International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Putin wirbt mit homophobem Propaganda-Video für Verfassungsänderung – gesperrt



Bild

Screenshot Video

Die Internetplattform Youtube hat ein russisches Propaganda-Video für die von Kremlchef Wladimir Putin angestossene grösste Verfassungsänderung in der Geschichte des Landes gesperrt.

In dem Film wird ein Kinderheim gezeigt, das einen Jungen zur Adoption an ein homosexuelles Paar freigibt. Das Kind macht in dem Clip ein tieftrauriges Gesicht, als der Adoptivvater seinen betont femininen Partner als «neue Mama» vorstellt. Zur Begrüssung bekommt der Junge noch ein weinrotes Kleid geschenkt. Der Film steht seit Tagen in Russland als offen schwulenfeindlich in der Kritik.

Die Agitatoren appellierten mit dem Video an die Menschen in Russland, am 1. Juli für Putins Verfassungsänderung zu stimmen, damit Kinder weiter in Familien mit Mutter und Vater aufgezogen würden. Kremlchef Putin hatte in der neuen Verfassung festschreiben lassen, dass eine Ehe nur zwischen einem Mann und einer Frau möglich sei. Und er hatte betont, dass es in Russland niemals die gleichgeschlechtliche Ehe geben werde, solange er an der Macht ist.

Youtube teilte zu dem Clip mit: «Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinien zu Hassreden (»Hate Speech«) verstösst.» Russlands Führung steht seit langem international in der Kritik, mit ihrer Politik Hass gegen sexuelle Minderheiten zu schüren. Ein von Putin unterzeichnetes Gesetz verbietet unter Androhung von Strafen, in Gegenwart von Kindern gleichgeschlechtliche Liebe zu zeigen.

Der Politologe Abbas Galljanow bezeichnete das Video als gezielte Aktion, um vom eigentlichen Thema der Verfassungsänderung abzulenken. Einziges Ziel sei es, Putin den Weg zu öffnen, um bis 2036 an der Macht zu bleiben. Aktuelle Umfragen machen widersprüchliche Aussagen dazu, ob es eine Mehrheit für die Verfassungsänderung gibt. Putin will sie nur im Fall einer Mehrheit in Kraft setzen.

Das unabhängige Lewada-Institut ermittelte nach einer am 2. Juni veröffentlichten Umfrage eine Zustimmung von 44 Prozent. Das staatliche Wziom-Institut hingegen ermittelte mit Stand Donnerstag eine Zustimmung von 61 Prozent. Unabhängige Experten und die Opposition befürchten eine massive Fälschung der Ergebnisse. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So tickt Putin – privat wie politisch

Trumps Pressesprecher lässt Journalisten sitzen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dani B. 05.06.2020 08:58
    Highlight Highlight Kommt jetzt Tschaikowski auf den Index?
  • DrDeath 05.06.2020 00:37
    Highlight Highlight Dann wird Youtube in Russland sicher bald gesperrt.
  • MartinZH 05.06.2020 00:13
    Highlight Highlight Ja, ja, Vladi. Du weisst ja, welche Leute vor allem homophob sind... In der Psychologie ist das Prinzip der Projektion ja gut beschrieben. 🙄🐎😉
    • Tikvaw 05.06.2020 09:27
      Highlight Highlight Putin macht das nur, um die Stimmen der Anhänger der Russisch-Orthodoxen Kirche zu bekommen.
  • TheLaenz 04.06.2020 22:02
    Highlight Highlight Despoten unter sich
    Benutzer Bild
  • De-Saint-Ex 04.06.2020 19:02
    Highlight Highlight Stimmt, hätte man rund um Corona und jetzt vor allem um USA und Trump fast vergessen können... da sitzt ja noch so ein Spinner am Ruder... ekelhaft.
    • winglet55 05.06.2020 09:14
      Highlight Highlight Ich denke da sitzen noch mehrere Spinner am Ruder: Brasilien, Philippinen, Ungarn, China
      Die Liste ist leider nicht vollständig 😣
    • De-Saint-Ex 05.06.2020 12:06
      Highlight Highlight „Team“ Insomnia... oh je, seid Ihr gleich mehrere? Nehmt eine Schlaftablette... Schlafmangel scheint Euch nicht zu bekommen... und wenn Euch meine Visage nicht gefällt: f*** U 2...
  • Beeee 04.06.2020 18:42
    Highlight Highlight Warum postet ihr das Video nicht ?
    Sonst wird auch immer alles hochgeschaltet
    • Bav 05.06.2020 07:06
      Highlight Highlight Weil es gesperrt wurde?
  • Raber 04.06.2020 18:37
    Highlight Highlight Schade hat sich Russland unter Putin nie zu einer Demokratie hin entwickelt. Europa könnte einen guten und starken Partner sehr gut brauchen. Jetzt wo die Mängel der USA unter Trump richtig aufgezeigt werden. China ist auch keine wirkliche Option,mit ihrem Hang zur Kontrolle und Menschenrechtsverletzungen.
    • Unkel Wullewu 04.06.2020 19:24
      Highlight Highlight ojemine. Putin hat nach seiner ersten Wahl eine Rede auf Deutsch im Bundestag gehalten (
      Play Icon
      ). Er reichte Europa die Hand und hat die Türe für eine Partnerschaft weit aufgestossen. Wenn man sich die Rede anhört, hat man sogar den Eindruck, dass Putin damals einen Beitritt in die EU anvisierte. Leider wurde er ziemlich rüde zurückgewiesen. Das war die Jahrhundertchance für die Demokratie in Europa, total verkackt von Westeuropa.
    • BVB 04.06.2020 20:20
      Highlight Highlight Ich finde wir sollten uns mit den USA gegen China verbünden, Trump ist nämlich nur noch maximal 4 Jahre im Amt.
    • BrüederVomPana 04.06.2020 21:39
      Highlight Highlight Europa soll endlich seinen Arsch hoch kriegen und selber zur Weltmacht werden...wird aber leider nicht so schnell passieren
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum 04.06.2020 17:12
    Highlight Highlight Einmal mehr die uralte Propaganda-Mär eingefleischter Homophober (oder eher: Hetzer, denn Angst haben diese Flachzangen nicht), wonach zwischen Homosexualität und Pädosexualität ein enger Zusammenhang besteht.

