DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tierschützer retten Schuppentier – «13 Mal angeschossen und überlebt»

Tierschützer haben in Vietnam ein Schuppentier mit 13 Schrotkugeln im Körper gerettet.
28.10.2021, 21:28

Mitglieder der örtlichen Partnerorganisation Save Vietnam's Wildlife haben ein schwer verletztes Schuppentier wieder aufgepäppelt, teilte die deutsche Welttierschutzgesellschaft mit, die von einer «wundersamen Rettungsaktion» sprach. Demnach hatte die vietnamesische Polizei das von Wilderern gefangene Tier bei Händlern beschlagnahmt und in der Provinz Dien Bien an der Grenze zu Laos in Obhut der Tierschützer gegeben.

Mit 13 Schrotkugeln im Körper überlebt: das gerettete Schuppentier.
Mit 13 Schrotkugeln im Körper überlebt: das gerettete Schuppentier.Save vietnam's wildlife

Diese hätten kleine Löcher in den Schuppen des Tieres gesehen und mithilfe einer Röntgenaufnahme Schrotkugeln im Körper des Tieres entdeckt. Den Eingriff, bei dem diese entfernt worden seien, habe das Schuppentier inzwischen gut überstanden. Es wurde im Anschluss mehrere Wochen lang gepflegt. Wenn keine bleibenden Schäden festgestellt werden, könnte es den Tierschützern zufolge wieder ausgewildert werden.

Schuppentiere kommen in Teilen Asiens und Afrika vor. Nach Angaben der Welttierschutzgesellschaft gelten sie als die am meisten illegal gehandelten Säugetiere der Welt. In Ländern wie China und Vietnam werden ihre Schuppen demnach in der traditionellen Medizin verwendet und das Fleisch gilt als Delikatesse. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Ist das die grösste Schlange der Welt? Es braucht einen Bagger, um sie zu heben

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SPD-Parteitag stimmt für Ampel-Koalition im Bund

Die SPD hat grünes Licht für die erste Ampel-Koalition auf Bundesebene unter Führung des wohl künftigen Kanzlers Olaf Scholz gegeben. Die Delegierten eines Parteitags stimmten am Samstag mit überwältigender Mehrheit für den Koalitionsvertrag mit Grünen und FDP. Mehr als 98 Prozent votierten dafür, es gab langen Applaus. «Wir haben jetzt die Chance: Ein Aufbruch kann für Deutschland stattfinden», betonte Scholz und kündigte eine Regierung an, «die den Fortschritt anpackt in einem Moment, wo es gefährlich wäre, das nicht zu tun». Die Entscheidungen von FDP und Grünen über die geplante Koalition stehen noch aus.

Zur Story