DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Haftbefehl gegen «El Chapos» Schauspiel-Muse



Die mexikanische Schauspielerin Kate del Castillo soll wegen ihrer Verbindung zum inhaftierten Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán vor Gericht gebracht werden. Die Staatsanwaltschaft in Mexiko-Stadt ordnete am Donnerstag die Festnahme von del Castillo zum Verhör an.

Die in den USA wohnhafte Telenovela-Darstellerin war zuvor tagelang einer Vorladung der mexikanischen Justizbehörden nicht gefolgt. Erst am Vortag hatte del Castillo eine Beschwerde eingereicht, um sich dem Verhör und einem möglichen Prozess zu entziehen.

Actress Kate Del Castillo speaks during a news conference in City Council chambers in Los Angeles, Friday Aug. 15, 2014. Castillo was recognized for her acting career at a council meeting. (AP Photo/ Nick Ut)

Kate del Castillo muss sich vor Gericht verantworten.
Bild: Nick Ut/AP/KEYSTONE

Ein Beamter sagte auf Anfrage, dass die 43-Jährige nun bei ihrer Einreise ins Land festgenommen werden könne. Der Richterbefehl gelte aber nur für Mexiko. Die Behörden hatten del Castillo zuvor angeboten, ihre Zeugenaussage auch in den USA zu machen.

Del Castillo soll zu ihren Kontakten mit dem Drogenhändler befragt werden. Sie steht zudem in Verdacht, illegale Geschäfte mit ihm gemacht zu haben.

Die Mexikanerin und der US-Schauspieler Sean Penn hatten Guzmán im Oktober für ein Interview der Zeitschrift «Rolling Stone» getroffen, als der Chef des Sinaloa-Kartells nach seinem Ausbruch aus einem Hochsicherheitsgefängnis auf der Flucht war.

«El Chapo» war Anfang Januar den Ermittlern ins Netz gegangen. 2001 war der mächtige Drogenboss bereits einmal aus einem mexikanischen Gefängnis getürmt. Nun soll er an die USA ausgeliefert werden.

(sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Letzte Folge von «Narcos Mexico»: Der Drogenboss «El Chapo» muss für immer ins Gefängnis

Er gehörte zu den mächtigsten Drogenbossen der Welt. Nun muss «El Chapo» für immer ins Gefängnis. Die New Yorker Jury fällte nach einem dreimonatigen Mammutprozess das Urteil.

Von Villen und Privatjets berichteten Zeugen, vom Drogenschmuggel in U-Booten, in Hubschraubern und in Konservendosen. Die Details im Prozess gegen «El Chapo» stellten so manche Serie über Drogenbosse in den Schatten. Der Ausgang des Dramas: Joaquín Guzmán ist schuldig.

Wer irgendwann keine Lust mehr hatte, die Streaming-Serien «El Chapo» oder «Narcos: Mexico» bei Netflix zu gucken, konnte sich auch einfach in New York in den Gerichtssaal setzen.

Über fast drei Monate führte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel