International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Österreichs Ex-Kanzler Kurz veröffentlicht seine Biografie – und alle lachen sich schlapp

Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz veröffentlicht nächste Woche seine Biografie. Einzelne Auszüge wurden nun bereits publik, und diese erinnern mehr an einen schnulzigen Roman als eine Polit-Biografie.



Wenn Politiker ihre Biografie veröffentlichen, dann ist das normalerweise eine nicht sonderlich spannende Angelegenheit. Nicht so bei dem ehemaligen österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz: Dessen Biografie, die am 11. September erscheint und von der bereits erste Auszüge veröffentlicht wurden, ist äusserst unterhaltsam. Nicht weil die Autorin Judith Grohmann eine meisterliche Schreibleistung hinlegte, wobei, seht selbst ...

Der Schreibstil

Für die Biografie von Kurz hat sich Grohmann für einen unkonventionellen Schreibstil entschieden. Die ersten verfügbaren Seiten lesen sich eher wie eine (sehr schlecht geschriebene) Fan-Fiction über Kurz oder einen Groschenroman einer sexuell frustrierten Person in der Mid-Life-Crisis. Grohmann über Kurz als Baby:

«So entpuppte sich Kurz als ein Baby, das auf der Überholspur fuhr. (...) Die ersten kompletten Sätze sprach der kleine Sebastian Kurz bereits mit einem Jahr und stellte damit viele andere Kinder in den Schatten. Es waren keine Sprechversuche, die er machte, sondern er sprach bereits ganze Sätze.»

Bewundernde Worte und detaillierte szenische Beschreibungen ziehen sich durch den gesamten Text und lassen das Ganze wie eine Liebeserklärung an Kurz erscheinen. Hier einige Auszüge:

«Sonnenstrahlen bedecken mein Gesicht, während ich hastig über das steinerne Pflaster auf dem Wiener Minoritenplatz huschte. (...) Die Vorweihnachtszeit hatte begonnen. Draussen waren es sechs Grad. Ich hatte meinen Wintermantel angezogen und fror trotzdem ein wenig. (...) Vor mir stand ein Pult, dahinter sass ein Wächter. Er lächelte mir freundlich zu. Wenige Minuten später holte mich eine Mitarbeiterin aus einem Büro, welches ein Stockwerk höher lag, ab. Die junge Frau lächelte mich an und streckte mir ihre Hand zur Begrüssung entgegen. Dann stiegen wir gemeinsam über die geschwungenen barocken kalksandsteinernen Treppen in den ersten Stock hinauf. (...) Dieser Korridor war voller Türen. An einer dieser Türen lehnte ein Mann im dunkelgrauen Anzug, der nachdenklich mit seinem Zeigefinger über seine Lippe strich.»

«Zunächst erblickte ich nur eine Silhouette. ‹Ist er es wirklich?›, dachte ich mir. Ich sah lediglich einen Teil eines Kopfes, doch der kam mir bekannt vor. Diese dunkelbraunen Haare, die streng nach hinten gekämmt waren, und die kleine, spitze Nase, die aus seinem Gesicht hervorlachte. Der Mann, der hier lässig an der Türe lehnte, war fast einen Meter neunzig gross und von merklich dünner Statur. Er wirkte wenig ministeriell. Er trug einen dunkelgrauen Anzug, dazu schwarze Socken, schwarze Schuhe und ein weisses Hemd mit einer dunklen Krawatte, die fest sass. Und völlig unerwartet trat er mit einem Mal durch die Tür. Er sah aus dem Fenster und blickte gedankenversunken in die Ferne. Ob er uns wahrgenommen hatte, war fraglich. Das helle Sonnenlicht leuchtete in den Raum hinein. Doch das störte ihn nicht. Die Herbstsonne blendete sein Gesicht. Er war tief in Gedanken versunken.»

«Schliesslich atmete er tief durch. Also sprang ich auf und ging einen Schritt auf ihn zu: 'Herr Minister, wollen Sie sich zu uns setzen?' Dabei machte ich eine einladende Handbewegung zum schwarzen Ledersofa. Doch der Mann, der an die Türe gelehnt stand, schüttelte nur sanft seinen Kopf, weiter in die Leere blickend. Noch einmal atmete er tief durch, dann sah er uns in die Augen und nickte uns zu, bevor er sich umdrehte und wortlos aus dem Raum verschwand.»