    Ich stelle fest: Solche Hetzer haben das Konzept konsensueller Sexualkontakte NIE verstanden. Solche kann es nur zwischen mündigen Menschen geben. Kinder sind damit aussen vor.

    Was ist denn eigentlich Putins Slogan, «Mehr Diktatur von Vladimir, weniger Homosexualität»? Putin sollte weniger am Rockzipfel von Dugin und der orthodoxen Kirche hängen.
    • bruuslii 04.06.2020 20:24
      Highlight Highlight magnum: ich glaube auch nicht, dass diese menschen angst im sinne einer aktuellen bedrohung haben.

      trotzdem ist es wohl angst davor, seine meinungen, gewohnheiten und vermeintlichen sicherheiten zu überdenken. im sinne von angst vor freiheit und der damit verbundenen ungewissheit.

      angst hat immer mit der zukunft zu tun. nicht zu wissen was kommt und wie man reagieren soll.

      gebildete menschen haben damit kaum probleme, weil sie die kompetenz erlernt haben, kreativ ihre zukunft zu gestalten.

      unbildung und dadurch unvorbereitet sein vor einer ungewissen zukunft, begünstigen diese angst.
    • De-Saint-Ex 04.06.2020 21:06
      Highlight Highlight Und schon hagelt es Blitze...
      Und wenn es denn tatsächlich „Angst“ sein soll, dann höchstens jene vor dem nicht der „Norm“ entsprechen... Norm die natürlich von denselben definiert wird... ich nenne das nicht Angst, sondern Diskriminierung... auch eine Form von Rassismus...
    • S. L. 04.06.2020 23:16
      Highlight Highlight Magnum: ich kann in dem Clip (ja googeln hilft) keine Anspielung auf Pädosexualität erkennen. Das mit dem Kleid ist wohl eher eine Provokation von wegen der Junge müsse auch so "abartig" (sorry, das soll keine Beleidigung sein) werden wie die Eltern, vermutlich eher eine Anspielung auf Transsexualität, die Homohetzer genauso wenig mögen.
  • Hans Jürg 04.06.2020 17:08
    Highlight Highlight "(...)er (Putin) hatte betont, dass es in Russland niemals die gleichgeschlechtliche Ehe geben werde, solange er an der Macht ist."

    Ein weiterer Grund mehr, dass dieser Kriegsverbrecher abgesetzt gehört.

Gesetz verabschiedet – Türkei baut Kontrolle über soziale Medien aus

In der Türkei werden Twitter, Facebook und andere soziale Medien einer schärferen Kontrolle unterzogen. Das türkische Parlament verabschiedete am Mittwoch ein stark umstrittenes Gesetz, das Plattformen mit mehr als einer Million türkischen Nutzern täglich unter anderem dazu verpflichtet, Niederlassungen in der Türkei mit einem türkischen Staatsbürger als Vertreter zu eröffnen, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.

Demnach müssen Anbieter zudem innerhalb von 48 Stunden auf Anfragen zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel