International
Österreich

Elon Musk will spektakuläre Villa im Südtirol bauen

Elon Musk will spektakuläre Villa im Südtirol bauen – der Bürgermeister ist begeistert

Wieso einfach, wenn man es auch luxuriös haben kann. Elon Musk plant ein neues Domizil – in einer kleinen Gemeinde im Südtirol.
26.07.2023, 16:5227.07.2023, 20:43
Mehr «International»
Ein Artikel von
t-online

Schon bald könnte in der Südtiroler Gemeinde St. Kassian eine neue Villa stehen. Die Immobilie dürfte sich jedoch massiv von der Bauart der anderen Unterkünfte im Ort unterscheiden. Denn offenbar soll das neue Privathaus von Unternehmer Elon Musk windschief gebaut und mit 15 Schlaf- und Badezimmern ausgestattet werden.

FILE - Twitter, now X. Corp, and Tesla CEO Elon Musk poses prior to his talks with French President Emmanuel Macron, May 15, 2023, at the Elysee Palace in Paris. TikTok and Instagram users can scroll  ...
Elon Musk: Das Vermögen des Unternehmers wird auf 242,4 Milliarden US-Dollar geschätzt.Bild: keystone

Doch damit nicht genug. Zusätzlich soll die «dynamisch wirkende» Unterkunft über eine Stickstoffsauna, einen Weinkeller und ein hängendes Schwimmbecken verfügen. Der Bozener Architekt Alessandro Constanzia di Costigliole sei bereits mit einem Mittelsmann von Musk in Kontakt. Die ersten Entwürfe für die Megavilla sollen dem 52-Jährigen zusagen.

Die Immobilie soll mit Ecken und Kanten sowie x-artigen Balken bestechen. Vor allem die Balken dürften Musk eine grosse Freude bereiten, denn der Lieblingsbuchstabe des Milliardärs ist bekanntermassen das X, weswegen er gerade das kürzlich erworbene Unternehmen Twitter zu X umbenennen liess.

Ein möglicher Gewinn für den Tourismus

Der Bürgermeister von St. Kassian gab an, er freue sich über Musks Zuzug. Es sei «ein Traum» für den Ort und ein möglicher Gewinn für den Tourismus. In der Lokalpresse wurden bereits andere Stimmen laut. So beklagte sich eine Anwohnerin über das «unaufhaltsame Verhökern des Wohn- und Lebensraums an den nächstbesten Meistbietenden».

Elon Musk besass in der Vergangenheit Immobilien im Wert von über 100 Millionen Dollar, die er jedoch verkaufte. Zu seinem Besitz gehörten unter anderem eine Villa in Los Angeles für 9.5 Millionen Dollar sowie ein weiteres, 1'500-Quadratmeter-Anwesen für schlappe 30 Millionen Dollar. Auch sein 19 Hektar grosses Anwesen im Süden von San Francisco soll er Ende 2021 verkauft haben.

In der Vergangenheit gab der Milliardär an, dass ihm «irdische Besitztümer» nichts bedeuten, weswegen er sich dazu entschloss, sein Vermögen in die Raumfahrt zu investieren. Woher das plötzliche Interesse an einem Anwesen in Südtirol rührt, weiss nur Musk selbst.

(t-online, ecke)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
annka
26.07.2023 18:10registriert Februar 2016
Schurkenpalast aus James Bond kommt mir grad spontan in den Sinn.
776
Melden
Zum Kommentar
avatar
UrSchweizer
26.07.2023 17:25registriert Juni 2020
Da dürfte in Südtirol noch viel Schnee fallen bis Musk kommt. Er wird von seinem Haus nichts wissen und der sogenannte Mittelsmann lässt sich ein paar mal auf Kosten des Architekten ein Urlaub im Südtirol zahlen…heisse Luft. Musk bleibt in der Nähe seiner Spielzeuge (Firmen)
452
Melden
Zum Kommentar
avatar
Callao
26.07.2023 18:02registriert April 2020
Nun, der Bauherr in spe ist bekanntlich weltweit bekannt für seine launischen Entscheide mit einer gefühlten Halbwertszeit von einem Monat. Ergo glaube ich es erst, wenn er in das besagte Haus einzieht.
361
Melden
Zum Kommentar
17
Ein Toter bei Waldbränden in den USA – Tausende auf der Flucht

Bei Waldbränden im Bundesstaat New Mexico im Südwesten der USA ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Etwa 7000 Einwohner hätten ihre Häuser verlassen müssen, um sich in Sicherheit zu bringen, berichteten örtliche Medien am Dienstagabend (Ortszeit) unter Berufung auf den Katastrophenschutz und die Feuerwehr. Diese habe die Brände bislang nicht unter Kontrolle bringen können.

Zur Story