Die Reaktionen

Dem Internet ist das Ganze natürlich nicht entgangen. Unter dem Hashtag #50shadesofkurz machen sich die User über die Biografie lustig und sinnieren, welche weitere Passagen wohl in dem nächste Woche erscheinenden Buch stehen werden.

Habt ihr das Zeug, #50shadesofkurz-Autoren zu sein? Schreibt eure Fortsetzungen in die Kommentare!

Beidlpracker und Co. – Schimpfwörter zu Österreichs Krise.

Kanzler Sebastian Kurz und seine Regierung sind gestürzt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

103
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

54
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

29
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

103
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

54
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

29
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

81
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
81Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Burdleferin 06.09.2019 23:11
    Highlight Highlight Der beste "So-reagiert-das-Internet"-Artikel bis jetzt!
  • rex wagman 06.09.2019 17:18
    Highlight Highlight to be continued
    Benutzer Bild
  • DocJay 06.09.2019 14:19
    Highlight Highlight Seine Schenkel bebten unter seinen liebevollen rhythmischen Schlägen und mit sinnlicher Intensität brachte er seine geheime Affäre CandyCrush zu neuen Höhepunkten
  • twiggy 06.09.2019 13:40
    Highlight Highlight schmutziges wort: “erbschaftssteuer” - ich kann nicht mehr 😂
  • DerewigeSchweizer 05.09.2019 23:53
    Highlight Highlight Kinderkanzler Kurz.
  • Sir Konterbier 05.09.2019 22:44
    Highlight Highlight Das ist Karl May in schlecht.
  • Shaun 05.09.2019 21:56
    Highlight Highlight Für eine Biografie ist er einfach nur zu Jung ... dass hätte ich sein lassen! Habe zwar nicht alles gelesen, was hier steht ... aber für mich trotzdem ein guter Politiker ... mit einem klaren und vernünftigen Verstand!
    Alles gute für seine Wiederwahl!
    • DäPublizischt 05.09.2019 23:30
      Highlight Highlight Du hast "selbstverliebter Trottel" falsch geschrieben.
    • LLewelyn 05.09.2019 23:46
      Highlight Highlight @DäPublizischt, bingo! Kurz ist der Prototyp des erfolgreich, überheblichen Jungpolitikers der zu schnell zu weit gekommen ist. Da sind unsere Silberschmidts und Fischers Chorknaben dagegen... aber sie versuchen es auch.
    • Ohniznachtisbett 06.09.2019 15:01
      Highlight Highlight Kurz ist der Prototyp eines klassischen Karrieristen. Er leckt Ärsche um irgendwie nach oben zu kommen und "ellbögled" im klassischen Sinn alle weg, die sich den Arsch nicht lecken lassen. Danach bedankt er sich in klassisch österreichischer Manier mit Staatsaufträgen und ähnlichem bei seinen "Unterstützern". Solche Menschen wie den Kurz könnte ich tagelang ohrfeigen. Dass er jetzt noch eine Biographie veröffentlichen lässt, ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.
  • tolgito 05.09.2019 21:29
    Highlight Highlight Ist ein neuer John Sinclair am Kiosk erschienen?
  • BeatBox 05.09.2019 21:24
    Highlight Highlight Bei all der Häme, Kurz ist schon bald wieder Kanzler, im Fall!
  • B-Arche 05.09.2019 21:13
    Highlight Highlight Schreibt man seine Biographie nicht eher am Ende der Karriere und nicht bereits am Beginn?
    • Frausowieso 05.09.2019 21:31
      Highlight Highlight Das war doch das Ende seiner Karriere?
    • tolgito 05.09.2019 21:32
      Highlight Highlight Man sagt zu Beginn und nich am Beginn 🤦🏻‍♂️ Sorry musste ich KURZ loswerden 😂
  • Evan 05.09.2019 21:08
    Highlight Highlight Warum erinnern mich so Übertreibungen an Trump?
  • stanislav.petrov 05.09.2019 20:53
    Highlight Highlight also der mann im türrahmen kann nur falco gewesen sein...
  • Schlumpfinchen #notmeus 05.09.2019 20:39
    Highlight Highlight Es ist vollbracht. Langsam dreht sie sich um und schiebt die Hand zwischen die grauen Stoffbahnen. Das Sonnenlicht scheint ihr in die Augen und blendet sie kurz.
    Dann tritt sie aus der Wahlkabine raus. Wenn sie nur damals schon gewusst hätte, wie kurz die Zeit war, die der fast einsneunzig grosse Kurz in seinem Amt bleiben würde...
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 05.09.2019 20:19
    Highlight Highlight Wird hier die Weltbewehende Frage beantwortet ob Kurz kurzer Kurz auch so kurz ist wie Kurz Amtszeit kurz war?
  • Natürlich 05.09.2019 20:11
    Highlight Highlight Verstehe das Problem nicht.

