freundlich
DE | FR
42
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Tier

Walross zu Besuch – tierliebe Stadt sagt Silvester-Feuerwerk ab

Walross zu Besuch – tierliebe Stadt sagt Silvester-Feuerwerk ab

Viele Hunde- und Katzenhalter mögen weder Silvester noch den 1. August. Der Lärm von Raketen und Böllern macht ihre Vierbeiner wahnsinnig. Im englischen Scarborough zeigten sich die Behörden tierlieb.
01.01.2023, 15:3301.01.2023, 20:31

Weil sich ein Walross den Hafen des englischen Küstenorts Scarborough als Ruheplätzchen ausgesucht hatte, ist das Silvesterfeuerwerk in der Stadt ausgefallen.

Wie der britische Nachrichtensender Sky News auf seiner Webseite berichtete, folgte die Gemeindeverwaltung damit dem Rat von Experten, die sich um das Wohlergehen des Tieres sorgten. Laute Knallgeräusche und Lichtblitze hätten dem auf den Namen Thor getauften Walross sonst Stress verursachen können, befürchteten sie.

Thor hatte seit Freitagabend am Hafen der nordostenglischen Stadt gedöst und zahlreiche Schaulustige angezogen.

Einem Bericht der «Yorkshire Post» zufolge zog sich das Tier jedoch bereits vor Mitternacht am Samstag ins Wasser zurück. Die Menschen mussten trotzdem auf das geplante Feuerwerk verzichten.

Die britische Nachrichtenagentur PA zitierte Tierschützer, wonach das Walross vermutlich auf der Durchreise nach Norden ist und an der englischen Küste Rast machte. Es wurde bereits Anfang Dezember an der Südküste Englands gesichtet. (ram/sda/dpa)

Logischer Song zur Story: «I Am the Walrus» von den Beatles.Video: YouTube/The Beatles - Topic
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Was hinter diesen Album-Covers wirklich steckt

1 / 18
Was hinter diesen Album-Covers wirklich steckt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Walross Freya versenkt Boote in Norwegen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

42 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Bruno.is.back
01.01.2023 16:28registriert März 2022
Feuerwerk ist eine Katastrophe für die Umwelt, für die Tiere, führt zu Verletzungen, zieht den Menschen das letzte Geld aus dem Portemonnaie, stinkt und nervt. Ich kann nicht verstehen, dass es immer noch erlaubt ist.
13522
Melden
Zum Kommentar
avatar
Störsender
01.01.2023 16:36registriert August 2018
Geht doch 🤩
857
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rolf Meyer
01.01.2023 18:14registriert Juli 2014
Es wird Zeit, dass Feuerwerk generell verboten wird und durch Drohnenshows ersetzt wird. Eine entsprechende Initiative ist ja bereits in Vorbereitung.
6619
Melden
Zum Kommentar
42
Kampfjets für die Ukraine – wieder gerät Deutschland in den Fokus
Zunehmend spielt die Forderung nach Kampfflugzeugen für die Ukraine eine Rolle in der internationalen Politik. Deutschland begegnet dem Begehren auf die altbekannte Weise.

Wieder einmal ist es Ex-Botschafter Andrij Melnik, der in Deutschland den Druck erhöht. Als Erster schlug er vor, Bundeskanzler Olaf Scholz möge die veralteten Tornado-Mehrzweckkampfflugzeuge zum Export in die Ukraine freigeben. Über das Wochenende doppelte er mit Blick auf die ausser Dienst gestellte Fregatte Bremen nach, und auch eines von sechs modernen 212A-U-Booten könnte doch Deutschland ins Schwarze Meer schicken, um «die russische Flotte in Schach zu halten».

Zur Story