DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson/Fabian Welsch

Russinnen und Russen demonstrieren gegen Teil-Mobilmachung – über 1300 Verhaftungen

22.09.2022, 11:0622.09.2022, 12:11

Kurz nachdem Wladimir Putin die Teil-Mobilmachung der russischen Armee verkündet hatte, gingen in ganz Russland die Menschen auf die Strassen und demonstrierten. Laut des Spiegels, der sich auf Informationen der Bürgerrechtsorganisation «OVD-Info» beruft, sind in mindestens 38 Städten über 1300 Menschen verhaftet worden.

Die Regierung hatte zuvor potentielle Demonstrierende gewarnt. 15 Jahre Haft drohe Teilnehmenden. Doch trotzdem gingen die Menschen in St. Petersburg, Moskau oder auch in sibirischen Städten wie Tomsk und Irkutsk protestieren. Die staatlichen Sicherheitskräfte gingen hart gegen die Demonstrationen vor:

Video: watson/Fabian Welsch

(fwe)

Weitere Videos:

Dieser französische TikToker fährt mit dem Velo wortwörtlich ÜBER die Brücke

Video: watson/lucas zollinger

Video zeigt Absturz von US-Kampfjet – Jetzt ist die Ursache geklärt

Video: watson/Fabian Welsch

«Ew!» – Wir mussten wieder «Der Bachelor» schauen (Folge 3)

Video: watson/een
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die reichsten Männer und die reichste Frau (2022)

1 / 20
Das sind die reichsten Männer und die reichste Frau (2022)
quelle: keystone / antonio calanni
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Justin Trudeau singt «Queen»-Song für die Queen – und entfacht Diskussion

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Grobianismus
22.09.2022 11:31registriert Februar 2022
Naja, 15 Jahre Haft ist den Meisten wohl lieber als der Tod in der Ukraine.
393
Melden
Zum Kommentar
avatar
code-e
22.09.2022 11:31registriert November 2018
Könnte es eventuell sein, dass das russische Volk langsam erwacht und die Augen öffnet? Die Felle schwimmen dem Putler langsam davon. Bitte noch mehr auf die Strasse, alle kann er nicht verhaften lassen
261
Melden
Zum Kommentar
avatar
I don't give a fuck
22.09.2022 11:22registriert Januar 2018
Immer ein gutes Zeichen, wenn eine Regierung die eigene Bevölkerung unterdrückt. Das wird nicht lange gut gehen.
262
Melden
Zum Kommentar
17
Selenskyj fordert Russen zum Aufgeben auf – das Nachtupdate ohne Bilder

Nach neuen Protesten gegen die in Russland laufende Teilmobilmachung für den Krieg in der Ukraine hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj Moskaus Kämpfer zum Aufgeben aufgefordert. Es sei besser, die Einberufung zum Dienst abzulehnen, als auf fremder Erde als Kriegsverbrecher zu sterben, sagte Selenskyj in seiner am Samstagabend veröffentlichten Videobotschaft in russischer Sprache. Zugleich bot er an, dass sich russische Soldaten freiwillig in Kriegsgefangenschaft begeben könnten. Dort würden sie zivilisiert behandelt.

Zur Story