International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08144966 Gun-rights supporters gather for a rally outside the Virginia state capitol in Richmond, Virginia, USA, 20 January 2020 Virginia Citizens Defense League organized the rally to lobby against gun measures, introduced by Virginia's Democratic-led assembly, that would require background checks and ban guns in some public parks and buildings. The rally also attracted militia members, white supremacists, and other far-right extremists.  EPA/SHAWN THEW

Bild: EPA

Tausende versammeln sich – 13 Bilder und Tweets von der Waffendemo in Virginia



Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen haben Tausende Waffenbefürworter in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Virginia gegen schärfere Gesetze protestiert.

epa08144558 Gun-rights supporters gather for a rally outside the Virginia state capitol in Richmond, Virginia, USA, 20 January 2020. Virginia Citizens Defense League organized the rally to lobby against gun measures, introduced by Virginia?ïs Democratic-led assembly, that would require background checks and ban guns in some public parks and buildings. The rally also attracted militia members, white supremacists, and other far-right extremists.  EPA/SHAWN THEW

Bild: EPA

Auf dem Platz vor dem Sitz der Regierung in Richmond galt am Montag ein Waffenverbot - in den umliegenden Strassen trugen dutzende Demonstranten ihre Waffen offen zur Schau.

Demonstrators are seen during a pro-gun rally, Monday, Jan. 20, 2020, in Richmond, Va. Thousands of pro-gun supporters are expected at the rally to oppose gun control legislation like universal background checks that are being pushed by the newly elected Democratic legislature. (AP Photo/Sarah Rankin)

Bild: AP

Nach dem offiziellen Ende der Kundgebung teilten die Behörden auf Twitter mit, es habe keine Festnahmen gegeben, der Platz vor dem Kapitol habe sich geleert.

Demonstrators stand outside a security zone before a pro-gun rally, Monday, Jan. 20, 2020, in Richmond, Va. (AP Photo/Julio Cortez)

Bild: AP

Schätzungsweise 22'000 Menschen hätten sich an der Kundgebung beteiligt.

Es hatte Befürchtungen gegeben, dass sich gewaltbereite Rechtsextreme unter die Demonstranten mischen könnten.

epa08144968 Gun-rights supporters gather for a rally outside the Virginia state capitol in Richmond, Virginia, USA, 20 January 2020. Virginia Citizens Defense League organized the rally to lobby against gun measures, introduced by Virginia's Democratic-led assembly, that would require background checks and ban guns in some public parks and buildings. The rally also attracted militia members, white supremacists, and other far-right extremists.  EPA/SHAWN THEW

Bild: EPA

Der demokratische Gouverneur Ralph Northam hatte vorsorglich den Ausnahmezustand für Richmond erklärt.

epaselect epa08144519 Gun-rights supporters gather for a rally outside the Virginia state capitol in Richmond, Virginia, USA, 20 January 2020. Virginia Citizens Defense League organized the rally to lobby against gun measures, introduced by Virginia's Democratic-led assembly, that would require background checks and ban guns in some public parks and buildings. The rally also attracted militia members, white supremacists, and other far-right extremists.  EPA/SHAWN THEW

Bild: EPA

US-Präsident Donald Trump heizte den Protest gegen Pläne der demokratischen Regierung, Waffengesetze zu verschärfen, via Twitter an. Die Regierung Virginias arbeite hart daran, den Menschen das Recht auf Waffenbesitz zu nehmen, schrieb Trump am Montag. «Das ist nur der Anfang. Lasst es nicht zu.»

