DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mehrere Luxusvillen in den Hügeln von Hollywood stehen vor dem Abgrund. 
Mehrere Luxusvillen in den Hügeln von Hollywood stehen vor dem Abgrund. Bild: Richard Vogel/AP/KEYSTONE

Erdrutsch in den Hügeln von Hollywood - mehrere Häuser geräumt

31.01.2017, 20:3231.01.2017, 20:38

Ein Erdrutsch in den Hügeln von Hollywood gefährdet mehrere Luxus-Villen am Rand von Los Angeles. Fünf Häuser wurden vorsichtshalber geräumt, nachdem ein «grosses Stück Garten» in dem Wohngebiet am Montag (Ortszeit) abgebrochen war.

Die Schlammlawine sei in die Vorgärten von Häusern am Fusse des Hügels gerutscht, teilte die Feuerwehr der Westküstenmetropole mit. Dabei wurden nach Angaben der Behörde auch ein Fahrzeug begraben und Strommasten beschädigt. Mehrere Anwohner seien in ihren Häusern eingeschlossen gewesen, es sei aber niemand verletzt worden, hiess es.

Fünf Häuser wurden vorsichtshalber geräumt. 
Fünf Häuser wurden vorsichtshalber geräumt. Bild: Richard Vogel/AP/KEYSTONE

Nach einer mehrjährigen Dürre erlebt Kalifornien jetzt einen regenreichen Winter mit heftigen Stürmen. In vielen Teilen des Westküstenstaates kam es in den vergangenen Wochen zu Überschwemmungen und zu starken Schneefällen in den Bergregionen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die erfundenen Vergewaltigungen
Im Ukraine-Krieg sind Vergewaltigungen grausige Realität. Nun kommt heraus, dass die zuständige Beauftragte des Landes mit erfundenen Fällen Stimmung machte.

Die Ukraine ist nicht nur mit dem Angriffskrieg der Russen konfrontiert. Immer deutlicher zeichnet sich ein Skandal ab, der das Land spaltet. Eine Zeitung deckte auf: Fälle von Vergewaltigungen durch russische Soldaten, von denen die inzwischen gefeuerte Menschenrechtsbeauftragte berichtet hatte, sind offenbar erfunden. 

Zur Story