein, dass sich gerade Millionen von Menschen ihre intimsten Bilder ansehen.

Der Fall Hill setzt auch ein Zeichen vom Politik-Establishment an alle junge Frauen, die den Schritt in die Politik wagen: Wenn du in der Vergangenheit einen Fehler gemacht hast, auch wenn es nichts Illegales war, werden wir dich jagen. Dies während die selben Leute einem Präsidenten zujubeln, dem 25 Frauen sexuelle Belästigung vorwerfen.

FILE - In this July 15, 2019, file photo, from left, Rep. Rashida Tlaib, D-Mich., Rep. Ilhan Omar, D-Minn., Rep. Alexandria Ocasio-Cortez, D-N.Y., and Rep. Ayanna Pressley, D-Mass., respond to remarks by President Donald Trump after his call for the four Democratic congresswomen to go back to their

Rashida Tlaib, Ilhan Omar, Alexandria Ocasio-Cortez und Ayanna Pressley: Sie alle sind neu im US-Kongress und müssen sich massivsten Angriffen widersetzen. Bild: AP

Noch bevor das Ethik-Komitee die Untersuchungen abschliessen konnte, wurde der Druck auf Hill derart gross, dass sie es nicht mehr aushielt. Vielleicht hat sie ja tatsächlich gegen die Regeln verstossen und ein Verhältnis zu einem Kongressmitarbeiter gehabt, doch es wäre am Ethik-Komitee dies herauszufinden.

Ganz sicher nicht ist es die Aufgabe von den Medien Nacktbilder einer Frau zu veröffentlichen, die mutmasslich das Opfer von Rachegelüsten ihres Ehemannes wurde. Ihr Sexualleben ist nicht von öffentlichem Interesse, solange sie sich nichts zu Schulden hat kommen lassen.

Zudem weist die Causa Hill auf ein Problem hin, das in den kommenden Jahren immer grösser wird. Wie eingangs erwähnt, gehört sie einer Generation an, für die Smartphones und Social Media ein fixer Bestandteil des Alltags sind.

Während Politiker älterer Generationen kaum Spuren aus ihrer Jugend im Internet hinterliessen, lauert auf «Millenials» eine grosse Gefahr. Mit intimen Fotos oder Nachrichten, die sie gepostet oder per Handy verschickt haben, haben sie sich potentiell erpressbar gemacht. Um so wichtiger ist es, dass die Medien genau prüfen, was veröffentlicht wird und Politiker nicht auf dieses miese Spiel einsteigen.

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Stormy Daniels packt über ihre Affäre mit Trump aus

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

165
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
165Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nüübächler 30.10.2019 17:10
    Highlight Highlight Ich glaube ihr Problem liegt eher darin dass ein Nazi Emblem Tattoo ihr Körper ziert!
    • blobb 31.10.2019 09:09
      Highlight Highlight Und ihr Ziel war die Linken, mit linken Ideen zu unterwandern, um dann...?
  • herrkern (1) 30.10.2019 15:30
    Highlight Highlight Wo kann man diese Bilder sehen? Frage für einen Kollegen.
  • Mr. Kr 30.10.2019 12:51
    Highlight Highlight Sie hat eine Bong geraucht? In Kalifornien ist der Konsum von Cannabis nicht mehr illegal. Wieso sollte das dann relevant sein? Das sie eine Frau küsst das sollte eh niemanden Interessieren🤦🏼‍♂️
  • Nik G. 30.10.2019 11:34
    Highlight Highlight In den USA wen du Finanztechnisch bescheisst interssiert dies niemanden. Wenn du eine Liebelei hast oder nicht der "Christlichen" Norm entsprichst wirst du zerstört. Das eine ist Politisch relevant das andere überhaupt nicht. Entscheidet:-)
    Frankreich ist es anders. Wehe du hast keine Affäre dann wirst du abgewählt
  • Bene883 30.10.2019 10:43
    Highlight Highlight Bin ich der einzige der das Gefühl hat, dass der Zeitpunkt der Veröffentlichung (Angestrebtes Impeachment) kein Zufall ist? Ehemann hin oder her, aber wenn man die Ukrainer bitten kann (Gegen Geld) den Gegenkandidaten auf "Leichen" zu prüfen kann man mit dem entsprechenden Kässeli wohl auch einen gehörnten Ehemann zum rausrücken bewegen...
    • Mutzli 30.10.2019 17:02
      Highlight Highlight @Bene883
      Nach den neuesten Berichten ist der Fall einiges einfacher:"Jennifer Van Laar, the writer behind the RedState.com and Daily Mail stories that included nude photos of former Rep. Katie Hill (D-CA), is a longtime GOP consultant who has worked for Republican politicians who ran against Hill and was at one point the campaign manager for a California Republican who ran for Hill’s seat." https://bit.ly/2JAJSTh

