DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Baby kommt mit zwei Köpfen und drei Händen zur Welt

Aufsehenerregende Geburt im indischen Madhya Pradesh: Eine Frau hat ein Kind zur Welt gebracht, bei dem Körperteile mehrfach auftreten. Ob es wie eine Person oder wie siamesische Zwillinge behandelt wird, ist wohl noch unklar.
31.03.2022, 12:52
Ein Artikel von
t-online

Im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh hat eine Frau ein Kind mit zwei Köpfen, drei Händen und zwei Herzen zur Welt gebracht. Grund für die Fehlbildung ist nach Aussage der Ärzte eine selten auftretende Dizephalie – zwei Feten teilen sich dann im Mutterleib unvollständig, Körperteile und Organe treten zweifach auf. 

Oft überleben die Kinder die Geburt nicht – anders aber in Madhya Pradesh, wo Medien den Jungen als «Wunderbaby» feiern. Wegen seines kritischen Zustands wurde das Kind, das noch keinen Namen trägt, allerdings in das Krankenhaus in der Stadt Indore überwiesen, wo es streng überwacht werden soll. 

Ob das Kind als eine Person oder wie siamesische Zwillinge behandelt werde, sei noch unklar, berichtet die «India Times». Eine Operation zur Trennung sei bislang nicht geplant. Der Mutter sei in der Schwangerschaft mitgeteilt worden, dass sie Zwillinge erwarte. 

Siamesische Zwillinge sind selten 

Siamesische Zwillinge, die das Säuglingsalter überleben, sind nur wenige bekannt. In den USA wurden 1990 Abby und Brittany Hensel geboren, die sich einen Torso teilten, aber jeweils einen eigenen Kopf, Herz und Wirbelsäule hatten. Jede von ihnen steuerte einen Arm und ein Bein. Ein dritter Arm wurde ihnen früh entfernt. Die Hensels gingen im üblichen Alter zur Schule, machten auch einen Führerschein – und wurden durch Auftritte in Talkshows und eine Dokumentation bekannt. 

Der Begriff «siamesische Zwillinge» geht auf Eng und Chang Bunker zurück. Die Brüder wurden 1811 in Siam geboren, dem heutigen Thailand, und emigrierten 1829 in die USA. Dort waren sie mit zwei Schwestern verheiratet und zeugten fast zwei Dutzend Kinder. (red)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Siamesische Zwillinge in Madagaskar getrennt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Der Pinguin
31.03.2022 13:35registriert September 2016
Wenn zwei Köpfe und damit Hirne vorahnden sind, wären es doch eher zwei Babies mit einem Körper, oder nicht?
431
Melden
Zum Kommentar
7
Klitschko fordert Schweiz zu Massnahmen auf: «Die Gehirnwäsche findet auch hier statt»
Die neuesten Entwicklungen im russischen Angriffskrieg auf die Ukraine im Überblick.
Zur Story