DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wer die Nachtigall stört»: US-Schriftstellerin Harper Lee mit 89 Jahren gestorben

19.02.2016, 17:0119.02.2016, 17:03
Bild: Getty Images North America

Die Schriftstellerin Harper Lee ist tot. Der amerikanische Verlag der Autorin, Harper Collins, bestätigte der «New York Times» die Meldung eines lokalen Newsportals aus ihrem Heimatstadt Alabama. Dort spielte auch der Roman, der sie berühmt machte: «To Kill a Mockingbird».

Das Buch erschien in den USA erstmals 1960 und war sofort ein enormer Verkaufserfolg. «Wen die Nachtigall stört», wie das Buch in der deutschen Übersetzung heisst, erzählt aus der Sicht des siebenjährigen Mädchens Louise «Scout» Finch vom Rassenhass im Süden der USA. Ihr Vater, der Anwalt Atticus, setzt sich für einen Schwarzen ein, dem eine Vergewaltigung vorgeworfen wird. In der Verfilmung von Robert Mulligan spielte Gregory Peck den Juristen oscarwürdig. Auch der Roman wurde ausgezeichnet, mit dem Pulitzerpreis, und weltweit über 40 Millionen mal verkauft. (aeg/sda/feb/spon)

Mehr Informationen in Kürze

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Hurrikan «Orlene» gewinnt an Stärke und steuert auf Mexikos Küste zu

Der Hurrikan «Orlene» hat vor der mexikanischen Pazifikküste deutlich an Kraft gewonnen. Das Zentrum des Hurrikans der zweitstärksten Kategorie 4 lag am Sonntagmorgen (Ortszeit) rund 170 Kilometer südwestlich von Cabo Corrientes im Bundesstaat Jalisco, wie der mexikanische Wetterdienst mitteilte. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 215 Kilometern pro Stunde bewege sich «Orlene» Richtung Norden. Der Hurrikan dürfte zunächst über die Islas Marías hinwegziehen und dann voraussichtlich am Dienstag zwischen San Blas und Mazatlán an der Pazifikküste auf das Festland treffen.

Zur Story