International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this image provided by the White House, President Donald Trump listens during a phone call with Vice President Mike Pence, Secretary of State Mike Pompeo, and Chairman of the Joint Chiefs of Staff Gen. Mark Milley, Sunday, Oct. 4, 2020, in his conference room at Walter Reed National Military Medical Center in Bethesda, Md. White House chief of staff Mark Meadows was also in the room, but not pictured, according to the White House. (Tia Dufour/The White House via AP)

Wie krank ist er wirklich? Donald Trump hat sich das Coronavirus eingefangen. Laut offiziellen Aussagen ist er auf dem Weg zur Genesung. Bild: keystone

Trump und das Coronavirus: Wo er überall war und mit wem (ja, sie sind jetzt auch krank)

Donald Trump und seine lange Spur der Covid-19-Ansteckungen: Wohin der US-Präsident in den vergangenen Tagen reiste und mit wem er engen Kontakt hatte. Eine kurze Chronik.



Die Covid-Diagnose erreichte Donald Trump mitten im stressigen Vorfeld der US-Wahlen. Am Freitag gab er bekannt, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Wenige Tage vorher traf er noch hochrangige Beamte und duellierte sich mit Joe Biden bei der ersten TV-Debatte.

Eine Übersicht zeigt, wohin der Präsident in der letzten Woche reiste und mit wem er eng in Kontakt stand.

26. September: Der Rosengarten und der Wahlkampf-Event

Am Samstag, 26. September, lädt Trump zur Vorstellungszeremonie von Richterin Amy Coney Barrett in den Rosengarten im Weissen Haus ein. Sie ist Trumps Favoritin um die Nachfolge von Ruth Bader Ginsburg im Supreme Court. Über 100 Personen nehmen an dem Event unter freiem Himmel teil.

President Donald Trump adjusts the microphone after he announced Judge Amy Coney Barrett as his nominee to the Supreme Court, in the Rose Garden at the White House, Saturday, Sept. 26, 2020, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
Donald Trump,Amy Coney Barrett

Trump richtet das Mikrofon für Amy Coney Barrett. Bild: keystone

Auf Fotos und Videos ist zu erkennen, dass die wenigsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Maske tragen oder Abstand halten. Es werden auch munter Hände geschüttelt.

Attorney General William Barr shakes hands with someone as he departs after President Donald Trump announced Judge Amy Coney Barrett as his nominee to the Supreme Court, in the Rose Garden at the White House, Saturday, Sept. 26, 2020, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
Donald Trump

Justizminister William Barr schüttelt Hände. Bild: keystone

Bereits vor der Zeremonie im Garten gab es ein vergnügtes Stelldichein in den Räumlichkeiten des Weissen Hauses.

In an image taken through a window, President Donald Trump, left, and Judge Amy Coney Barrett, walk through the Palm Room after announcing Barrett as his nominee to the Supreme Court, in the Rose Garden at the White House, Saturday, Sept. 26, 2020, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
Donald Trump,Amy Coney Barrett

Trump mit Richterin Amy Coney Barrett im Weissen Haus. Bild: keystone

Der Rosengarten-Event war womöglich ein Superspreader-Anlass. Inzwischen wurden sieben Teilnehmer positiv auf Covid-19 getestet: Nebst Trump und der First Lady Melania sind dies:

Sie alle sassen bei dem Event in den ersten Reihen.

epa08700067 US Vice President Mike Pence (5L) and US Second Lady Karen Pence (4L) sit on one site of the aisle as US First Lady Melania Trump (R) sits with Judge Amy Coney Barrett's family as she speaks after being introduced by US President Donald J. Trump as his nominee to be an Associate Justice of the Supreme Court during a ceremony in the Rose Garden of the White House in Washington, DC, USA, 26 September 2020. Judge Barrett, if confirmed, will replace the late Justice Ruth Bader Ginsburg.  EPA/SHAWN THEW

Die First Lady neben den Kindern und dem Ehebann von Richterin Amy Coney Barrett. Hinter ihr Kellyanne Conway. Bild: keystone

Noch am selben Tag reiste Trump nach Middletown im Bundesstaat Pennsylvania. Dort hielt er am internationalen Flughafen vor Fans eine Rede und liess sich von begeisterten Fans feiern.

