DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Drogen-Skandal in Finnland: Sunrise-Avenue-Sänger Samu Haber verurteilt

Im Sommer 2019 hatte Samu Haber Drogen konsumiert. Dafür musste sich der Sunrise-Avenue-Sänger nun, fast zwei Jahre später, vor Gericht verantworten – neben 52 anderen Personen aus dem öffentlichen Leben.
08.04.2021, 14:47
Samu Haber
Samu HaberBild: Keystone
Ein Artikel von
t-online

Es ist einer der grössten Drogenfälle Finnlands: 53 Personen mussten sich vor dem finnischen Gericht wegen Drogendelikten verantworten. Einige von ihnen müssen nun ins Gefängnis, andere eine Geldstrafe zahlen. Darunter auch Sunrise-Avenue-Star Samu Haber .

Mehr als 5'000 Euro Strafe für Samu Haber

Bereits im Januar 2020 hatte der Musiker die Drogenbeichte abgelegt. «Ich habe im Sommer 2019 eine Party besucht und ich gebe zu dort eine kleine Dosis Drogen genommen zu haben, die mir dort kostenlos angeboten wurde», schrieb der Sänger damals auf Instagram. «Drogen zu nehmen, ist eine Straftat und es ist falsch! Dafür eine Strafe zu verhängen, ist absolut richtig.»

15 Monate nach dem Post wurde Samu Haber verurteilt, wie der finnische Radiosender YLE berichtet. Demnach muss der 45-Jährige für den Drogenkonsum von 0.2 Gramm Kokain eine Geldstrafe von 5'490 Euro zahlen. Zu dem Urteil hat sich der Sänger bis jetzt noch nicht geäussert, damals sagte er aber: «Ich war sehr dumm und dafür gibt es keine Entschuldigung. Ich werde aus diesem Vorfall lernen. Ich entschuldige mich für mein Verhalten bei meinen Lieben, der Band und allen, die mich als ein Vorbild sehen!»

Mehr als elf Jahre Haft für die Haupttäter

Eine weitaus höhere Strafe bekamen die Hauptangeklagten im Prozess. Niko Ranta-aho und Janne Tranberg wurden zu mehr als elf Jahren Haft verurteilt und in neun schweren Drogendelikten für schuldig erklärt. Sieben weitere Angeklagte müssen für acht Jahre ins Gefängnis. Insgesamt wurden 53 Personen des öffentlichen Lebens verurteilt. Unter den Verurteilten befand sich auch ein hochrangiger Polizist der Polizei von Helsinki. Er wurde inzwischen entlassen. Finnland verfügt über strenge Drogengesetze. Auch der Konsum von geringen Mengen Cannabis ist strafbar.

Neben seiner Rolle als Frontsänger bei der finnischen Rockband  Sunrise Avenue  ist Samu Haber durch die Castingshow « The Voice of Germany » bekannt – vier Staffeln lang hat er dort als Coach Talente bewertet und gefördert. Seine Band hatte 2019 verkündet, 2020 ein letztes Mal auf Tour zu gehen.

(rix/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Drogen-Funde aus aller Welt

1 / 16
Drogen-Funde aus aller Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

250 Millionen Menschen greifen zu illegalen Drogen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Yeah, right.
08.04.2021 15:52registriert April 2018
"Skandal"
0.2 Gramm
Wow
2174
Melden
Zum Kommentar
avatar
Brettspiel
08.04.2021 16:13registriert Oktober 2014
Law and Order bei den Drogen aber in jedem Supermarkt stehen mehrere Glücksspielautomaten. Als Touri macht es zwar Spass sein Wechselgeld zu verzocken aber ist doch eine Fragwürdige Linie..
1604
Melden
Zum Kommentar
avatar
Il Commendatore
08.04.2021 17:09registriert Juli 2018
Ein Popstar der Drogen konsumiert? In was für einer Welt leben wir hier eigentlich?
1331
Melden
Zum Kommentar
18
Belarus weitet Todesstrafe aus – der Vorwurf eines versuchten Terroranschlags genügt

Die autoritär geführte Ex-Sowjetrepublik Belarus hat die Anwendung der Todesstrafe ausgeweitet und dafür international Kritik geerntet. Die von Machthaber Alexander Lukaschenko am Mittwoch angenommenen Gesetzänderungen sehen vor, dass Menschen nun auch für den Vorwurf eines versuchten Terroranschlags zum Tode verurteilt werden können.

Zur Story