      Tl;dr: Die Journalistin welche als erste die Bilder öffentlich gemacht hat, ist "lustigerweise" eine GOP Beraterin inkl. von gescheiterten Gegnern von Katie Hill. Tjo.
  • soulcalibur 30.10.2019 09:20
    Highlight Highlight Schmierenkomödie, made in USA. Das tut mir leid für die Dame. Und Rashida Tlaib und Ilhan Omar sind für die Demokraten spätestens seit dem Israel-Gstürm zur Hypothek geworden, mit denen lässt sich der Präsident, so doof er sein mag, nicht stürzen. Und ich finde es natürlich en Seich, wenn man Menschen auf die Sexualität reduziert. Der ursprüngliche Bericht auf Daily Mail spricht von übrigens von "Shocking photos of Congresswoman Katie Hill are revealed showing off Nazi-era tattoo while smoking a bong, kissing her female staffer and posing nude on 'wife sharing' sites."
    • Kommentareschreiber 30.10.2019 14:46
      Highlight Highlight Uii, da hat Watson aber einen dichten Filter drüber gelegt. Das rückt den Rücktritt gleich noch in ein anderes Licht.
    • Nüübächler 30.10.2019 17:04
      Highlight Highlight Liebe Watson Leser, was sagt ihr wenn ihr wisst dass diese Frau ein Nazi Emblem als Tattoo mit sich rumträgt?
      Immer nich Mitleid?
    • Bruuslii 30.10.2019 17:57
      Highlight Highlight nüübächler:
      1. schon mal american history x gesehen?
      2. gibt's bestimmt viele, die sowas wie gurkensuppe auf japanisch tätowiert haben
      3. ist es unwahrscheinlich, dass eine demokratin rechtsextrem ist (gibt es andere hinweise darauf?)
      4. ist es so oder so eine totale sauerei, dass ungefragt naktfotos gezeigt werden (und nein NIEMAND WILL NAKTFOTOS VON TRUMP SEHEN!!)
      5. ist es eine sauerei, eine politikerin auf ihre sexuelle ausrichtung und sexleben zu reduzieren und so extrem zu bashen, dass sie zurücktritt.
  • Bruno Wüthrich 30.10.2019 08:49
    Highlight Highlight Dies ist ein Fall aus den Staaten. Selbstverständlich kann man den hier bringen. Aber er ist hier ohne grosse Relevanz, weil wir hier anders denken.
    In der Schweiz hätte sich Frau Hill nie und nimmer genötigt gesehen, zurückzutreten.
  • Ohniznachtisbett 30.10.2019 08:08
    Highlight Highlight Bin ich eigentlich der einzige Mensch, der sich noch nie selbst beim Sex gefilmt hat bzw. sich beim Sex filmen lassen hat?
    • Nick Name 30.10.2019 09:36
      Highlight Highlight Beim Sex gefilmt?
      Ich habe gelesen: «... Nacktbilder der aufstrebenden Demokratin. Auf diesen ist unter anderem zu sehen, wie Hill eine Bong raucht und eine Frau küsst.»
  • Follower 30.10.2019 07:42
    Highlight Highlight Sex sells. Und es ist ganz klar, dass es schlimmer ist, wenn eine Frau «ungeklärte» sexuelle Beziehungen hat. Immer noch. Der Mann, der die Schmutzkampagne angerissen hat, kommt offenbar ungeschoren davon. Grosse Männer, die Gewalt ausüben sind sexy, stark. Eigentlich könnte man denken, dass diese Leier langsam ausgelaufen ist, aber der Hype funktioniert immer noch und jedes Mal gleich.
    • Chili5000 30.10.2019 08:16
      Highlight Highlight @Follower: das ist kein Hype das ist in Stein gemeisselt wie die 10 Gebote. Die werden wir nicht so schnell los...
    • Pümpernüssler 30.10.2019 12:56
      Highlight Highlight Genug Frauen finden diesen Typ Mann ja so geil. 🙈
  • Goldjunge Krater 30.10.2019 07:04
    Highlight Highlight Das ist leider wenig überraschend..
  • Ökonometriker 30.10.2019 06:42
    Highlight Highlight Die USA bräuchten mal eine anständige Saunakultur um von dieser seltsamen Obsession mit Nacktheit wegzukommen...
  • So en Ueli 30.10.2019 06:18
    Highlight Highlight The internet never forgets. Daher einfach keinen Bullshit posten und gut ist. Aber ja bei den Amis scheint vieles nicht in Ordnung zu sein. Vor allem, wenn jemand für solch eine Kleinigkeit zurücktreten muss und der Ehemann die Ursache für die Veröffentlichung der Bilder ist. Was für ein Arsch, der musste wohl etwas kompensieren.
  • Spooky 30.10.2019 04:17
    Highlight Highlight Schade, dass sie zurückgetreten ist! Wegen so etwas hätte sie nicht zurücktreten müssen. Sie hätte diesen Shitstorm ins Positive wenden können. Aber anscheinend hatte sie bei den Dems keinen Rückhalt. Falls sie Beraterinnen oder Berater hatte - es waren nicht gute.