President Donald Trump dances during a campaign rally at Harrisburg International Airport, Saturday, Sept. 26, 2020, in Middletown, Pa. (AP Photo/Steve Ruark)

Trump am 26. September in Middletown. Bild: keystone

27. September: Golf, Pressekonferenz und Kriegsveteranen

Den darauffolgenden Sonntagmorgen beginnt Trump mit einer Runde Golf in einem Klub in Virginia. Am Abend ist er zurück im Weissen Haus, wo er vor Reportern eine Pressekonferenz abhält.

epa08702679 US President Donald J. Trump holds a news briefing at the White House in Washington, DC, USA, 27 September 2020.  EPA/Chris Kleponis / POOL

Trump bei einer kurzen Pressekonferenz im Weissen Haus am 27. September. Bild: keystone

Später nimmt er mit seiner Frau Melania an einem Treffen mit Familien von Kriegsveteranen teil.

28. September: Pickup-Truck und Pressekonferenz

Vor dem Weissen Haus begutachtet Trump am Montag einen von Lordstown Motors hergestellten Pickup-Truck. Nebst den Vertretern des Unternehmens sind zwei Mitglieder des Kongresses anwesend.

White House senior trade adviser Peter Navarro Lordstown, left, looks on as Motors CEO Steve Burns shows President Donald Trump the Endurance all-electric pickup truck, made in Lordstown, Ohio, at the White House, Monday, Sept. 28, 2020, in Washington. (AP Photo/Evan Vucci)
Donald Trump,Peter Navarro

Trump schaut sich einen Pickup an. Bild: keystone

Später hält er eine Pressekonferenz im Rosengarten ab, wo er ankündigt, dass Millionen Coronavirus-Testkits in die Bundesstaaten verteilt werden sollen. Begleitet wird er dabei von Vizepräsident Mike Pence, Gesundheitsminister Alex Azar, Bildungsministerin Betsy DeVos und einigen Mitgliedern des Kongresses.

epa08704693 Assistant secretary for Health and Human Services Admiral Brett Giroir demonstrates a COVID-19 test during an update on the Nation's Coronavirus Testing Strategy, in the Rose Garden of the White House, in Washington, DC, USA, 28 September 2020.  EPA/Ken Cedeno / POOL

Der Arzt Brett Giroir führt vor, wie der Covid-19 Test funktioniert. Bild: keystone

29. September: Die Debatte

Am Dienstag ist Debatte-Tag. Trump reist nach Cleveland für sein erstes TV-Duell gegen den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden. Während 90 Minuten liefern sich die beiden ein hitziges verbales Gefecht.

Zur Unterstützung reisen über 60 Personen an. Darunter einige Familienmitglieder und Politikerinnen und Politiker und Mitarbeiter des Weissen Hauses.

epa08706558 US President Donald J. Trump and First lady Melania Trump wave to supporters as they walk across the South Lawn to Marine One at the White House in Washington, DC, USA, 29 September 2020. Trump is traveling to participate in the First Presidential Debate against former Vice President Joe Biden in Cleveland, Ohio.  EPA/KEN CEDENO / POOL

Trump und seine Ehefrau Melania auf dem Weg nach Cleveland. Bild: keystone

Während der Debatte tragen weder Trump noch Biden eine Maske. Als am Ende des Duells die zwei Ehefrauen auf der Bühne ihren Männern gratulieren dürfen, trägt Jill Biden eine Maske und Melania nicht. Auch andere Familienmitglieder von Trump, die im Publikum sitzen, ziehen es vor, keine Maske zu tragen. Dies obschon die medizinischen Behörden vor Ort, eine strikte Maskenpflicht für die Debatte verordnet hatten.

epa08707093 Members of the Trump family (L-R) Eric Trump, Ivanka Trump, Tiffany Trump and Donald Trump Jr. in the audience shortly before US President Donald J. Trump and Democratic presidential candidate Joe Biden participate in the first 2020 presidential election debate at Samson Pavilion in Cleveland, Ohio, USA, 29 September 2020. The first presidential debate is co-hosted by Case Western Reserve University and the Cleveland Clinic.  EPA/JIM LO SCALZO