Bei einer Wahl im November war es den Demokraten gelungen, die bislang knapp von den Republikanern gehaltene Mehrheit in beiden Parlamentskammern zu übernehmen. Wegen der geplanten Verschärfung der laxen Waffengesetze wurden dieses Mal besonders viele Menschen zum alljährlichen «Lobby Day» erwartet.

epa08144522 Gun-rights supporters gather for a rally outside the Virginia state capitol in Richmond, Virginia, USA, 20 January 2020. Virginia Citizens Defense League organized the rally to lobby against gun measures, introduced by Virginia's Democratic-led assembly, that would require background checks and ban guns in some public parks and buildings. The rally also attracted militia members, white supremacists, and other far-right extremists.  EPA/SHAWN THEW

Bild: EPA

Bürger der Stadt wurden aufgerufen, sich nicht in der Innenstadt aufzuhalten, wenn dies nicht zwingend notwendig sei. Am Tag der Kundgebung war in den USA ein Feiertag zum Gedenken an den Bürgerrechtler Martin Luther King.

epa08144487 Gun-rights supporters gather for a rally outside the Virginia state capitol in Richmond, Virginia, USA, 20 January 2020. Virginia Citizens Defense League organized the rally to lobby against gun measures, introduced by Virginia's Democratic-led assembly, that would require background checks and ban guns in some public parks and buildings. The rally also attracted militia members, white supremacists, and other far-right extremists.  EPA/SHAWN THEW

Bild: EPA

«Niemand will einen weiteren Vorfall wie den, den wir 2017 in Charlottesville erlebt haben», sagte der Gouverneur. Bei einer Demonstration weisser Nationalisten und Neonazis war es in der Stadt, die ebenfalls in Virginia liegt, am 12. August 2017 zu Ausschreitungen gekommen. Eine Frau wurde getötet und mehrere Menschen verletzt, als ein Rechtsextremist sein Auto in eine Gegendemonstration steuerte.

In den USA, wo Waffen meist sehr leicht zu kaufen sind, kommt es immer wieder vor, dass Bewaffnete in Schulen, Einkaufszentren oder an anderen öffentlichen Orten um sich feuern.

Demonstrators march during a pro-gun rally, Monday, Jan. 20, 2020, in Richmond, Va. Thousands of pro-gun supporters are expected at the rally to oppose gun control legislation like universal background checks that are being pushed by the newly elected Democratic legislature. (AP Photo/Julio Cortez)

Bild: AP

Tausende Menschen sterben jedes Jahr infolge von Schusswaffengebrauch, was immer wieder Debatten über eine Verschärfung des Waffenrechts nach sich zieht.

epa08144486 Gun-rights supporters gather for a rally outside the Virginia state capitol in Richmond, Virginia, USA, 20 January 2020. Virginia Citizens Defense League organized the rally to lobby against gun measures, introduced by Virginia's Democratic-led assembly, that would require background checks and ban guns in some public parks and buildings. The rally also attracted militia members, white supremacists, and other far-right extremists.  EPA/SHAWN THEW

Bild: EPA

In vielen US-Staaten ist das offene Tragen von Waffen erlaubt. (cma/sda/dpa)

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Tragen Lehrer im US-Bundesstaat Florida demnächst Waffen?

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

347
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
347Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Toerpe Zwerg 21.01.2020 22:56
    Highlight Highlight In dieser Kommentarspalte lassen viele gerade alle Hemmungen fallen und offenbaren ihre niedersten Instinkte.

    Interessant zu beobachten, wie selbstverständlich "dumm", "krank", "unzivilisiert" etc. vorgebracht werden, um ein Gruppe von Menschen zu charakterisieren, über die kaum eine Information vorliegt. Interessant auch, wie selbstverständlich diese Attribute auf ein ganzes Land und dessen "Kultur" angewendet werden.

    Im besten Fall ist es Chauvinismus, eher aber Kulturalismus - exakt gleich wie es Trump vorführt. Gleiche Sprache, gleiche Mittel. Krasser jedenfalls als SVP ...

    • just sayin' 22.01.2020 08:47
      Highlight Highlight ich habe genau das gleiche gedacht und gestern einen ähnlichen kommentar geschrieben.

      leider wurde dieser nicht aufgeschaltet
    • DieFeuerlilie 22.01.2020 10:50
      Highlight Highlight Schräge Argumentation, Zwerg..

