International
Russland

Putin schenkt Kim Jong Un ein Auto

FILE - Russian President Vladimir Putin, right, and North Korea's leader Kim Jong Un shake hands during their meeting at the Vostochny cosmodrome outside the city of Tsiolkovsky, about 200 kilome ...
Kim und Putin, 2023.Bild: keystone

Putin schenkt Kim Jong Un ein Auto

20.02.2024, 08:24
Mehr «International»

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat Berichten staatlicher Medien zufolge von Russlands Präsident Wladimir Putin als Zeichen ihrer guten Beziehungen ein Auto geschenkt bekommen. Moskau habe das in Russland hergestellte Fahrzeug für den «persönlichen Gebrauch» Kims übergeben. Das Auto wurde am Sonntag von einem Sekretär des Zentralkomitees der Arbeiterpartei und der Schwester Kims, Kim Yo Jong, empfangen, wie nordkoreanische Medien am Dienstag berichteten. Kim Yo Jong habe Kims Dank an Putin übermittelt und das Geschenk als eine «klare Demonstration der besonderen persönlichen Beziehungen zwischen beiden Anführern» bezeichnet.

Um welche Automarke es sich handelte, wurde nicht genannt. In Südkorea wurde vermutet, dass das Geschenk unter die Kategorie Luxusgüter fallen und damit eine Verletzung von UN-Beschlüssen darstellen könnte. Diese untersagen unter anderem den Export solcher Güter nach Nordkorea. Das von Kim Jong Un autoritär regierte Land unterliegt wegen seines Atomwaffenprogramms internationalen Sanktionen.

Putin hatte Kim bei dessen Besuch in Russland im vergangenen September eine russische Luxuslimousine der Marke Aurus vorgeführt, die dem Präsidenten auch als Staatskarosse dient. Seit dem Besuch haben beide Länder ihre Zusammenarbeit deutlich verstärkt. In einem UN-Expertenbericht hiess es zuletzt, Nordkorea habe 2023 deutlich mehr Waren eingeführt und seinen Handel mit dem neuen Partner Russland ausgebaut. Die US-Regierung hatte im Oktober mitgeteilt, Nordkorea habe an Russland militärische Ausrüstung und Munition für den Krieg in der Ukraine geschickt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
El_Chorche
20.02.2024 08:54registriert März 2021
Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft
Bild
422
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rockhound
20.02.2024 10:18registriert September 2023
Ein heuchelnder Speichellecker ist der russische Diktator. Und Kim ist vermutlich noch sein einziger Freund. Da muss man schon grosszügig sein. Weil Kim hat ja sicher noch gar kein Auto und freut sich sicher so sehr über die russische Klappermühle, dass er den russischen Diktator bei seinen Vorhaben mit fauler Munition gerne unterstützt.
205
Melden
Zum Kommentar
20
US-Milliarden für die Ukraine «lebensrettend» – das Nachtupdate ohne Bilder
Hoffnungsschimmer für die Ukraine: Die USA sprechen Milliarden-Militärhilfe, welche dem Krieg gegen Russland eine neue Richtung geben könnte. Die Reaktionen auf die Entscheidung könnten nicht unterschiedlicher sein – hier ist das Nachtupdate.

Für die Ukraine ist die vom US-Repräsentantenhaus gebilligte milliardenschwere Militärhilfe nach den Worten von Präsident Wolodymyr Selenskyj in Kiew überlebenswichtig im Kampf gegen den russischen Angriffskrieg. «Und es ist ein sehr bedeutendes Paket, das sowohl unsere Kämpfer an der Front als auch unsere Städte und Dörfer, die unter dem russischen Terror leiden, zu spüren bekommen werden», sagte Selenskyj in seiner am Samstagabend in Kiew verbreiteten Videobotschaft. «Das ist eine Entscheidung, die uns das Leben rettet.»

Zur Story