    Ich trete ja von Watson auch nicht zurück,
    nur weil ich viele Blitze bekomme.
    • Ritiker K. 30.10.2019 11:20
      Highlight Highlight Gib es zu - du geniesst die vielen Blitze.
    • Bruuslii 30.10.2019 18:05
      Highlight Highlight "Aber anscheinend hatte sie bei den Dems keinen Rückhalt."

      finde ich zu einseitig gedacht. ja ich finds auch nicht gut, dass sie zurückgetreten ist. aber wie du im text ja lesen kannst, wurde sie und ihr nahes umfeld sehr wahrscheinlich extrem belästigt deswegen. zudem steckt sie mitten in einem scheidungskrieg, der ja nun neue dimensionen annimmt.

      man kann es ja auch so sehen, dass sie ehrlicherweise durch die starke ablenkung ihr amt gar nicht wirklich wahrnehmen kann und hatte dann den schneid zurückzutreten.
  • Therealmonti 30.10.2019 03:50
    Highlight Highlight Das bigotte Amerika wie es leibt und lebt.
  • Locutus70 30.10.2019 03:19
    Highlight Highlight "Während Politiker älterer Generationen kaum Spuren aus ihrer Jugend im Internet hinterliessen, lauert auf «Millenials» eine grosse Gefahr." - ach und das wollt ihr denen auch noch vorwerfen - ganz klasse :D
    • Charlie Brown 30.10.2019 08:39
      Highlight Highlight Wo steht ein Vorwurf?

      Ist da gerade ein Snowflake am schmelzen?
    • jimknopf 30.10.2019 08:40
      Highlight Highlight Wo ist das ein Vorwurf? Es ist schlicht und einfach eine Tatsache.
    • bytheway 30.10.2019 08:51
      Highlight Highlight Ist ja gar kein Vorwurf, sondern einfach eine Tatsache!
  • Locutus70 30.10.2019 03:15
    Highlight Highlight "Er zeigt, dass die rechte Hetzkampagne wohl mit voller Wucht eingeschlagen hat." - zum einen gibt es hier die Kausalität: Betrogener Ehemann gibt es an die Medien weiter.
    Zum zweiten: Seit ihr echt so naiv und glaubt, das hätte es eine/n Abgeordnete/n der Republikaner betroffen die "linken Medien" das nicht mit Genuss veröffentlicht hätten?
    Man kann ja als Journalist durchaus parteiisch sein, aber wenn es dann zu offensichtlich wird dann wirds zuweilen auch peinlich.
    • The Count 30.10.2019 05:19
      Highlight Highlight Ganz genau meine Sicht der Dinge. Zu aufgebauscht und dadurch lächerlich unglaubwürdig.
    • Vergugt 30.10.2019 08:55
      Highlight Highlight Der Ehemann wurde soweit erkennbar nicht betrogen. Und selbst wenn, rechtfertigt das noch lange nicht, dass es intime Videos von Hill veröffentlicht. Deine Wortwahl ist eklig und Teil des Problems!
    • Nick Name 30.10.2019 09:33
      Highlight Highlight Ich kann dieses oberfaule Argumentationsschema langsam nicht mehr hören: Etwas Kriminelles/Verwerfliches/Diskutierenswertes passiert in einem Bereich. Dann sofort versuchen einzuwenden: In einem andern Bereich wäre es ebenso gelaufen.
      Was soll das?
      Es geht hier und jetzt um diesen konkreten einzelnen Fall, und in diesem ist grösste Empörung (und mehr) völlig zu Recht angebracht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • famu 30.10.2019 00:50
    Highlight Highlight Es sind meistens die ethischen Massstäbe die wir uns selbst setzten, die uns in die Bredouille bringen. Leuten wie Trump tuen das nicht und deshalb prallt alles an ihnen ab. Es kann auch liberale Politik gemacht werden, ohne selbst perfekt sein zu müssen. Die Sachlichkeit muss wohl aber in Zukunft vermehrt den Beamten überlassen werden. Sonst verliert die Mitte langfristig.
  • banda69 30.10.2019 00:34
    Highlight Highlight Lügen, Steuerbetrug und Rechtspopulismus sind das grössere Übel als Nacktbilder.
  • PrivatePyle 29.10.2019 23:42
    Highlight Highlight Es wird nun mal auf beiden Seiten mit harten Bandagen gekämpft. AOC und co sind bei weitem kaum zurückhaltend, wenn es ums austeilen geht. Die alle jetzt als Opfer darzustellen ist schon verdächtig wohlfeil.
    Hillary Clintons Wahlkampfteam verbreitete damals FakeNews über angebliches Videomaterial, welches Trump mit einer russischen Prostituierten zeigen soll. So viel ich weiss wurde das damals von den hiesigen Schreiberlingen kaum kritisch beleuchtet.
    • Fisherman 30.10.2019 13:49
      Highlight Highlight Putin wird diese Videos schon noch publizieren. Wenn er Trump nicht mehr damit erpressen kann.
  • AdvocatusDiaboli 29.10.2019 23:38
    Highlight Highlight Dieser Artikel ist so geschrieben, als ob nur linke jemals Opfer einer billgen Hetzkampagne wurden. Leider läuft es da in der Realität aber nach dem Prinzip Blut für Blut, zwischen rechts und links.
  • Mülltonne 29.10.2019 23:20
    Highlight Highlight Und wieder einmal meh entäuscht die Menschheit.
    Eigentlich müsste sowas einfach allen egal sein, es ist ihre Sache. Wir machen ein drama um nackte menschen obwohl es das natürlichste am menschen ist
  • Eidi 29.10.2019 23:20
    Highlight Highlight wo finde ich die Bilder? Frage für einen Freund...
  • (M)eine Meinung 29.10.2019 23:10
    Highlight Highlight Nur mal so zur Info wegen rechter Hetze: Sie hat selber ein "Iron cross" tätowiert, berichtet von CNN.
    Ich denke Mal die ist von internen Quereleien der Demokraten gedisst worden.
  • no-Name 29.10.2019 22:57
    Highlight Highlight Stell sich einer vor ein POTUS würde sowas machen...

    Aiaiai!

    Gut hat man(n)’s gemerkt bevor sie ein höheres Amt inne hatte... 🤦🏽‍♂️



    Ich verstehe nix mehr was dort abgeht! Um es in Joko’s Worte zu fassen: das ist komplet Unverhältnismässig!
  • Hinterm Mond, wärmts sich bestens 29.10.2019 22:35
    Highlight Highlight Ich könnte einfach nur kotzen!
  • Bruuslii 29.10.2019 22:13
    Highlight Highlight wieder ein beweis des rechtsextremen faschismus, der in der trumpnregierung herrscht.

    zum 🤮
    • maylander 29.10.2019 22:46
      Highlight Highlight Der Dreck kam nicht von der Trumpregierung. Und die Amis sind schon länger so drauf.
      Auch gegen Trump gab es ähnliche Kampagnen und auch gegen Melania, die als Escort gearbeitet haben soll. Ist doch den Schmierblättern egal hauptsache Auflage und Klicks.

      Trump kann dass einfach besser wegstecken.
    • Bruuslii 29.10.2019 23:24
      Highlight Highlight "Er zeigt, dass die rechte Hetzkampagne wohl mit voller Wucht eingeschlagen hat."
      (aus dem artikel)

      "Die Gleichschaltung aller gesellschaftlichen Kräfte, [...] mit radikaler Ausgrenzung [...], die sich dieser Gleichschaltung widersetzen, ist ein Charakteristikum faschistischer Regime."

