DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Banksy soll Ehrenprofessur bekommen – Zeremonie mit leerem Stuhl

30.06.2022, 17:39

Der mysteriöse britische Streetart-Künstler Banksy soll mit einer Ehrenprofessur ausgezeichnet werden. Das berichtete die BBC am Donnerstag unter Berufung auf die britische University for the Creative Arts (UCA), die mehrere Standorte in den englischen Grafschaften Kent und Surrey unterhält.

Eine Frau vor dem «Rage Flower Thrower» an einer Banksy Ausstellung in Barcelona am 12. November 2021.
Eine Frau vor dem «Rage Flower Thrower» an einer Banksy Ausstellung in Barcelona am 12. November 2021.Bild: keystone

Die Verleihung soll demnach am 6. Juli in der Londoner Royal Festival Hall mit einer Zeremonie begangen werden. Banksy, dessen Identität unbekannt ist, soll dem Bericht zufolge durch einen leeren Stuhl repräsentiert werden.

Geehrt werden solle der Künstler für seine «Bemühungen um die Menschenrechte» und «den Einfluss, den er auf die globale Kunstszene hatte», sagte der UCA-Professor Terry Perk dem BBC-Radio am Donnerstag. Banksy sei ein Künstler, der in der Künstlerelite noch immer als Aussenseiter gelte. Er fügte hinzu: «Er hat aber sicherlich die Kunstwelt und die Vorstellungskraft der Öffentlichkeit beeinflusst, und wir wollen dem an unserer Universität Rechnung tragen».

Banksy sei über seine Vertreter kontaktiert worden und habe seine Zustimmung erkennen lassen, sagte Perk der BBC. Auf Banksys Instagram-Account war zu der geplanten Ehrung nichts zu lesen. (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Banksy sprayt in Gaza Katzen auf zerstörte Häuser – und lockt Geschäftemacher an

1 / 10
Banksy sprayt in Gaza Katzen auf zerstörte Häuser – und lockt Geschäftemacher an
quelle: x90014 / suhaib salem
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Mindestens fünf Tote bei Explosion in Ecuador: «Das ist eine Kriegserklärung an den Staat»

Bei einer Explosion in der ecuadorianischen Hafenstadt Guayaquil sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Weitere 16 Personen wurden verletzt, wie der Risiko- und Katastrophenschutz des südamerikanischen Landes auf Twitter am Sonntag mitteilte. Zudem wurden demnach acht Häuser und zwei Fahrzeuge zerstört. Ersten Berichten zufolge waren laut der ecuadorianischen Zeitung «El Universo» zunächst Schüsse und dann eine Explosion zu hören.

Zur Story