DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Prinz Harry ist offenbar in Grossbritannien eingetroffen

12.04.2021, 07:15
Prinz Harry (rechts) mit seinem Grossvater Prinz Philip im Dezember 2017.
Prinz Harry (rechts) mit seinem Grossvater Prinz Philip im Dezember 2017.
Bild: keystone

Prinz Harry (36) ist nach offiziell unbestätigten Medienberichten nach dem Tod seines Grossvaters Prinz Philip in Grossbritannien eingetroffen. Er soll am kommenden Samstag (17. April) an der Trauerfeier in Windsor teilnehmen. Der Ehemann von Königin Elizabeth II. (94) ist am Freitag im Alter von 99 Jahren gestorben. Nach den Medienberichten aus der Nacht zum Montag ist Prinz Harry bereits am Sonntagnachmittag am Londoner Flughafen Heathrow angekommen. Seine Frau Herzogin Meghan (39) war nicht mitgereist. Der Schwangeren sei von ihrem Arzt von der Reise abgeraten worden, hatte ein Sprecher des Palasts mitgeteilt.

Harry und Meghan hatten sich vor etwas mehr als einem Jahr aus dem engeren Kreis der Königsfamilie zurückgezogen und ihren Lebensmittelpunkt mit ihrem Sohn Archie nach Kalifornien verlegt. Sie erwarten im Sommer die Geburt eines Mädchens. (meg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wird Charles jetzt etwa König?

1 / 72
Wird Charles jetzt etwa König?
quelle: epa / john giles
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Meghan über Rassismus in der Royal Family

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Queen Elizabeth II. trauert um Hundewelpen – «Königin ist am Boden zerstört»

Vor seinem Tod war Prinz Philip länger im Krankenhaus. Zu dieser Zeit bekam die Queen zwei Hundewelpen geschenkt. Von einem der beiden muss sie nun Abschied nehmen: Er starb im Alter von nur wenigen Monaten.

Anfang März wurde berichtet, dass die Queen erstmals seit drei Jahren wieder Hunde hätte, zwei Dorgiwelpen seien bei ihr eingezogen. Nach dem Tod ihres Ehemannes Prinz Philip am 9. April spendeten die Vierbeiner der Monarchin Trost, hiess es. Nun ist einer der beiden bereits gestorben.

Zu Beginn des Jahres schenkte ihr Sohn Prinz Andrew der Queen zwei kleine Dorgis. Sie sollten ihr Gesellschaft leisten und sie aufmuntern, während Ehemann Prinz Philip, der inzwischen verstorben ist, über Wochen …

Artikel lesen
Link zum Artikel