      aus: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Faschismustheorie
    • PrivatePyle 29.10.2019 23:48
      Highlight Highlight Bruuslii
      Kann es sein sein, dass du krass einseitig informiert bist?
      Was für Dreckkampagnen wurden gegen die Trumps gefahren? Wie übel wurde Ivanka schon von Linken beleidigt...?
    Weitere Antworten anzeigen
  • fandustic 29.10.2019 22:09
    Highlight Highlight Punkt 5. Warum zum Geier müssen sich Leute immer nackt ablichten lassen? Lasst es bleiben, dann kann so etwas auch nie passieren....Item, zuerst muss man hier den Ehemann und die Medien in die Pflicht nehmen. Das der Vorfall politisch ausgeschlachtete wird ist leider Normalität . Passiert links wie rechts wenn man einem politischen Gegner ans Bein „pissen„ kann. Da schenken sich beide Seiten nichts.
    • Antigone 30.10.2019 00:39
      Highlight Highlight Ist doch geil sich und den Partner ab und zu nackt aufzunehmen...
      #SorryNotSorry
    • E Gauer 30.10.2019 01:47
      Highlight Highlight Die Welt ist einfach noch immer zu prüde...
    • The Count 30.10.2019 05:22
      Highlight Highlight Meine Partnerin und ich sind alles andere als prüde, aber Nacktbilder auf vernetzten Geräten hat eher etwas mit Naivität zu tun... Geil ist es mit dem Partner ALLES auszuprobieren was man will.
      Prüde ist hier eher Frau Hill selber, sonst hätte sie kein Problem mit den Bildern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nick Name 29.10.2019 21:56
    Highlight Highlight Was sind denn das für steinzeitliche «Regeln der Kongresskammer»?
    • Kronrod 30.10.2019 07:04
      Highlight Highlight Es geht vermutlich darum, zu verhindern, dass ein Kongressabgeordneter ein Abhängigkeitsverhältnis zur einer jungen Praktikantin o.ä. im Stil von Harvey Weinstein ausnutzt.
  • landre 29.10.2019 21:55
    Highlight Highlight Grab them/ her by the p***y vs. Grab them/ him by the pen**...Bigotterie im Quadrat?
  • Erieri 29.10.2019 21:55
    Highlight Highlight Wieso zum Teufel lassen nur so viele Menschen Nacktbilder von sich machen ?
    • homo sapiens melior 29.10.2019 22:26
      Highlight Highlight Das wirkliche Drama sind nicht die Nacktbilder, sondern eine Kultur, die dermassen pubertär und boshaft damit umgeht.
      Persönlich find ich Nacktbilder auch überflüssig. Aber meine Meinung gilt nicht für den Rest der Welt. Wenn Menschen Freude an Nacktbildern haben, sollten sie welche machen können, ohne dafür so büssen zu müssen. So lange alle freiwillig dabei sind, geht das niemanden etwas an.
    • Things will be different when I take over the worl 29.10.2019 22:59
      Highlight Highlight Und? Mein Gott was haben Menschen nur für Probleme mit dem Anblick eines menschlichen Zellhaufens. Diese prüde Blödheit so vieler Menschen. Hässlicherweise sind die prüdsten Böcke ja genau jene, die dann perverse, sexistische Regeln einführen wollen. Es ist absolut kein Zufall, dass bei Daesh und den Katholiken so viele sexual Verbrechen stattfanden und finden. Vor allem auf die Unterdrücken der Frau stehen diese Schmiertüten. Es ist ein Zeichen purer Erbärmlichkeit, wenn man einen Menschen auf Grund seines nackten Körpers fertig macht. Der Porno Markt boomt - auch bei den Frömmler weltweit.
    • Chili5000 30.10.2019 08:22
      Highlight Highlight @homo sapiens melior: Grundsätzlich hast du Recht. Aber vertraust du in deinem Umfeld jedem das er deine Nackbilder immer und zu jederzeit für sich behält unabhängig von eurem beziehungsstatus? Oder anders gefragt, man muss sich fragen ob es einem egal ist das andere Menschen deine eigenen Nackbilder sehen könnten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Selbst-Verantwortin 29.10.2019 21:45
    Highlight Highlight Scheisse!
    Das ist ihr Privatleben! Und wohl alles einvernehmlich. Ein Ehemann, eine Presse und politische Feinde zum 🤮
    Schade, fällt sie so etwas zum Opfer. Hoffentlich kann sie sich je wieder erholen!
    • Things will be different when I take over the worl 29.10.2019 23:01
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte bleibe beim Thema und beachte die Kommentarregeln.
    • Negan 30.10.2019 08:56
      Highlight Highlight Ja, das finde ich auch. Privatleben. Aber Trump wurde monatelang wegen seines Privatleben durch den Dreck gezogen. da hat es hier auf watson keinen gestört.
    • Selbst-Verantwortin 30.10.2019 16:47
      Highlight Highlight @Negan: ja, absolut. Gleich wie bei Clinton, Schröder, Fischer, Johnson usw.
      Bemerkenswert ist, dass du dafür Blitzer erhältst. Bei Trumpel fällt manchen differenzieren schwer. Bei solchen Kommentaren werden sofort irgendwelche politische Haltungen unterstellt.
  • Til 29.10.2019 21:36
    Highlight Highlight Ich tippe mal drauf, dass sie ihren Ex jetzt so richtig fertig macht. Verdient hat er es.
  • Things will be different when I take over the worl 29.10.2019 21:25
    Highlight Highlight Solche Sachen passieren auch in der Schweiz. Im Kanton Zürich gab es einen sehr schrecklichen Fall. Ein Mann hat seine Freundin jahrelang heimlich gefilmt und diese Bilder später im Internet mit ihrem richtigen Namen und ihrer Adresse veröffentlicht. Diese Frau verlor darauf ihre Arbeit! Man muss sich das mal vorstellen. Das Opfer wird noch zusätzlich bestraft. Die Frau wurde wegen der Veröffentlichung der Adresse enorm belästigt und ist nun schwer psychisch krank. Der Mann bekam nicht mal ein halbes Jahr Gefängnis. Der (nackte) Körper einer Frau wirft immer noch viel zu grosse Wellen!
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 29.10.2019 21:21
    Highlight Highlight Leider die nächste die einer medialen Hetztjagd zum Opfer fällt, und was war nochmal genau das vergehen, das solche drastische Massnahmen legitimiert?

