DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Afrikanischer Reporter wird vor laufender Kamera ausgeraubt

11.03.2015, 12:1411.03.2015, 15:25

Vuyo Mvoko ist einer der bekanntesten Fernsehreporter Südafrikas. Diese Woche sollte er vor dem Milpark Hospital über den Gesundheitszustand von Sambias Präsidenten berichten, der am Sonntag bei einer Veranstaltung zusammengebrochen war. Seine Kollegin aus dem Fernsehstudio kündigte die Liveschaltung an und Vuyo kam ins Bild. Mit ihm zwei Männer, die nichts zur Berichterstattung beitragen wollten.

Was die nächsten Sekunden zeigen, ist unglaublich: Vor laufender Kamera rauben die beiden Männer Vuyo Mvoko aus. Live. 

Mvoko postete wenige Minuten nach dem Übergriff auf Twitter, dass es ihm gut gehe. Gemäss Polizei wurden Laptops, Handys und Geld gestohlen. Von den beiden Tätern fehlt bislang jede Spur.

(pma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bizarre Szene in Florida – Gouverneur unterzeichnet Reform exklusiv bei Fox News

Unter ungewöhnlichen Umständen hat der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, eine umstrittene Wahlrechtsreform in Kraft gesetzt. Während der Unterzeichnung des Gesetzes war der Republikaner am Donnerstag in Palm Beach live beim konservativen Sender Fox News zugeschaltet, der vorab die exklusiven Übertragungsrechte erteilt bekommen hatte. Die anwesenden Zuschauerinnen und Zuschauer begleiteten die Unterschrift mit Applaus. Andere Medienstationen wurden vom Event ausgeschlossen.

Die beiden von den …

Artikel lesen
Link zum Artikel