DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Zusammenschnitt der beiden Dashcam-Aufnahmen.
video: youtube/KGUN9

Neuer Fall von Polizeigewalt in den USA: Streifenwagen fährt Verdächtigen über den Haufen

15.04.2015, 10:2815.04.2015, 10:46

Einmal mehr sorgt ein umstrittener Polizeieinsatz in den USA für Aufsehen: Ein Streifenwagen hat in einem Vorort von Tucson im Bundesstaat Arizona einen Mann mit Vollgas über den Haufen gefahren. Der Vorfall wurde von der Dashcam des Autos gefilmt, ebenso von einem zweiten Streifenwagen, der am Ort des Geschehens war.

Dashcam-Video 1: Die Perspektive des Wagens, der Valencia über den Haufen fährt.
VIdeo: youtube/arizona daily star

Ereignet hat sich der Vorfall bereits am 19. Februar, die Videos wurden von der Polizei jedoch erst am Dienstag veröffentlicht. Laut ihrer Version soll der 36-jährige Mario Valencia am gleichen Tag ein Gewehr aus einer Walmart-Filiale gestohlen haben. Ausserdem wird er gemäss US-Medien verdächtigt, zuvor einen anderen Lebensmittelladen beraubt, in einer Kirche Feuer gelegt und ein Auto gestohlen zu haben.

Dashcam-Video 2: Der andere Streifenwagen filmt den Vorfall:
video: YouTube/arizona daily star

Eines der Dashcam-Videos zeigt, wie Valencia sich die geklaute Flinte ans Kinn hält und anscheinend mit Suizid droht. Die Polizei argumentiert deshalb, sie habe ihm vermutlich das Leben gerettet, indem sie ihn über den Haufen fuhr. Seine Anwältin hält dagegen: «Das Video lässt auf einen Fall von exzessiver Gewaltanwendung schliessen. Es ist ein Wunder, dass mein Klient nicht tot ist», sagte sie gegenüber CNN.

Polizeigewalt in den USA: 6 traurige Statistiken und ein Fall, der Hoffnung macht
Exzessive Polizeigewalt in den USA: TV-Sender filmt prügelnde Polizisten 
Polizei gibt neues Video frei: So harmlos begann die Ermordung Walter Scotts 
    USA
    AbonnierenAbonnieren

Mario Valencia wurde schwer verletzt, er konnte jedoch nach zwei Tagen aus dem Spital entlassen und in die Obhut der Polizei übergeben werden. Er soll Mitte Mai vor Gericht erscheinen. Gegen den Polizisten, der ihn umgefahren hat, wurde laut CNN kein Verfahren eingeleitet. (pbl)

Polizeigewalt gegen Schwarze

1 / 22
Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA: Die Fälle seit Ferguson
quelle: x80001 / handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Proteste gegen Polizeigewalt in den USA

1 / 12
Proteste gegen Polizeigewalt in den USA
quelle: x03476 / elizabeth shafiroff
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Boreas und der «unnötig grobe» Kermit: 5 Metaphern aus Johnsons absurd-komischer Klimarede

Der britische Premier Boris Johnson ist berühmt für seine absurd-komischen Reden. Auch am Mittwochabend hat er bei der Generaldebatte der Vereinten Nationen in New York eine solche gehalten – und sie dem Klimawandel gewidmet.

Trotz aller Komik hatte die Klima-Rede von Johnson einen ernsten Hintergrund. Hier sechs absurde Metaphern aus seiner Rede, die die Klimakrise auf den Punkt bringen:

«It is time for humanity to grow up.» «Es ist an der Zeit, dass die Menschheit erwachsen wird.»

Boris Johnson …

Artikel lesen
Link zum Artikel