DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sieben Tote bei Crash in Spanien

02.04.2016, 12:2802.04.2016, 14:38

Sieben Menschen sind bei einem Frontalzusammenstoss zweier Autos im Nordosten Spaniens ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen nahe der katalanischen Stadt Figueres auf einer Nationalstrasse.

Dies berichtete die Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf den Rettungsdienst SEM. Alle fünf Insassen eines Fahrzeugs mit französischer Zulassung seien auf der Stelle tot gewesen.

Im anderen Fahrzeug seien beim Unfall zwei Männer, ein Kolumbianer und ein Marokkaner, getötet worden. Der Fahrer dieses Wagens sei als einziger Überlebender schwer verletzt ins Spital gebracht worden.

Die Ursache des Unfalls, der rund 20 Kilometer von der Grenze zu Frankreich entfernt geschah, blieb zunächst unklar. Erst vor knapp zwei Wochen waren bei einem schweren Busunglück nahe der katalanischen Stadt Tarragona 13 Studentinnen getötet worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fake-Stellengesuche von ungeimpften Pflegekräften erzürnen Deutschland – der AfD gefällts
Um die Impfpflicht im Gesundheitswesen zu stoppen, versuchen ungeimpfte Pflegekräfte in Deutschland den Eindruck eines Massenexodus zu erwecken. Dabei geht es nicht mit rechten Dingen zu.

Am 29. Januar sollen in der «Heilbronner Stimme» viele Stellengesuche von Pflegekräften erscheinen. Das steht jetzt schon fest, weil es in entsprechenden Gruppen auf Telegram besprochen wird. «Wichtig ist, ungeimpft hervorzuheben, und eine möglichst lange Berufserfahrung», heisst es in der Gruppe zur Anleitung.

Zur Story