DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Billie Eilish erhält für «Bad Guy» den Grammy für den «Song des Jahres».
Billie Eilish erhält für «Bad Guy» den Grammy für den «Song des Jahres». Bild: AP

Billie Eilish räumt bei Grammy-Verleihung ab – auch ein Schweizer gewinnt

27.01.2020, 06:0027.01.2020, 14:44

Der Elektropop-Song «Bad Guy» der US-Amerikanerin Billie Eilish ist bei den 62. Grammy Awards zum «Song des Jahres» gekürt worden. Eilish nahm am Sonntagabend in Los Angeles die Auszeichnung zusammen mit ihrem Bruder Finneas entgegen.

Dieser hatte gemeinsam mit der Sängerin das Lied geschrieben. «Das hier ist für alle Kinder, die heute Musik in einem Schlafzimmer machen. Ihr werdet so einen hier bekommen», sagte er.

Die Grammys 2020

1 / 19
Das waren die Grammys 2020
quelle: epa / david swanson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die beiden setzten sich unter anderem gegen Taylor Swift («Lover»), Lady Gaga («Always Remember Us This Way») und Lana Del Rey («Norman F***ing Rockwell») durch.

Zudem gewann die US-Sängerin Eilish bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles die Auszeichnung als «Bester neuer Künstler». Sie setzte sich dabei am Sonntagabend (Ortszeit) unter anderem gegen Lizzo (31, «Truth Hurts») und Lil Nas X (20, «Old Town Road») durch.

Eilish erhielt obendrein für «When We All Fall Asleep, Where Do We Go?» den Grammy für das «Album des Jahres». Die 18-Jährige ist in dieser Kategorie die jüngste Preisträgerin seit Beginn der Grammy-Verleihungen 1959. Eilish konnte sich in Los Angeles unter anderem gegen Lana Del Rey, Lizzo und Ariana Grande durchsetzen. Zuvor war ihr auch die Auszeichnung für das beste Pop-Vocal-Album verliehen worden.

Schweizer Musikproduzent Al Walser gewinnt Grammy

Al Walser
Al WalserBild: EPA

Auch abgestaubt hat der Schweizer Musikproduzent Al Walser – in der Kategorie «Best Children's Album».

Der 43-Jährige erhielt den Grammy Award zusammen mit seinem Produzent-Kollegen Jon Samson für das gemeinsam produziertes Album «Ageless, Songs For The Child Archetype», wie Walsers Presseagent Kory Sanchez der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Montag mitteilte. Seine Dankesrede widmete Walser «dem Wertvollsten, was wir haben – unseren Kindern».

Als Mitproduzent des Albums «Presidential Suite: Eight Variations On Freedom» hatte Walser bereits 2017 einen Grammy Award gewonnen, und zwar in der Kategorie Best Large Jazz Ensemble Album.

(sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
H. L.
27.01.2020 10:31registriert März 2018
Ich mag Billie, halte den enormen Hype um sie aber für übertrieben und befürchte, dass ihr der längerfristig nicht guttun wird.
276
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ohmann94
27.01.2020 10:17registriert November 2015
Und die wichtigste Frage des Abends bleibt ungeklärt... WIESO?
3213
Melden
Zum Kommentar
4
Die 19'000-Dollar-Marke fällt erneut: Der Bitcoin schwächelt weiter

Der Druck auf den Kryptowährungsmarkt hat sich am Donnerstag weiter verstärkt. Der Bitcoin ist am Donnerstag nun zeitweise unter die Marke von 19'000 Dollar abgerutscht, nachdem er in der Nacht bereits die psychologisch wichtige Marke von 20'000 Dollar erneut unterschritten hatte.

Zur Story