    Ist doch gut wenn nicht alle Biografien so langweilig geschrieben sind.

    Nun ja, ein erstes Ziel hat er mit der medialen Aufmerksamkeit ja berrits erreicht.
    • Citation Needed 06.09.2019 20:28
      Highlight Highlight
      Das einzig nicht Langweilige ist der grottenschlechte Stil.
  • Magnum 05.09.2019 20:01
    Highlight Highlight Der Wunderwutzi, knapp 30 Jahre alt, Maturand, Studienabbrecher, Versicherungsvertreter und KURZzeit-Kanzler, meint also schon genug erlebt zu haben, um eine Biographie schreiben zu lassen. Und damit weiter an dem lachhaften Personenkult um sich zu arbeiten.

    Was kommt wohl als nächstes? Ich freue mich schon auf die Biographien von 25-jährigen Influencern...
  • Naga 05.09.2019 19:45
    Highlight Highlight Sein volles Haar glänzte in der gleissenden Sonne während der Fahrtwind über unsere Köpfe brauste. Er entspannte seine schönen Gesichtszüge und die hohe, aristokratischen Stirn glättete sich. Mit der einen Hand strich er sich über sein Haupt und es schien, als wollte er eine Haarsträhne hinter seine auffallenden Ohren schieben. Doch griff er ins Leere, sein Haar war wie immer perfekt in Form, denn er benutzte dieselbe Pomade, auf die Elvis bereits geschworen hatte. Mit der anderen Hand lenkte er geschickt das Auto. Befreit schrie er lauthals: Schwoaz ist geil, es lebe das Geilomobil! http://Nn
  • Levi Vodica 05.09.2019 19:28
    Highlight Highlight Wahrscheinlich geht es vielen jetzt so: Man will sich das Buch kaufen um sich darüber zu amüsieren aber man will nicht, dass es sich in Bestsellerlisten wiederfindet.
    • Grave 05.09.2019 21:42
      Highlight Highlight Ooder einer der watsons kauft es und wir treffen und zu einer buchbesprechung 😆
  • TanookiStormtrooper 05.09.2019 19:28
    Highlight Highlight Sicher, dass es nicht die Biografie von Kim Jong Un ist? Liest sich auf alle Fälle so... 🤷‍♂️
  • Marshawn 05.09.2019 19:23
    Highlight Highlight Plötzlich ging die Tür auf und ein Mann mit braunem haar betrat den Raum. Sofort unterbrachen wir unser Gespräch und beäugten den Neuankömmling. Trotz kleiner Statur beeindruckte er uns. Die stahlblauen Augen, das eckige Kinn, die definierten Oberarme – selten fühlte ich mich so klein im Vergleich mit einem anderen Mann. Mit selbstsicherem Gang schritt er auf uns zu, lächelte staatsmännisch und drückte uns kräftig, wie ich es sonst nur von meinem Vater kenne, die Hand. Kurz parlierte er mit uns, bevor er sich entschuldigte.
  • pamayer 05.09.2019 18:38
    Highlight Highlight Ja was. Mit 33 schrieb ich meine 2. Autobiografie, die erste schon mit 15.
    Und ganze Sätze. Immer.
  • The oder ich 05.09.2019 18:33