Eric, Ivanka, Tiffani und Donald Trump Junior lauschen ihrem Vater bei der TV-Debatte. Bild: keystone

Wann genau sich weitere enge Kontakte von Trump mit dem Coronavirus infiziert haben, ist im Nachhinein schwierig zu rekonstruieren. Inzwischen bekannt ist, dass sich drei weitere Mitarbeiter von Trump mit Covid-19 infiziert haben. Sie alle waren an dem Abend in Cleveland bei der Debatte vor Ort.

Am Abend kehrt Trump in seiner Maschine nach Washington zurück.

30. September: Treffen und Wahlkampfveranstaltung

Am Mittwoch hat Trump ein Treffen mit dem Finanzminister Steven Mnuchin im Weissen Haus. Später reist er nach Minneapolis zu einer Spendenaktion in einem Privathaus.

President Donald Trump gestures to supporters as he arrives at Minneapolis Saint Paul International Airport, Wednesday, Sept. 30, 2020, in Minneapolis. (AP Photo/Alex Brandon)
Donald Trump

Trump in Minneapolis am 30. September. Bild: keystone

Weiter geht es mit seiner Entourage, darunter auch Hope Hicks, nach Duluth in Minnesota für eine Wahlkampfveranstaltung. Tausende Anhängerinnen sind vor Ort und feiern Trump stürmisch.

epa08710936 US President Donald J. Trump tosses hats to supporters as he arrives for a 'Make America Great Again' election campaign rally at Duluth International Airport in Duluth, Minnesota, USA, 30 September 2020. The US presidential elections is slated to be held on 03 November 2020.  EPA/CRAIG LASSIG

Trump-Fans feiern ihren Präsidenten in Duluth. Bild: keystone

Auf dem Rückflug nach Washington fühlt sich Hope Hicks unwohl. Sie sitzt weiter weg von den anderen.

1. Oktober: Interview mit «Fox News»

Am darauffolgenden Tag reist Trump nach Bedminster in New Jersey, um an einem runden Tisch mit seinen Anhängern teilzunehmen. Danach tritt er bei einem privaten Fundraising-Ausschuss auf. Beide Veranstaltungen fanden sowohl drinnen, wie auch draussen statt.

Hicks wird positiv auf das Coronavirus getestet. Einige Trump-Helfer sagen daraufhin ab, Trump auf seiner Reise nach New Jersey zu begleiten.

Counselor to the President Hope Hicks walks from Marine One to accompany President Donald Trump aboard Air Force One as he departs Wednesday, Sept. 30, 2020, at Andrews Air Force Base, Md. Hope, President Donald Trump and first lady Melania Trump have all tested positive for the coronavirus. (AP Photo/Alex Brandon)
Hope Hicks

Hope Hicks einige Tage vor ihrem positiven Coronatest. Bild: keystone

Später am Tag kehrt er nach Washington zurück und gibt dem Nachrichtensender «Fox News» ein Interview. Darin sagt er, er habe sich bereits einem PCR-Test unterzogen und erwarte das Resultat noch am selben Abend oder am darauffolgenden Morgen. Am Abend tweetet er, dass er sich mit der First Lady in Quarantäne begeben werde.

Was Trump zuvor im «Fox News»-Interview verschweigt ist, dass er bereits vor der Sendung einen Schnelltest machte und dieser positiv ausfiel. Dies macht später das «Wall Street Journal» publik und bezieht sich dabei auf Aussagen einer vertrauten Person. Gemäss der Zeitung log Trump nicht nur über den eigenen Coronatest, sondern forderte auch andere ihm enge Personen auf, ihr positives Testergebnis geheim zu halten.

2. Oktober: Der positive Test

Um 1 Uhr nach Mitternacht tweetet Trump, die First Lady und er seien positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er beginne seine Quarantäne-Zeit und den Genesungsprozess sofort.