      Du attestierst hier den Kommentierenden “niedrigste Instinkte“, weil sie Menschen kritisieren, die wegen ihrer niedrigsten Instinkte glauben, ohne Einschränkungen ein Waffenarsenal besitzen und präsentieren zu dürfen..

      Darauf gehst du dann aber mit keinem Wort ein, sondern verteidigst sie indirekt noch mit der “kaum Informationen“-Aussage.
      Dabei ist allein dieser schwerstbewaffnete Aufmarsch Information genug.

      Ich muss nicht den Lebenslauf eines Waffennarren kennen, um sein Handeln im Hier und Jetzt zu beurteilen, wenn er derart bewaffnet vor mir steht.
  • Firefly 21.01.2020 12:30
    Highlight Highlight So wie die aussehen frage ich mich, wieso die im Land sind und nicht irgendwo im Krieg, ihr Land zu verteidigen...

    Freizeitsoldaten? wtf...
  • B0bbleeeee 21.01.2020 11:40
    Highlight Highlight Ich finde es einfach Krass, dass da Leute rumlaufen als gehörten sie zu irgendeiner Spezialeinheit oder Militär. Dabei sind diese einfach "normale" Bürger, die in Ihrer Freizeit zu einer Demonstration gehen, die es eigentlich gar nicht geben sollte, das jeder Mensch mit ein bisschen gesundem Verstand für diese Gesetze stimmen sollte. Einfach nur Absurd
  • Firefly 21.01.2020 09:00
    Highlight Highlight Das wirklich Krasse in den USA ist ja, dass die einen von der Polizei erschossen werden, wenn sie nur eine Spielzeugpistole in der Hand haben, wärend die anderen mit einer Waffe, grösser als sie selber, auf die Strasse dürfen.
    • just sayin' 22.01.2020 09:46
      Highlight Highlight hierzu gerne ein konkreter fall.
      ohne, ist es nur plakatives geplappere.
  • YvesM 21.01.2020 08:29
    Highlight Highlight In einem Artikel alles zusammengefasst, was bei dem Amis falsch läuft.
    • Bündn0r 21.01.2020 10:01
      Highlight Highlight Schön wärs... Das ist erst die Spitze des Eisbergs!
  • Magnum44 21.01.2020 08:21
    Highlight Highlight Im Artikel fehlt noch der Grund für die Demo:
    - Nur noch ein Waffenerwerb pro Monat (!).
    - Hintergrundcheck
    - Möglichkeit Verbote in Parks etc.

    Gemäss NY Times hat das FBI zudem mehrere Personen verhaftet.
  • malu 64 21.01.2020 01:38
    Highlight Highlight Trumps Revolutionsgarde! 😂
  • D(r)ummer 21.01.2020 00:44
    Highlight Highlight Frei und Vernünftig ist die Gesellschaft, wenn du mit deiner Sport-/Armeewaffe an einem Bundesrat (ohne Personenschutz) vorbeigehen kannst.

    Weil das Recht auf der Seite der gesunden urteilsfähigen Menschen steht.
    Keine Munition im Magazin.
    Einen Waffenschein in Besitz.

    Wenn nur ein Verrückter diese eingespielten Prinzipen ausnutzt, um den Bundesrat anzugreifen, ist es vorbei.

    Frei und sicher geht auch einfach.

    (Wenn mal was passiert hat man Pech gehabt und seine Waffe zu 99% nicht dabei)
  • Relativ Subjektiv 20.01.2020 23:58
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • DemonCore 21.01.2020 04:45
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 10:55
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Garp 20.01.2020 23:38
    Highlight Highlight Diese Waffenbrüder halten nichts von Demokratie. Wie Trump auch nicht. Sie sind für das sogenannte Gesetz des Stärkeren. Um sich stark zu fühlen brauchen sie aber Waffen, weil es ihnen an innerer Stärke fehlt, weil sie sonst keine Identität haben. Sehr traurig eigentlich, aber das nehmen sie persönlich nicht wahr. Aber sie stellen zusammen mit Trump eine Bedrohung dar, für alle die mehr Reife haben.
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 18:23
      Highlight Highlight Da haben Sie aber eine tiefgreifende Analyse abgeliefert.