    Highlight Highlight Meine Hoffnung: Dass die Kurz-Biografie eine Kurzbiografie bleibt
    Benutzer Bildabspielen
  • Vic Vega 05.09.2019 18:24
    Highlight Highlight Und dann stand er vor mir, mit langem Bart und einem Bauch der seinesgleichen sucht. Einen grossen Sack lässig geschultert schaute er mich durchdringend an und fragte sanft:
    Hast du einen Spruch für mich?
    Aufgeregt fing ich an zu sprechen.
    " Nikolaus du grosser Kerl, kommst zu mir aus weiter fern, da wäre eine kleine Sache, Koks und Weiber für mich und Strache! Die Drogen hart und keine tussen, sonst geh ich lieber zu den Russen!😄
    • Eraganos 06.09.2019 06:47
      Highlight Highlight verdamnnt, des isch jo pure Poesie :D
  • LongDong Silver 05.09.2019 17:58
    Highlight Highlight Sebastian Kurz. Ein Baby sie alle zu knechten.
    😂
  • Roboter 05.09.2019 17:50
    Highlight Highlight In seinen Gemächern über den Dächern von Wien angekommen, liess sich unser Verlangen nicht mehr zügeln. Seine Anzughose glitt an den rasierten Beinen zu Boden und meine Hand fand willig ihren Weg in seinen seidenen Slip. Was ich dort vorfand, machte seinem Namen alle Ehre.
  • Glenn Quagmire 05.09.2019 17:43
    Highlight Highlight Nun, man kann über Kurz urteilen wie man will, aber für U30 hat er doch ganz viel erreicht.
    • Commander 05.09.2019 21:13
      Highlight Highlight Find ich auch. Egal wo er politisch stehen mag und ob man ihn "cool" oder einen Langweiler findet, so weit bringen es die wenigsten.
    • jimknopf 06.09.2019 10:06
      Highlight Highlight Mag den Kasperl auch überhaupt nicht aber ich hätte wohl in diesem Alter (auch) kein Land führen können.
    • OnlyShadeofRed 07.09.2019 15:04
      Highlight Highlight Das kann er auch nicht. Bei seiner Aussage im BVT -Untersuchungsausschuss hat sich seine völlige Inkompetenz offenbart...
  • Fumia Canero 05.09.2019 17:26
    Highlight Highlight Sein erster Satz hat bestimmt so ähnlich getönt:
    Play Icon
    • Daniel B (1) 05.09.2019 21:47
      Highlight Highlight
      Comedy Gold! LOL!
  • Linus Luchs 05.09.2019 17:23
    Highlight Highlight Sorry für die Kleinlichkeit, aber "Österreichs Exkanzler Kurz" würde mir im Titel besser gefallen als "Österreichs Kanzler".
    • qolume 05.09.2019 18:31
      Highlight Highlight Kurzkanzler Ex 😅
  • ChiliForever 05.09.2019 17:20
    Highlight Highlight "So lagen wir in seinem Bett, die Bettwäsche roch nach zarten Rosenblüten.
    Er beugte sich mit seinem starken Körper über meinen Körper und verlangte, dass ich ihm etwas Schmutziges sage.
    So dies sein Wille war, hauchte ich ihm zart ins Ohr: „Erbschaftsteuer“."

