bedeckt
DE | FR
International
Natur

Grösster Eisberg der Welt spurtet Richtung Südatlantik

November 25, 2023, Antartica: A satellite image of the world s largest iceberg, named A23a, seen in Antarctica on November 15, 2023. The world s biggest iceberg, more than twice the size of Britain s  ...
Ein Satellitenbild des weltweit grössten Eisbergs, A23a, in der Antarktis am 15. November 2023. Er ist doppelt so gross wie die britische Hauptstadt.Bild: www.imago-images.de

Grösster Eisberg der Welt spurtet Richtung Südatlantik

01.12.2023, 15:21
Mehr «International»

Der derzeit grösste Eisberg weltweit bewegt sich vergleichsweise schnell von antarktischen Gewässern weg. Das teilte die europäische Weltraumagentur Esa am Freitag unter Berufung auf Satellitenbilder mit.

Der Koloss mit der Bezeichnung A23a sei bereits 1986 vom Filchner-Ronne-Schelfeis abgebrochen, habe aber lange auf dem Meeresboden festgehangen. Bis zum Jahr 2020 habe er sich zwar gelöst, erst jetzt lege er angetrieben durch Winde und Strömungen einen Spurt hin.

A23a ist rund 4000 Quadratkilometer gross, also rund ein Zehntel so gross wie die Schweiz oder doppelt so gross wie London. Wie die meisten Eisberge aus dem sogenannten Weddell-Sektor werde er wahrscheinlich in den Südatlantik gelangen, so die Esa. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Soldat soll in Deutschland vier Menschen erschossen haben
Im Landkreis Rotenburg in Niedersachsen sind offenbar mehrere Menschen in einem Einfamilienhaus getötet worden. Der Tatverdächtige soll Soldat sein.

Im niedersächsischen Scheessel sollen in einem Einfamilienhaus vier Menschen getötet worden sein. Das berichtet die «Bild». Unter den Opfern soll sich auch ein Kind befinden. Schüsse in einem Einfamilienhaus hatten am frühen Freitagmorgen einen grossen Polizeieinsatz in Scheessel ausgelöst. Zuerst berichtete der NDR.

Zur Story