Mark Meadows, Stabschef des Weissen Hauses, tritt später vor die Medien und sagt, dem Präsidenten und seiner Frau gehe es gut. Er habe lediglich milde Symptome.

White House Chief of Staff Mark Meadows speaks with reporters at the White House, Friday, Oct. 2, 2020, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
Mark Meadows

Mark Meadwos spricht zu Reportern. Bild: keystone

Die republikanischen Senatoren Thom Tillis und Mike Lee, die ehemalige Trump-Beraterin Kellyanne Conway, Trumps Wahlkampfmanager Bill Stepien und der Präsident der Notre Dame Universität geben bekannt, sich ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert zu haben.

Noch am selben Tag wird Trump ins Walter Reed Medical Center gebracht. Aus dem Weissen Haus heisst es, der Präsident werde dort die nächsten Tage verbringen.

3. Oktober: Weitere Angesteckte melden sich

Ein dritter Senator gibt bekannt, sich mit Covid-19 infiziert zu haben:

FILE - In this Sept. 1, 2020 file photo, President Donald Trump speaks in Kenosha, Wis., as Sen. Ron Johnson, R-Wis., right, listens. Sen. Johnson said Monday, Sept. 14, 2020, that President Donald Trump deserves to win more than one Nobel Peace Prize for his

Ron Johnson Anfang September mit Donald Trump. Bild: keystone

Ein Sprecher sagt, der gesamte Senat werde pausieren und erst Mitte Oktober zurückkehren.

Zuletzt meldet sich auch Chris Christie, ehemaliger Gouverneur von New Jersey, auf Twitter zu Wort. Er sei positv getestet worden, schreibt er. Auch er nahm einige Tage zuvor an der Zeremonie im Rosengarten des Weissen Hauses teil.

...noch mehr Infizierte

Zwei Tage später, am 5. Oktober meldet sich auch

auf Twitter zu Wort. Sie sei am Montagmorgen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sie habe keine Symptome. Damit ist sie die zehnte Person im Umfeld von Donald und Melania Trump, die sich mit Covid-19 angesteckt hat.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Neue Fotos zeigen Trump bei der Arbeit vom Krankenhaus aus

Trump vs. Biden: Die Highlights der chaotischen Debatte

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Sarkasmusdetektor
05.10.2020 19:22registriert September 2017
Und der Darwin Award für die grösste Leistung im 21. Jahrhundert geht an...
1768
Melden
Zum Kommentar
Maya Eldorado
05.10.2020 19:57registriert January 2014
Neue Auszeichnung: Trump der Superspreader!
993
Melden
Zum Kommentar
FrancoL
05.10.2020 19:45registriert November 2015
Ist doch gut wenn der POTUS aufzeigt was passieren kann wenn man weder Maske noch Abstand hält. Das soll für alle auch für die DEMs eine Warnung sein.
Ein Präsident der sich opfert um seine Schäfchen auf den richtigen Weg zu bringen, das ist wirklich einmalig.
Ich glaube die Welt sollte diesem Mann vertrauen.
Ich tue es nicht, aber ich bin ja auch nicht die Welt.
955
Melden
Zum Kommentar
24

«Fürchtet euch nicht vor Corona!» – Trump meldet sich mit dem wohl bizarrsten Video zurück

US-Präsident Trump ist wieder zurück im Weissen Haus. Kurz nach der Ankunft war er schon wieder vor der Kamera und bekräftigte seine Botschaft an die Amerikaner, sich nicht vor dem Coronavirus zu fürchten.

Trump legte die perfekte Inszenierung hin. Beim Verlassen des Militärspitals Walter Reed zeigte er kurz den Daumen nach oben, dann ging's mit der Panzerlimousine zum Helikopter Marine One.

Kurze Zeit später landete die Maschine vor dem Weissen Haus, Trump stieg die Treppe zum Balkon auf der Südseite der Präsidentenresidenz hoch und nahm dort seine Maske ab. Dann wartete er, bis der Helikopter abhob und salutierte.

So weit so normal.

Nur wenige Stunden später aber meldet er sich via Videobotschaft …

Artikel lesen
Link zum Artikel