    Mein Tag ist gerettet, ich lach mich schlapp... ^^
  • tostaky 05.09.2019 17:14
    Highlight Highlight Also über die Qualität ("Baby das auf der Überholspur fuhr") muss man ja wirklich nicht diskutieren. Aber während die Tweets auch so ausgefallen, wenn der Biograph ein Mann wäre? Ich schätze, viele, die sich da lustig machen, würden sich als FeministInnen bezeichnen...
    • Mimimi_und_wow 05.09.2019 17:59
      Highlight Highlight Ich sehe den Zusammenhang zum Feminismus nicht. Er hat jemandem den Job übergeben, die Person hat geschrieben, in ihrem Stil und der Herr Politiker hat das Werk zum Druck frei gegeben. Was hat es damit zu tun, dass diese lächerliche Biografie, über die man sich lustig macht, von einer Frau geschrieben wurde? Man muss nicht immer Diskriminierung suchen wo keine ist. Es hat schon genug echtes Unrecht für das es sich lohnen würde sich zu engagieren.
    • Levi Vodica 05.09.2019 19:27
      Highlight Highlight Sehe es so wie Mimimi, nicht im Traum wäre mir in diesem konktreten Fall Diskriminierung in den Sinn gekommen. Natürlich würde man sich über die Biographie lustig machen, wenn sie von einem Mann geschrieben worden wäre. Wer hier Diskriminierung sucht, und noch schlimmer, meint sie gefunden zu haben, hat m.M.n nichts mit Feminsimus am Hut.
    • Patsia 05.09.2019 19:49
      Highlight Highlight @tostaky: ich würde mich nun schon auch als Feministin bezeichnen, was allerdings nicht bedeutet, dass ich alles was Frauen so den lieben langen Tag rund um den Globus fabrizieren gut finden muss. Wir Frauen produzieren genauso viel gutes und schlechtes wie Männer. Dass die durchschnittliche Autorin anders schreibt als der durchschnittliche Autor kann gut sein, aber als Politikerbiographie sind die im Artikel abgedruckten Passagen schlicht lächerlich und würden eher in einen Groschenroman passen. Und bei einer solchen Steilvorlage darf bzw. muss auch frau auf die Schippe genommen werden :-D
    Weitere Antworten anzeigen
  • Grossmaul 05.09.2019 17:07
    Highlight Highlight Während ich seine süssen Worte wie Nektar schlürfen durfte und mir die Poesie seiner überwältigenden Sprachgewandtheit honiggleich die Kehle benetzte, ja sie förmlich mit fast erotischer Gier in mich einsog, machte sich gleichzeitig ein Schwindel, eine Trunkenheit bemerkbar, als sei ich berauscht und zögernd, langsam, wie in Zeitlupe wurde mir kotzübel. Kurz vor dem sich schliesslich schwallartig entladenden Inhalt meines Magens wurde ich gewahr - auch des Guten kann es zu viel sein.
    • Don Alejandro 06.09.2019 15:26
      Highlight Highlight Deine holde Feder in Gottes Ohren.👍
  • FITO 05.09.2019 17:05
    Highlight Highlight Der Arbeitstitel für die Fortsetzung steht schon fest.
    BASTI & BUMSTI in Love.
    Benutzer Bild
  • BratmirnenStorch 05.09.2019 17:01
    Highlight Highlight Bald veröffentlichen 12jährige ihre intimsten Geheimnisse 🥴
    • schwuppdiwupp 05.09.2019 18:16
      Highlight Highlight das tun sie schon und heisst snapchat oder instagram 🤷🏻‍♂️
  • tea_is_love 05.09.2019 16:55
    Highlight Highlight (Noch) keine Fortsetzung, aber dafür ein Vorschlag; ein Buchklub, bei dem man sich Passagen dieses Werkes vorliest. Wer lacht, muss trinken. Und danach schreibt man gemeinsam eine Fortsetzung für die watson-Kommentarspalte.
  • Victor Brunner 05.09.2019 16:54
    Highlight Highlight Eine Peinlichkeit mehr aus dem politischen Korruptionsfilz Austria!
  • Lezzelentius 05.09.2019 16:53
    Highlight Highlight Musste tatsächlich Judith googeln um mich zu vergewissern, dass es kein Pseudonym von Jan Böhmermann ist. Zumindest wären die Namen ähnlich gewesen.
    • Wasmanvonhieraussehenkann 06.09.2019 10:09
      Highlight Highlight Ich dachte beim Schreibstil spontan an 15jährige Gymnasiastin..
      2. Gedanke war ebenfalls Böhmi :)
  • jellyshoot 05.09.2019 16:42
    Highlight Highlight naja. man muss ein buch ja füllen.
    da brauchts viele salbige umschreibungen bei einem 33-jährigen 😂
    • häxxebäse 05.09.2019 18:12
      Highlight Highlight Ja genau. Lehrer will 1000 wörter? Ich hab 200, also her mit den adjektiven...!