    Das einzige was man in der post#Metoo-Ära irgendwie "ankreiden" könnte, wäre dass sie ein Beziehung zu einer Mitarbeitering gepflegt hat, je nachdem könnte da ein problematisches Machtverhältniss vorgelegt haben, aber abgesehen davon...
    Hauptsache man hat wieder einer Person die Karriere zerstört.
    Was ich nicht verstehen, wieso sie aber auch einknickt, gab es aus den eigene Reihen auch Druck?
  • Tamtam87 29.10.2019 21:14
    Highlight Highlight Ich finde der Artikel spricht wichtige Dinge an denen ich 100% zustimme.

    Allerdings fehlen einige Informationen.
    So beispielsweise das tatowierte Eiserne Kreuz in Hills Bikinizone. Ihr Rücktritt könnte auch aus der Angst entstanden sein das weiter ihre Vergangenheit aufgedeckt wird. Das ist aber reine Spekulation
    • Royale_Blue 29.10.2019 21:42
      Highlight Highlight Dieser Teil der Geschichte fehlte mir hier auch - danke.
    • Tamtam87 29.10.2019 22:25
      Highlight Highlight Schade auch das aufgrund fehlender informationen warum hill so hart verurteilt wird und zurucktritt, nun in den kommentarspalten nicht über die message des artikels sondern über trump gewütet wird 🤷🏻‍♂️
    • corsin.manser 29.10.2019 23:00
      Highlight Highlight Halt: Es ist tatsächlich ein Tattoo zu sehen. Die Seite Red State behauptet, es sei ein Nazi-Symbol. Das Symbol wird jedoch auch von Bikern oder der Gothik-Szene verwendet.

      Die Nazi-Theorie steht auf komplett wackligen Beinen: Die Frau hat eine der grössten Obdachlosen-Organisationen Kaliforniens geleitet. Es gibt keine Indizien dafür, dass sie nazionalsozialistisches Gedankengut vertritt oder vertrat.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Unicron 29.10.2019 21:09
    Highlight Highlight Zum Kotzen das ganze... Gibt es in den USA keine Gesetze gegen Rachepornos? Wurde da nicht grad eine riesen Seite ins Nirvana geklagt und verurteilt welche solche Bilder vertrieben hat?
    Vermutlich wird man es ihm wohl nicht nachweisen können...
  • Snowy 29.10.2019 21:06
    Highlight Highlight Einen Fehler gemacht?! Was war denn ihr Fehler?

    Weed geraucht (ist in California legal)?

    Dreier gehabt wo alle 3 einverstanden waren, volljährig und in keinem Abhängigkeitsverhältnis zueinander standen?

    Bisexuell sein?

    Es gab schlicht kein Fehlverhalten! Nicht mal ein moralisches Fehlverhalten - im Gegenteil!

    And by the way: Dem prüden und veralteten US-Parlament würde eine junge, bisexuelle Frau sehr gut tun.
    • [CH-Bürger] 29.10.2019 21:32
      Highlight Highlight tja Snowy, das 3.Welt-Land namens USA ist halt noch nicht soweit... 🤷🏼‍♂️
    • Snowy 29.10.2019 22:06
      Highlight Highlight Habe nun die ursprünglichen Berichte auf Daily Mail gegoogelt und festgestellt, dass im watson-Bericht ein sehr wichtiger Umstand nicht erwähnt wird: Katie Hill hat sich ein Nazi Tattoo (Eisernes Kreuz) in die Bikinizone tätowiert. Dies ist auf einem der Fotos deutlich zu erkennen.

      Das erklärt auch ihren überstürzten Rücktritt. Wie soll sie auch ihrer linken und progressiven Wählerschaft ein Nazitattoo erklären....

      Schade, dass davon im watson-Bericht keine Rede ist. Ist m.M. nach sehr zentral.
    • Tamtam87 29.10.2019 22:19
      Highlight Highlight Das habe ich weitdr oben auch angemerkt. Da der Artikel allerdings vorallem auf die gefahren des Internets hinweist sowie die klatschpresse anprangert und keine Doppelmoral bezüglich Trump herstellt (wie das hier 99% der leser tun, obwohl dies gar nicht das duskussionsthema ist) finde ich es noch "ok" dieses detail aussen vor zu lassen.

      Da jetzt aber wie gesagt die diskussionsthemen nicht diejenigen des artikels sind wäre es wohl schlauer gewesen genauer zu erklären WARUM Hill so hart verurteilt wird (@corin manser)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Madison Pierce 29.10.2019 21:02
    Highlight Highlight Der Aufschrei ist jetzt gross wegen Hill, aber er war auch gross bei Trump oder damals bei Clinton.

    Der Unterschied ist nicht das Geschrei, sondern die Reaktion der Betroffenen. Hill hat (verständlicherweise) ein Schamgefühl und zieht sich deshalb aus der Öffentlichkeit zurück.

