Hochnebel-1°
DE | FR
136
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Terrorismus

Christchurch-Anschlag in Neuseeland: Polizistin mit Kopftuch geht viral

Constable Michelle Evans, Polizei Neuseeland
Bild: hugh riminton/twitter

Polizistin mit Kopftuch – warum dieses Foto in Neuseeland jetzt viral geht

22.03.2019, 07:37

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern machte den ersten Schritt – nun ziehen weitere nach.

Noch am Donnerstag sorgte auch das Foto einer jungen Polizistin in Neuseeland für Aufsehen, die am Christchurch Memorial Park patrouillierte. Dort wurden am Donnerstag Opfer des Christchurch-Anschlags beigesetzt.

Wie stuff.co.nz berichtet, trug Michelle Evans am Rande der Zeremonie einen Calvin Klein-Schal, den sie zu einer Kopfbedeckung umfunktionierte. Einer der ersten Reporter, dem Evans auffiel, war der Fotograf Alden Williams. Er sagt:

«Ich fotografiere die Polizei schon seit langem, aber eine Kombination aus Kopfbedeckung, Sturmgewehr und Rose ist etwas, das ich noch nie zuvor gesehen habe. Selbst wenn sie nur einen von ihnen getragen hätte, hätte es etwas anderes gebracht.»

Sein Beitrag auf Instagram erhielt Hunderte Likes, nun verbreiten sich Fotos der jungen Polizist im Netz in Windeseile.

In den Kommentaren unter dem Foto drücken viele Neuseeländer ihr Lob für die Polizistin aus – so schreibt ein Kommentator: «Dieses Bild fängt so eindrucksvoll das Beispiel von Toleranz, Mitgefühl und Menschlichkeit in Neuseeland ein und sollte so weit und breit wie möglich betrachtet werden.»

(pb/watson.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

136 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________
22.03.2019 08:12registriert August 2017
Es gibt auch Polizisten, welche einen Niqab tragen ;-)
Polizistin mit Kopftuch – warum dieses Foto in Neuseeland jetzt viral geht
Es gibt auch Polizisten, welche einen Niqab tragen ;-)
488196
Melden
Zum Kommentar
avatar
Eidg. dipl. Tütenbauer
22.03.2019 08:29registriert März 2019
Die bekackte Tat des irrsinnigen Terroristen ist verabscheuungswürdig und total sinnlos. Gleichwohl erachte ich eine Anbiederung in dieser Form nicht für angebracht. Lieber wäre mir die Menschen würden sich gegenseitig einfach respektieren, Platz ist genug da.
404160
Melden
Zum Kommentar
avatar
walsi
22.03.2019 08:49registriert Februar 2016
Das Kopftuch ist ein zeichen der Unterdrückung der Frauen in Islam. Die extremste Form dieser Unterdrückung ist die Burka. Ich verstehe ja das alle schockiert sind auf Grund dieser abscheulichen Tat. Man sollte deswegen nicht den Verstand verlieren.
391233
Melden
Zum Kommentar
136
Hohe Verluste und immer schärfere Kritik: Wagner-Söldner-Chef kriegt das Nervenflattern
Die Kämpfe in Bachmut und Soledar haben Jewgeni Prigoschins Privatarmee einen hohen Blutzoll abgefordert. Doch nun ziehen auch russische Opfer-Hinterbliebene gegen die Schwerkriminellen unter den Wagner-Söldnern ins Feld.

Jewgeni Prigoschin lässt keine Gelegenheit aus, den angeblichen Heldenmut seiner Wagner-Söldner zu lobpreisen. Selbst in Russlands Öffentlichkeit jedoch wird die gefürchtete Privatarmee und ihr ebenso brutaler Anführer immer unbeliebter.

Zur Story