International
Musik

«Shit happens!» Mariah Careys Pannenauftritt am Times Square

Kann ja mal passieren, zum Glück kann das Publikum auch singen. Mariah Carey an ihrem verpatzten Silvester-Auftritt auf dem New Yorker Times Square. Video: YouTube/scubafeet

«Shit happens!» Mariah Careys Pannenauftritt am Times Square

Die US-Sängerin Mariah Carey hat sich drastisch zu ihrem verpatzten Silvester-Auftritt auf dem New Yorker Times Square geäussert. «Shit happens! Fröhliches und gesundes Neues Jahr für alle! Auf mehr Schlagzeilen in 2017!», schrieb sie am Sonntag auf Twitter.
01.01.2017, 19:2902.01.2017, 06:32
Mehr «International»

Die Popdiva hatte während ihrer Performance kurz vor Mitternacht vor Millionen Menschen an den Fernsehgeräten und Hunderttausenden auf dem Platz mit zahlreichen technischen Problemen zu kämpfen. So stimmte die Gesangsspur nicht mit ihrer Stimme überein.

Jetzt auf

Bei ihrem Hit «Emotions» wirkte Carey so, als würde sie vor den Technikpannen ihrer Soundanlage kapitulieren. Entnervt hörte sie auf zu singen und stemmte die Hand in die Hüfte. Schliesslich bat sie das Publikum, für sie zu singen und sagte: «Ich versuche das sportlich zu nehmen.»

Auch in den sozialen Netzwerken, allen voran auf Twitter, wurde das misslungene Konzert ausführlich erörtert. Einige berichten gar von einer «Sabotage» durch Russische Hacker ... (ohe/aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Verwirrung um Umfrage zu Kamala Harris – so steht es im Rennen um die US-Präsidentschaft
In vier Monaten wählen die US-Bürgerinnen und -Bürger. Im Fokus steht dabei das Rennen um die Präsidentschaft zwischen Donald Trump und Joe Biden. Nun soll es aber eine weitere Umfrage zu Kamala Harris geben. So haben sich die Werte bisher entwickelt.

Nach dem ersten TV-Duell ging es für Amtsinhaber Joe Biden steil nach unten. Donald Trump hingegen konnte seine Führung ausbauen. Und gerade als sich Biden etwas zu erholen schien, passiert ihm ein weiterer Lapsus. An einem NATO-Gipfel im Juli nennt er den ukrainischen Präsidenten «Putin». Seither werden weitere Stimmen laut, der US-Präsident solle auf eine zweite Amtszeit verzichten. So entwickelten sich seine Umfragewerte seither:

Zur Story