DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tödlicher Vulkanausbruch in Neuseeland: Anzeigen gegen Veranstalter



epa08056479 An image provided by visitor Michael Schade shows White Island (Whakaari) volcano, as it erupts, in the Bay of Plenty, New Zealand, 09 December 2019. According to police, at least five people have died in the volcanic erruption at around 2:11 pm local time on 09 December. The island is located around 40km offshore of the Bay of Plenty.  EPA/MICHAEL SCHADE MANDATORY CREDIT: MICHAEL SCHADE  EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Spektakulärer Aubruch des Whakaari. Bild: EPA

Knapp ein Jahr nach einem verheerenden Vulkanausbruch in Neuseeland mit 22 Toten hat die örtliche Arbeitsschutzbehörde Anzeige gegen zehn Reiseveranstalter und drei Personen erstattet.

Bei einer Untersuchung habe WorkSafe New Zealand festgestellt, dass die Organisatoren von Touren nach White Island den gesetzlichen Sicherheitsverpflichtungen nicht nachgekommen seien, hiess es in einer Mitteilung.

Vulkan in Neuseeland ausgebrochen

Video: srf/Roberto Krone

Der Vulkan Whakaari war am 9. Dezember ausgebrochen, als sich 47 Touristen auf der kleinen Insel etwa 50 Kilometer vor der neuseeländischen Nordinsel aufhielten. Unter ihnen waren Besucher aus China, den USA, Grossbritannien und Deutschland. Rauch und Asche wurden mehr als 3500 Meter hoch geschleudert. Der Vulkan war seit einiger Zeit wieder verstärkt aktiv gewesen, trotzdem fuhren immer wieder Boote mit Touristen dorthin. Das Betreten der Insel war nur mit ausgebildeten Führern gestattet.

«Dies war ein unerwartetes Ereignis, aber das bedeutet nicht, dass es unvorhersehbar war. Und die Betreiber sind verpflichtet, die in ihrer Obhut befindlichen Personen zu schützen», hiess es. Den Veranstaltern und Personen drohen nun hohe Geldstrafen.

Neuseeland liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Es war der erste tödliche Ausbruch des 320 Meter hohen Feuerbergs seit 1914. Damals kamen zehn Bergarbeiter ums Leben. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Der Vulkanausbruch auf White Island

1 / 14
Der Vulkanausbruch auf White Island
quelle: ap / george novak
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wahl in Neuseeland: Jacinda Ardern gewinnt absolute Mehrheit

Die neuseeländische Ministerpräsidentin Jacinda Ardern und ihre Labour-Partei haben bei der Parlamentswahl in dem Pazifikstaat einen historischen Sieg errungen. Die Mitte-Links-Partei gewann bei der Abstimmung 64 der 120 Sitze und kann damit in Zukunft alleine regieren. Das hat es in Neuseeland seit Einführung des derzeit gültigen Wahlrechts im Jahr 1996 noch nie gegeben.

Die 40-jährige Ardern, die seit 2017 im Amt ist, steht derzeit noch einer Koalitionsregierung vor. Weltweit kam sie in den …

Artikel lesen
Link zum Artikel