    Trump hingegen ist es völlig egal, dass viele Leute sein Beziehungsverhalten unangemessen finden.

    Man darf nicht zu viel Schamgefühl haben in der Politik. Ein SVPler braucht das N-Wort und entschuldigt sich halbherzig dafür, ein Grüner tritt nach einem missglückten Vergleich sofort zurück...
    • Vergugt 30.10.2019 09:02
      Highlight Highlight Ich glaube, etwas mehr Schamgefühl würde der Politik SEHR gut tun...
  • Yolo 29.10.2019 21:02
    Highlight Highlight Die chauvinistisch Ungleichbehandlung von vergehen bei Männer und Frau.
    • Negan 30.10.2019 09:00
      Highlight Highlight Warum ungleich? Schon vergessen, dass man bei Trumps PRIVATEM Sexualleben Jahrelang in den Medien berichtete und ihn zu diskreditieren versuchte?
    • Yolo 30.10.2019 11:40
      Highlight Highlight Klar doch, nur sehen die Konsequenzen bei beiden Probanten anders aus. Beim einten prallt alles ab und die Frau lässt man über die Klinge springen.
    • Negan 30.10.2019 15:13
      Highlight Highlight Was für krude Schlussfolgerungen. Sie tritt von selber zurück und Trump kämpfte halt. Da geht es nicht darum, ob man Trump gut findet, aber die Vergleiche sind einfach haarsträubend. Oder ist auch Trump schuld, dass Hill nun einfach aufgab? Denken Sie denn der Druck und die Anpöbeleien auf Trumps Familie war nicht da? Der Druck der dann kam und wie man jedes Familienmitglied versuchte schlecht zu machen nur weil sie Trump heissen, ist genau das selbe.
  • Binnennomade 29.10.2019 21:00
    Highlight Highlight Ich muss sagen, ich bin etwas enttäuscht von ihrem Rücktritt. Ihre Wähler habe sie ja trotz oder wegen ihrer Bisexualität gewählt, und jetzt sind ja nicht wirklich neue Fakten aufgetaucht. Ich finde, sie hätte sich da in den Gegenwind stellen müssen, aber das ist von aussen natürlich einfach gesagt.
    • Snowy 29.10.2019 21:08
      Highlight Highlight Genau so sehe ich das auch.

      Kann schlicht kein Fehlverhalten erkennen.
    • Walter Sahli 29.10.2019 21:32
      Highlight Highlight Wie oben beschrieben wird auch ihr Umfeld attackiert.
    • [CH-Bürger] 29.10.2019 21:36
      Highlight Highlight @Binnennomade:
      ich denke, der Hauptgrund für sie war, dass sie nicht als Ziel einer wochenlangen Schmutzkampagne missbraucht wird, um vom impeachment-Verfahren abzulenken.

      finde es ebenfalls schade und verwerflich, dass es so wenig braucht, um eine Politikerin mit Potenzial das Genick zu brechen. zumal - wie schon mehrfach erwähnt und zitiert - offensichtlich mit unterschiedlichen Ellen gemessen wird...

      einfach nur zum 🤢
  • Christian Mueller (1) 29.10.2019 21:00
    Highlight Highlight Zitat aus dem Artikel: "Wenn du in der Vergangenheit einen Fehler gemacht hast, auch wenn es nichts Illegales war, werden wir dich jagen." Sie hat ja nicht einmal einen Fehler gemacht. Es scheint eher um die Lust am Empören zu sein und eine Person mit einem Shitstorm zu zermürben.
  • Lukas_01 29.10.2019 20:58
    Highlight Highlight Ich bin zwar nicht fan der Republikaner aber seien wir mal ehrlich: wäre es anders herum und es ginge um einen Republikaner oder Republikanerin würden die Demokraten genauso gegen sie hetzen um daraus politischen Profit zu schlagen. Und es wird nicht gegen sie gehtzt weil sie eine Frau ist, sondern weil sie aufgrund der Bilder leicht anzugreifen ist. Wären die Nacktbikder eines Mannes aus dem Kongress im Umlauf würde man genauso gegen ihn vorgehen
    • pun 29.10.2019 21:09
      Highlight Highlight Du glaubst wohl auch noch an den Osterhasen.
    • [CH-Bürger] 29.10.2019 22:17
      Highlight Highlight @Lukas:
      sag mir, wann die letzte Schmutzkampagne gegen eine(n) Republikaner(in) erfolgte.



      🤔



      🤔



      🤔




      siehste?
    • Kronrod 30.10.2019 07:12
      Highlight Highlight Hast Du die demokratische Schmutzkampagne gegen Bundesrichter Kavanaugh schon vergessen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • maylander 29.10.2019 20:57
    Highlight Highlight Falls es der Ehemann war ist er noch übler als Red State und Daily Mail zusammen.