      Hat hemingway sehr gut beherrscht, vor allem in "der alte mann und das meer" 🧐
    • Citation Needed 06.09.2019 20:37
      Highlight Highlight Lass Hemingway in Frieden!
  • Biotop 05.09.2019 16:42
    Highlight Highlight "Doch der Mann, der an die Türe gelehnt stand, schüttelte nur sanft seinen Kopf, weiter in die Leere blickend".
    Wie genau *schüttelt* man etwas sanft?
    Kopfkino
    • häxxebäse 05.09.2019 18:12
      Highlight Highlight Wie beim pinkeln....😁
  • Amboss 05.09.2019 16:41
    Highlight Highlight Haha, das ist sooo witzig. Ich lach mich kaputt.
    Hat mir gerade den Tag so richtig versüsst.

    Da müsst man eigentlich fast das Buch kaufen (war das die Absicht? Bin ich jetzt ein Konsumopfer?)
  • Fanta20 05.09.2019 16:38
    Highlight Highlight Ganze Sätze gesprochen mit einem Jahr? Ja klar, wer schon nicht?
    • pinex 05.09.2019 17:22
      Highlight Highlight Meine schwester konnte das. Kurze sätze mit einfachen worten aaaber sätze ;)
    • Bowell 05.09.2019 17:48
      Highlight Highlight Ich habe mit einem Jahr schon ganze Schachteln Zigaretten geraucht und den Nachschub an der Tanke auch selber geholt. Mit dem Auto meiner Freundin.
    • Mimimi_und_wow 05.09.2019 17:53
      Highlight Highlight Alle anderen nicht. Er schon
    Weitere Antworten anzeigen
  • LeChef 05.09.2019 16:30
    Highlight Highlight Wer liest eigentlich solche Politiker/Sportler/Sänger/Manager Biographien? Die Nachfrage muss ja gewaltig sein, weil sich anscheinend jedermann und sein Nachbar genötigt fühlt eine solche zu schreiben (bzw. schreiben zu lassen).
    • jimknopf 06.09.2019 10:17
      Highlight Highlight Empfehle dir die Biographie von Zlatan Ibrahimovic. Sehr amüsant :-)
  • Lokutus 05.09.2019 16:28
    Highlight Highlight ...und ich beschloss Politiker zu werden... - die waren schon immer etwas theatralisch, die Österreichischen, ohne eigentlich begabt für ihr Amt zu sein 🥴
  • Clife 05.09.2019 16:21
    Highlight Highlight „Am Abend kam dann eine Riesengestalt durch die Türe. Die Person, die die Wohnung betrat, hatte einen sehr langen Bart und stampfte langsam auf mich zu. In der rechten Hand hatte sie den Brief, den ich bereits unzählige Male erhalten hatte, jedoch aufgrund meines Cousins und meiner Stiefeltern nie lesen konnte. Der Mann gab mir diesen Brief. Es war eine Einladung nach Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei.“

    Etwa sowas in der Art geht mir gerade durch den Kopf.
  • Füürtüfäli 05.09.2019 16:20
    Highlight Highlight Die Kurzfassung der Kurz Biografie:
    Schüler, Maturant, Studienabbrecher, Tennislehrer, Staatssekretär, Minister, Bundeskanzler, Ex Bundeskanzler, Politiker. Fertig.

    Zuletzt der unverschämte Angriff auf die unabhängige Justiz nach nur 17 Monaten als Bundeskanzler mit einer Politik,
    die Österreich gespalten hat,
    die Unternehmer und Reiche bevorzugt,
    die die Sozialpartnerschaft zerstört hat,
    die Sozialversicherung und AMS beschneidet,
    die Arbeitnehmer unterdrückt (12 Stundentag)


    Kurz darf kein Bundeskanzler mehr werden…

    Meine Meinung🤷‍♀️
  • Ein Freund von Petr E. Cycling (aka Blitzsammler) 05.09.2019 16:19
    Highlight Highlight Konsalik, bist du es?
    • Victor Brunner 05.09.2019 16:55
      Highlight Highlight Konsalik schrieb besser, auch mit Kitsch- und Heimatideologie!
  • Flunkie 05.09.2019 16:17
    Highlight Highlight Nein, ich gehe jetzt NICHT Kurz-Fanfic googeln. Die Realität ist schon schrecklich genug.

17-Jährige muss altes Telefon bedienen – das Resultat ist unbezahlbar 😂

Gerade mal zwölf Jahre ist es her, seit das erste iPhone auf den Markt kam. Seither hat sich die Technik rasant verändert, ein Leben ohne Smartphones ist in den meisten Teilen der Welt nicht mehr vorstellbar.

Viele Menschen, die nach der Jahrtausendwende geboren sind, können sich wahrscheinlich gar nicht mehr vorstellen, wie man sich vor der Ära Smartphone durchs Leben bewegen konnte. «Gab es da überhaupt schon Telefone?», dürfte sich manch einer fragen.

Natürlich gab es die. Nur sahen die etwas …

Artikel lesen
Link zum Artikel