International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

16 Verletzte bei Erdbeben in Sumatra

Mindestens 16 Menschen sind bei einem Erdbeben in Indonesien verletzt worden. Das Beben der Stärke 6,5 erschütterte am Donnerstagmorgen Teile der Insel Sumatra. Laut Behörden wurden mindestens 64 Gebäude beschädigt.



Herabfallende Trümmer hätten zwei Menschen schwer verletzt, sagte der Sprecher der indonesischen Katastrophenbehörde, Sutopo Nugroho. Aufgrund der Grösse des betroffenen Gebietes und wegen starken Regens sei es schwierig, genauere Informationen zu erhalten, fügte er hinzu.

epa05341270 A handout shakemap released by the US Geological Survey (USGS) shows the location of a 6.5 magnitude earthquake striking some 91km West of Sungaipenuh, Indonesia, 02 June 2016. There are no immediate reports on casualties or damage. According to reports, the quake, centered in the Mentawai Basin, shook office buildings in Singapore, some 500km away.  EPA/USGS  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY

Das Epizentrum des Erdbebens liegt etwa 90 Kilometer westlich der Insel.
Bild: EPA/USGS

Das Zentrum des Bebens lag nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS vor der Küste etwa 90 Kilometer westlich der Insel. In der Region Pesisir Selatan sei es zu Stromausfällen gekommen, sagte Sutopo. Bewohner von Bukittinggi in der Provinz West Sumatra sagten der Nachrichtenagentur Antara: «Die Menschen rannten aus ihren Häusern und blieben draussen, weil sie Angst vor einem Nachbeben hatten.»

epa05341382 Padang residents are given medical care outside the M. Djamil Hospital after an earthquake hit near Padang, West Sumatra, Indonesia, 02 June 2016. According to The Meteorology, Climatology and Geophysics Agency (BMKG), a 6.5-magnitude earthquake has shaken Padang City, West Sumatra, at 5:56am local time, early 02 June, creating panic for local residents, but there were no immediate reports of damage or casualties.  EPA/ARIFA

Verletzte vor einem Spital auf Sumatra. Bild: ARIFA/EPA/KEYSTONE

Rund um Indonesien bebt häufig die Erde. Der südostasiatische Inselstaat liegt in einer seismologisch aktiven Zone, in der es immer wieder zu Erschütterungen und Vulkanausbrüchen kommt. Im Dezember 2004 löste ein Beben der Stärke 9,1 vor Sumatra einen Tsunami aus. Etwa 230'000 Menschen starben in der Region, darunter auch Touristen aus aller Welt. (dwi/sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Florence» bedroht 1 Million Menschen – das musst du über den Monster-Sturm wissen

Die Ostküste der USA wird voraussichtlich am Donnerstag von einem der schlimmsten Stürme der letzten Jahrzehnte getroffen. Die Evakuierungen laufen auf Hochtouren. Mehr als eine Million Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Ein Überblick zu den Ereignissen. 

Nach Angaben des Nationalen Hurrikan-Warnzentrums (NHC) soll das Auge des Hurrikans am Mittwoch zwischen den Bahamas und Bermuda hindurch in Richtung der US-Ostküste ziehen und am Donnerstag die Küste von North oder South Carolina erreichen.

«Florence» wurde im Laufe des Montags auf der fünfstufigen Hurrikan-Skala von Kategorie eins auf Kategorie vier hochgestuft. Experten zufolge könnte der schon jetzt als «extrem gefährlicher» Sturm geltende Hurrikan weiter an Windgeschwindigkeit zulegen …

Artikel lesen
Link to Article