    Den Rücktritt kann ich verstehen, doch er stachelt zu weiteren ähnlichen Taten an.
    • P. Silie 29.10.2019 23:36
      Highlight Highlight Ja Maylander, ich kommentierte übrigens beim Ibiza-Video welches 2 Jahre zuvor gedreht wurde, aber erst zum politisch idealen Zeitpunkt publiziert wurde ähnlich.

      Bei Strache bin ich natürlich froh, dass er weg ist - ein ungeheurer Mensch. Mir gehts aber auch um die Erstellung des Videos, bzw. eine perfekt gestellte Falle mit einigen involvierten Schauspielern. Ein politisches Attentat quasi (ob berechtigt oder nicht).

      Aber es hat auch hier wohl die Büchse der Pandora geöffnet.
  • Baron Swagham IV 29.10.2019 20:39
    Highlight Highlight Was passiert wenn ein Verheirateter seine Frau, kurz nach der Geburt, mit einem Pornostar betrügt🤔
    Wär noch interessant
    • winglet55 29.10.2019 20:51
      Highlight Highlight Dann wird man POTUS
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 29.10.2019 20:57
      Highlight Highlight Wenn er Republikanischer Präsident ist und den Pornostars genügend Schweigegeld zahlt und zudem einen Frommen Christen als Vize hat, darf er nicht nur das sondern auch grabschen.
      Das ist dann was völlig anderes verstehst Du?
    • P. Silie 29.10.2019 21:00
      Highlight Highlight Könnte das der Grund sein?:

      Was einige Kommentatoren nach der Wahl Trumps festhielten:

      Die Dems erwarten von anderen sich an moralische Standards zu halten, sozial zu sein, sich allen gegenüber fair zu benehmen, zurückhaltend zu sein, etc. etc. halten dies aber oftmals selbst nicht ein.
      Und dann kommt Trump, der offiziell und von Anfang an darauf 💩.

      Das habe ihn anscheinend 'authentisch' aussehen lassen (was auch immer das jetzt bedeuten soll).

      Bedenklich eigentlich, wie es so weit kommen konnte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • P. Silie 29.10.2019 20:37
    Highlight Highlight Ob die Dame nun Links oder Rechts ist, ist völlig irrelevant. Nicht schön - schade! Man mag politisch mit der Dame im Clinch liegen, aber das Sexualleben anderer Leute hat uns NICHTS anzugehen, sofern keine Strafhandlungen vorliegen a la Pädophilie oder anderes.

    Es passt aber in diese Zeit. Auf der einen Seite werden Linke fertig gemacht, auf der anderen Rechte. Eigentlich zum 🤮..
    • yeahmann 29.10.2019 20:44
      Highlight Highlight gut gebrüllt Löwe
    • phreko 29.10.2019 20:45
      Highlight Highlight haha, während der berühmte Rechte sich mit sexueller Belästigung brüstet werden die Linken für einvernehmliche sexuelle Kontakte vernichtet. Und dann schreibst du so einen "neutralen" Kommentar. Einfach nur wow!
    • P. Silie 29.10.2019 21:01
      Highlight Highlight @ Phreko, habe gerade einen weiteren Kommentar geschrieben - hoffe der gibt Ihnen eine mögliche Antwort darauf.
    Weitere Antworten anzeigen
  • blobb 29.10.2019 20:25
    Highlight Highlight Kann es sein, dass in den USA mit zweierlei Mass gemessen wird?
    Eines für bigotte Arschlöcher und eines für Anständige? Kommt mir auf jeden Fall so vor.
    • NotWhatYouExpect 30.10.2019 08:49
      Highlight Highlight Ist nicht nur in den USA so...
    • Kommentareschreiber 30.10.2019 14:34
      Highlight Highlight Ja, auf jeden Fall. Genauso wie unsere Medien!
    • sigma2 30.10.2019 15:08
      Highlight Highlight Absolut korrekt. Und vor allem

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

Ein Gespräch mit der Regisseurin Céline Sciamma über die Kraft der Subversion, eine Schweizer Zucchini und Gehirne, die in der Missionarsstellung verharren.

Darf ich Ihnen etwas in Erinnerung rufen?Céline Sciamma: Natürlich.

Sie sind fünfzehn Jahre alt und gerade mehrere Kilometer mit dem Rad durch den Regen von Pontoise gefahren.Oh, Sie haben davon gehört?

Natürlich! Sie tragen einen blauen Regenmantel und wollen sich im Kino «Trois couleurs bleu» mit Juliette Binoche anschauen. Es ist ihr erster Kinobesuch.Mein erster ohne Begleitung! Und das hat meine ganze Welt verändert. Ich kam mir so besonders und erwachsen vor, wie ich das Kino betrat, und …

Artikel lesen
Link zum Artikel