bedeckt, wenig Regen
DE | FR
9
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
USA

Nach Epstein-Affäre: US-Arbeitsminister Acosta tritt zurück

epa07708636 US Secretary of Labor Alex Acosta speaks at a news conference at the Department of Labor in Washington, DC, USA, 10 July 2019. Acosta has come under fire for his role in a plea deal for Je ...
US-Arbeitsminister Alexander Acosta tritt ab.Bild: EPA

Nach Epstein-Affäre: US-Arbeitsminister Acosta tritt zurück

12.07.2019, 16:0312.07.2019, 16:14

Nach den schweren Missbrauchsvorwürfe gegen den Unternehmer Jeffrey Epstein tritt US-Arbeitsminister Alexander Acosta zurück. Das gab US-Präsident Donald Trump am Freitag im Beisein von Acosta bekannt.Trump sagte demnach, es sei die Entscheidung des Ministers gewesen.

President Donald Trump and Labor Secretary Alex Acosta, speak to members of the media on the South Lawn of the White House, Friday, July 12, 2019, before Trump boards Marine One for a short trip to An ...
Trump und Acosta bei der Bekanntgabe des Rücktritts am Freitag in Washington.Bild: AP

Acosta war in den vergangenen Tagen verstärkt unter Druck geraten. Hintergrund ist ein umstrittener Deal vor mehr als zehn Jahren, der dem Unternehmer Jeffrey Epstein ein Verfahren vor einem Bundesgericht ersparte – und dem Acosta als damaliger Staatsanwalt in Florida zustimmte.

Noch am Mittwoch hatte sich der Minister aber gegen Rücktrittsforderungen der Demokraten gewehrt und sein Vorgehen als Staatsanwalt in Florida verteidigt. Die New Yorker Staatsanwaltschaft hatte am Montag neue Vorwürfe gegen Epstein erhoben. Sie beschuldigt ihn, Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht zu haben. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Donald Trump überschreitet die Grenze zu Nordkorea

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Amenokal
12.07.2019 18:59registriert Juli 2016
Korruption und Vetternwirtschaft sollten endlich angemessen bestraft werden.. ganz zu Schweigen von Missbrauch...
lächerlich das Ganze..
393
Melden
Zum Kommentar
avatar
Heinzbond
12.07.2019 16:50registriert Dezember 2018
Ach wie überfällig ist doch ein gesamter neustart der amerikanischen Regierung...
393
Melden
Zum Kommentar
avatar
Abu Nid As Saasi
12.07.2019 18:35registriert Oktober 2018
Acosta war beim Gerichtsfall beteiligt, ein anderer war vorher involviert. Wann tritt der zurück?
364
Melden
Zum Kommentar
9
Schweizer Journalist in China festgenommen – und 5 weitere Zeichen der Eskalation
In China gibt es die grössten Proteste der Bevölkerung gegen die Regierung seit mehr als 30 Jahren. Eine Zusammenfassung über das, was am Wochenende alles passiert ist.

Die Wut ob der Machtlosigkeit gegen die Corona-Politik der Regierung nimmt in China zu. Die Landesführung um Staatsoberhaupt Xi Jinping verfolgt seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie eine knallharte Null-Covid-Politik – diese ist mit Repression und massiven Einschränkungen für die Zivilbevölkerung verbunden. Es kursierten gar Berichte, wonach Menschen keinen Zugang zu Nahrungsmitteln mehr hatten, weil sie sich isolieren mussten.

Zur Story