International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Als dreimaliger Wimbledon-Gewinner und Tennis-Trainer sollte Boris Becker eigentlich ein gewisses Grundwissen in der Trainingslehre haben. bild: screenshot ard

«Noch nie gehört» – Boris Becker scheitert in ARD-Quiz bei Sportfrage



Wer bei einer Wissensshow wie der ARD-Sendung «Gefragt – Gejagt» mitmacht, sollte zumindest auf dem eigenen Fachgebiet wissen, wovon er oder sie redet. Der dreimalige Wimbledon-Sieger und Ex-Trainer von Tennis-Profi Novak Djokovic, Boris Becker, scheint auf seinem Feld jedoch noch etwas Nachholbedarf zu haben. Das zeigte Becker bei am Samstagabend bei «Gefragt – Gejagt» in der ARD.

Becker und sein Team legten einen guten Start in die Quiz-Show hin: Die Team-Kollegen Anneke Kim Sarnau und Ulrich Noethen konnten sich beide für die Finalrunde qualifizieren, bevor Becker gegen den Jäger Sebastian Klussmann antritt.

Bei der Frage, «Welcher Hit der Rolling Stones beginnt mit den Worten: 'Please allow me to introduce myself'?» antwortete der Tennis-Star souverän und holte einen Punkt. Weil er aber bei vier anderen Fragen daneben lag, konnte Jäger Klussmann ihn schnell einholen. Ausgerechnet bei einer Sportfrage konnte Klussmann letztlich den Finaleinzug von Boris Becker verhindern.

Becker lag voll daneben

Als Moderator Alexander Bommes fragt: «Wie heisst eine Mischung aus Kniebeuge, Liegestütz und Strecksprung?», ist sich Becker schnell sicher, dass die «Side Plank» gemeint ist. «Hab ich früher immer gemacht», tönte die Tennis-Ikone.

Dass aber die Cardio-Übung «Burpee» gemeint war, stiess beim Tennis-Star auf Erstaunen. «Kenn' ich ja überhaupt nicht», gab Becker zu. Moderator Bommes erklärte: «Ich habe so eine App, wo die das immer vormachen. Das sind Burpees». Enttäuscht schüttelte der ausgeschiedene Boris Becker den Kopf und räumte das Feld. Sein Team zog ohne ihn ins Finale weiter.

(vdv)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Boris Becker - Aufstieg und Fall

Der Ex-Tennisstar sucht acht seiner Pokale

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baeri19 20.07.2020 08:21
    Highlight Highlight Wer die Sendung geschaut hat weiss jetzt, dass man Belgien nur noch schreiend aussprechen kann. 😂
  • Cas 19.07.2020 22:01
    Highlight Highlight Sonntag Abend ohne QDH ist doof!
  • jive 19.07.2020 20:57
    Highlight Highlight Vor noch nicht so langer Zeit hatten all diese Übungen keine so stylischen Namen. Und Bobele hat sich auch kaum direkt um Djokers Fitness gekümmert, von daher kann ich sein Unwissend verstehen.

    By the way: Wenn ich "Burpee" höre, denke ich oft an jemanden der während dem Pissen görpst. So analog zu "Shart".
    (Sorry wegen meiner Ausdrucksweise🙊🙊🙊)
    • Rosesarered 19.07.2020 23:13
      Highlight Highlight Hahaha 😂😂😂
      Ich müsste wohl bei jedem Burpee görpslen damit ich nicht chötzle... 🤨😂
  • Rick Khan 19.07.2020 19:15
    Highlight Highlight Er war vielleicht kein schlechter Tennisspieler, aber das wars dann schon.
    • Mia_san_mia 19.07.2020 20:12
      Highlight Highlight Also das hat auch nichts mit Tennis zu tun.
    • Raembe 19.07.2020 22:15
      Highlight Highlight Erfolgreicher Trainer und guter TENNIS-Experte.
  • TanookiStormtrooper 19.07.2020 18:11
    Highlight Highlight Becker in einer Quizshow ist als ob ein Einarmiger Tennis spielt... 🤷‍♂️
    • Autokorrektur 19.07.2020 18:42
      Highlight Highlight Willst du sagen, Menschen mit nur einem Arm können oder sollten nicht gut Tennis spielen?
      Play Icon
    • TanookiStormtrooper 19.07.2020 20:47
      Highlight Highlight @Schnarchnase
      Nein! Wollte ich nicht! Nur gegen einen Profi wird es auch für einen Einarmigen ziemlich schwer zu bestehen.
  • Schlange12 19.07.2020 18:11
    Highlight Highlight Im Pokern kennt er sich auch aus
  • Eidg. dipl. Tütenbauer 19.07.2020 17:58
    Highlight Highlight Was soll's, er war halt noch nicht drin!
  • Autokorrektur 19.07.2020 17:40
    Highlight Highlight Er war Tennisspieler, und das bevor "Burpees" so genannt wurden. Man nannte es "Strecksprung", wenn ich es recht weiss. Aber "sein Fach" war es überhaupt nicht, Tennis hat mit solchen Übungen mal gar nix zu tun - rein fachlich.
    • Illuminaughty 19.07.2020 18:35
      Highlight Highlight Ich stimme dir zu, dass man den Namen nicht wissen muss, auch als ehemaliger Profi. Aber man hat gerade als Trainer schon auch mit solchen Übungen zu tun und dass es rein logisch keine Side Planks sind, hätte auch er wissen können.
    • Autokorrektur 19.07.2020 19:05
      Highlight Highlight Ja, da gebe ich dir Recht.
    • JayCee 19.07.2020 19:54
      Highlight Highlight Er war ja kein Konditionstrainer.
  • Toerpe Zwerg 19.07.2020 17:21
    Highlight Highlight Wer weiss sowas?
    • Eidg. dipl. Tütenbauer 19.07.2020 18:00
      Highlight Highlight Ihr Schicksal, sie schliessen immer von sich auf Andere?
    • Randy Orton 19.07.2020 18:17
      Highlight Highlight Roger Federer. Gemäss einem Interview ist es die Übung, welche er am wenigsten gerne macht.
    • swisskiss 19.07.2020 18:40
      Highlight Highlight Toerpe Zwerg: Eben... nicht mal der Huber. Aber Sportfragen sind erwiesenermassen seine Schwachstelle.
    Weitere Antworten anzeigen

Sasek-Sekte sammelt Adressen von Schulen und Kindergärten für Propaganda

Fundamentalisten sammeln für ihre Sektenwerbung massenhaft Adressen von Bildungseinrichtungen für Kinder. Das zeigen interne Dokumente.

Christliche Fundamentalisten um Sektenführer Ivo Sasek sammeln Tausende Adressen von Schulen und Kindergärten. Das belegen interne Dokumente der sogenannten Organischen Christus-Generation (OCG), die t-online.de vom Hacker-Kollektiv Anonymous zugespielt wurden. Die Liste ist offenkundig mit dem Zweck angelegt worden, sie für die Verbreitung von Propaganda zu nutzen. Eine Anfrage von t-online.de dazu beantwortete Sasek nicht.

Die Verschwörungsmythen der Sekte sind antisemitisch aufgeladen. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel