DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neue «Stranger Things»-Staffel nach Amoklauf mit Warnhinweis versehen

Drei Jahre mussten sich Fans gedulden, ehe die vierte Staffel von «Stranger Things» auf Netflix veröffentlicht wurde. In letzter Minute hat der Streaminganbieter an der Serie noch etwas ändern müssen.
28.05.2022, 16:38
Ein Artikel von
t-online

Im Sommer 2019 lief das Finale der dritten Staffel. Jetzt, drei Jahre später, kann auf Netflix die Fortsetzung von «Stranger Things» gestreamt werden. Doch kurz bevor die Serie veröffentlich wurde, musste der Streaminganbieter an der Auftaktfolge eine Änderung vornehmen.

Denn nach dem Amoklauf in einer Grundschule im US-Bundesstaat Texas diese Woche hat Netflix den Anfang der vierten Staffel von «Stranger Things» mit einem Warnhinweis versehen. Wie «The Hollywood Reporter» berichtet, erscheint zu Beginn der ersten Folge «Der Höllenfeuer-Club» der an diesem Freitag gestarteten Staffel ein Disclaimer.

«Traurig über diese unaussprechliche Gewalt»

«Wir haben diese Staffel von ‹Stranger Things› vor einem Jahr gefilmt», heisst es darin. «Angesichts der jüngsten tragischen Schiesserei in einer Schule in Texas könnten die Zuschauer die Eröffnungsszene von Folge eins beunruhigend finden. Wir sind zutiefst traurig über diese unaussprechliche Gewalt und unsere Herzen gehen an jede Familie, die um einen geliebten Menschen trauert.»

Die Staffel beginnt mit einer heftigen Eröffnungsszene, die Gewalt zeigt, inklusive sterbender Kinder. Der Hinweis ist in Deutschland nicht zu sehen, sondern nur in der US-Version.

Amokläufer tötet 21 Menschen

Am Dienstag hatte ein Amokläufer mindestens 21 Menschen erschossen. Nur wenige Tage bevor das Schuljahr enden sollte, stürmte ein 18-jähriger Mann in den Unterricht der Robb-Grundschule in Uvalde (Texas) und erschoss mindestens 19 Schüler. Auch zwei Lehrerinnen tötete er.

«Stranger Things» gehört zu den erfolgreichsten Serien von Netflix. Die ersten sieben Folgen der vierten Staffel wurden am 27. Mai veröffentlicht, die finalen zwei Folgen werden ab dem 1. Juli bei dem Streaminganbieter verfügbar sein.

Verwendete Quellen

(rix,spot on news,t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Rekrutierung umgangen – künftiger NHL-Goalie in Russland festgenommen

Ivan Fedotov hat dem Russischen Olympischen Komitee vergangenen Winter in Peking geholfen, die Silbermedaille zu gewinnen. Unlängst hat der 25-jährige Eishockey-Goalie bei den Philadelphia Flyers seinen ersten NHL-Vertrag unterschrieben. Ob Fedotov im Herbst tatsächlich in Nordamerika trainieren und spielen wird, ist aktuell mehr als unsicher.

Zur Story