International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erdogan ernennt sich selbst zum Chef von türkischem milliardenschweren Vermögensfonds 🤑



Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich selbst zum Vorsitzenden des staatlichen Vermögensfonds der Türkei ernannt. Das geht aus einem am Mittwoch im Amtsblatt veröffentlichten Erlass hervor. Erdogan ernannte zudem sieben neue Mitglieder – und seinen Schwiegersohn und Finanzminister Berat Albayrak zum Vizevorsitzenden.

Der türkische Vermögensfonds (TVF) hat nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Anadolu einen Wert von 40 Milliarden Dollar. Er war nach dem Putschversuch vom Juli 2016 gegründet worden, um Infrastrukturprojekte zu finanzieren und Märkte zu stützen.

Der Fonds hat Anteile an wichtigen türkischen Unternehmen wie Turkish Airlines und Telekommunikationsfirmen sowie an der staatlichen Ziraat Bank, der Halkbank und der nationalen Post (PTT).

Massiver Staatsumbau

Erdogan war Ende Juni als Präsident wiedergewählt worden. Die Türkei ist damit in ein Präsidialsystem übergegangen, das Erdogan deutlich mehr Macht verleiht. In den vergangenen Wochen hatte Erdogan einen massiven Staatsumbau betrieben und wichtige Behörden seinem Präsidentenpalast unterstellt.

Die Türkei befindet sich aktuell in einer Währungskrise. Am Donnerstag will die türkische Zentralbank Massnahmen gegen die hohe Inflation ergreifen. Ob die Notenbank die Leitzinsen erhöht, ist jedoch unklar. Erdogan ist gegen eine Zinserhöhung. Investoren sorgen sich um die Unabhängigkeit der türkischen Notenbank. (whr/sda/dpa)

Erdoğans Protzbau in Ankara

User zerstören iPhone-Geräte für Erdogan

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • swisskiss 12.09.2018 18:33
    Highlight Highlight Aber dafür verzichtet er sicher auf seinen Präsidentengehalt.( Wo hat er bloss die Idee her?) Was für ein edler und uneigenütziger Mensch! (ironie off)
  • Chääschueche 12.09.2018 18:13
    Highlight Highlight Die haben noch Geld?
  • Majoras Maske 12.09.2018 17:47
    Highlight Highlight Los, Erdogan und Familie, wenn ihr das nicht wieder rasch plündert, wird "man" den fehlenden Luxus der Präsidentenfamilie wieder als Beleidigung der türkischen Nation verstehen (war bisher die offizielle Begründung warum der Steuerzahler ihnen Privateigentum kaufen musste). Ohne Klo aus Gold wird die ganze Welt über euch lachen! Und keine Sorge, wenn sich die armen Türken das Brot nicht mehr leisten können, können sie immer noch Kuchen kaufen.
  • Paddiesli 12.09.2018 17:32
    Highlight Highlight Bin ja gespannt, wie lange das türkische Volk da noch zuschaut. Es kann schnell kippen von Hörigkeit und Verehrung zu Aufständen.
  • Amazing Horse 12.09.2018 17:23
    Highlight Highlight Die Leute nach der Einführung des Präsidialsystems so:

    "Also Erdo, jetzt hast du aber genug Einfluss."

    Erdo: "Hold my çay"
  • Linus Luchs 12.09.2018 17:13
    Highlight Highlight Ach, es gab in der Türkei noch einflussreiche Gremien, in welchen Erdogan nicht der Chef ist? Etwas schlampig für einen Diktator.
  • Rhabarber 12.09.2018 16:47
    Highlight Highlight Er mag es nicht, dass Putin als reichster Mann der Welt gilt. Er will den grösseren haben.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 12.09.2018 17:29
      Highlight Highlight Wunderbar ausgedrückt. 😂😂😂

Die letzte «IS»-Bastion in Syrien fällt

Wenige Tage nach Beginn einer Offensive haben Truppen unter kurdischer Führung den grössten Teil der letzten IS-Bastion in Syrien eingenommen. Der IS steht demnach kurz vor dem Zusammenbruch. Die Extremisten versuchten nun, sich unter Zivilisten zu verstecken.

Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verschanzten sich in dem Ort Baghus noch in Lagern, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag. Videos von Aktivisten bestätigen, dass der IS auf ein Gebiet im …

Artikel lesen
Link zum Artikel