      Können Sie für eine einzige Ihrer Aussagen irgendeine belastbare Quelle anführen oder dürfen wir den Beitrag unter "weiss nichts, aber mein Bauchgefühl sagt mir dass" ablegen?
    • Garp 21.01.2020 18:40
      Highlight Highlight Ja, das ist eine persönliche Analyse, Zwerg. Wer auf Grund der beschlossenen Gesetzesänderungen so schwerbewaffbet auf die Strasse zum Demonstrieren geht und sich dadurch ernsthaft beschnitten führt, hat starke Defizite. Du kannst meinen Beitrag unter immer was Du willst, abhaken.
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 21:18
      Highlight Highlight Erstaunlich, mit wie wenig Information Sie sich zufrieden geben für eine Analyse und wie weit Sie mit dieser dann gehen.

      Selbstverständlich ist es aber keine Analyse, sondern eine vorgefertigte Meinung, welche von Information komplett unabhängig ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toerpe Zwerg 20.01.2020 22:16
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • Delta-V 20.01.2020 22:09
    Highlight Highlight Ich frag jetzt mal einfach...
    Was würde da wohl passieren, wenn man inmitten dieses hochgradig bewaffneten Pöbels einen harmlosen Böller zünden würde?
    Macht mal das Gedankenexperiment.
    Die Antwort darauf könnte sehr aufschlussreich sein.
    • Milli Vanilli 21.01.2020 14:17
      Highlight Highlight Whoa slow down there Satan! ;) Ich sehe du willst die Welt brennen sehen.

      Nein im Ernst. Da braucht es nur einen einzigen Idioten der schlecht ausgebildet ist oder "dachte das die Waffe ungeladen sei" und schon bricht der Amerikanische Bürgerkrieg aus.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 21.01.2020 15:54
      Highlight Highlight Mindestens einer würde garantiert anfangen zu schießen, was dann zu einer verheerende Kettenreaktion führen würde, welche die gesamte Argumentation der Waffenfreaks negiert.
  • Bgribi 20.01.2020 22:09
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Herbert Gönnmereine 20.01.2020 21:50
    Highlight Highlight "Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen sind tausende Waffenbefürworter... zusammengekommen."
    Wieso denn das, wenn "Guns saves lifes"? Müsste doch der sicherste Ort der Welt sein.?
  • Bruuslii 20.01.2020 21:42
    Highlight Highlight wenn man sich als bürger gegen den staat bewaffnen muss, was sagt das dann über den staat aus?
    • Hierundjetzt 20.01.2020 22:20
      Highlight Highlight Das die Schweiz eine Diktatur ist?

      Oder auf was willst Du hinaus?

      Das die Schweiz Syrien ist? Irak? Südsudan?

      🤔
    • just sayin' 20.01.2020 22:26
      Highlight Highlight @ Bruuslii

      „wenn man sich als bürger gegen den staat bewaffnen muss, was sagt das dann über den staat aus?“

      us bürger waren schon immer „bewaffnet“ - in virginia geht es darum, die verfassung auszuhebeln.

      die frage müsste eher lauten: wenn der staat die bürger entwaffnet, was sagt das über den staat aus?
    • Daniel Caduff 20.01.2020 22:28
      Highlight Highlight Vor allem: Was sagt es über das Demokratieverständnis aus?

      Der Staat besteht aus seinen Bürgern und auch in den USA finden alle 4 Jahre Wahlen statt.

      In der Konsequenz bedeutet das leider nichts anderes, als dass diese Rednecks Angst haben vor einer demokratischen Mehrheit, die ihre Werte nicht teilt.

      Und kommt mir ja nicht mit dem Argument "Die Waffen schützen uns davor, dass die Regierung totalitär wird."

      Wenn das stimmen würde, hätten wir in Europa nur Diktaturen und Länder wie zB. Kuwait oder Siera Leone wären die reinsten Musterdemokratien.
    Weitere Antworten anzeigen
  • leu84 20.01.2020 21:42
    Highlight Highlight Wenn es nur irgendwelche Jagdflinten oder Wildwest-Revolver wären. Mit solchen Dingern zieht man eher in den Krieg. Ähnlich wie der IS. Ok, ideologisch sind diese Leute nahe dran.
    • just sayin' 20.01.2020 22:29
      Highlight Highlight was ist denn an diesen „dingern“ anders als bei jagdwaffen?

      halbautomat ist halbautomat. nur dass diese schwarz (und darum für den uninformierten viel viel gfürchiger) sind und ein reddot drauf haben.
    • YvesM 21.01.2020 08:32
      Highlight Highlight leu84 du hast das Scharfschützengewehr auf dem Bild schon gesehen? Und die Halbautomaten lassen sich einfach umbauen. Was die meisten auch tun.
    • Quasi Modo 21.01.2020 11:15
      Highlight Highlight Wusste nicht, dass die Colt M4 eine halbautomatische Waffe ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • malu 64 20.01.2020 21:30
    Highlight Highlight Unglaublich, was diese Freaks unter Freiheit verstehen. Mit einer Bleispritze durch die Stadt zu laufen! Für was genau? Um zu zeigen, dass sie für ihren verlogenen Präsidenten zur Waffe greifen?
    • T13 21.01.2020 00:33
      Highlight Highlight Meistens fehlt halt woanders.
      🤷‍♂️
  • Cédric Wermutstropfen 20.01.2020 21:30
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Relativ Subjektiv 20.01.2020 23:43
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • roger.schmid 21.01.2020 00:09
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Amadeus 21.01.2020 02:58
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Satan Claws 20.01.2020 21:24
    Highlight Highlight Freiheit bedeutet also, so fest angst haben zu dürfen, dass man sich eine Waffe kaufen muss? Ich finde das sehr widersprüchlich.
  • felixJongleur 20.01.2020 21:13
    Highlight Highlight Sollen sie doch mit ihren Flinten demonstrieren um zu zeigen, dass sie freie Bürger sind. Die Spec-Ops Fasnacht finde ich jedoch etwas schräg.
  • In vino veritas 20.01.2020 21:13
    Highlight Highlight In jedem anderem zivilisierten Land würde bei einem solchen Versammlung die Amee aufmarschieren und die Rednecks entwaffnen, bevor sie noch etwas dummes anstellen. Aber diese Waffen braucht es um die verosteten Trailer inkl. Latrine zu verteidigen. Weit habt ihr es gebracht!
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 10:52
      Highlight Highlight Und wie lebt es Sich in Ihrem von absurden Vorurteilen und pauschalen Abwertungen geprägten Weltbild?
    • In vino veritas 21.01.2020 12:03
      Highlight Highlight Sehr gut!
    • ursus3000 21.01.2020 12:43
      Highlight Highlight @ Toerpe Zwerg Und jetzt plötzlich bist Du gegen Pauschalisierungen und Verallgemeinerungen ? Fühlst Du Dich getroffen ?
    Weitere Antworten anzeigen
  • BigDaddy 20.01.2020 21:08
    Highlight Highlight Solche Versager... Angeführt von einem widerlichen Grotzkotz.
    Bin ich froh, in der Schweiz zu leben.
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 10:51
      Highlight Highlight Was qualifiziert diese 12K Menschen zu versagern?
    • ursus3000 21.01.2020 12:49
      Highlight Highlight @ Toerpe Zwerg die Penisverlängerungen
    • zetzet 21.01.2020 12:52
      Highlight Highlight die fehlenden eier in der hose!
    Weitere Antworten anzeigen
  • redeye70 20.01.2020 20:49
    Highlight Highlight Ich finde die Idee des privaten Waffenbesitz ja nicht mal verurteilenswert. Aber wenn man die Grundhaltung von denen hört von wegen auf Augenhöhe mit dem Staat zu sein. Um die Freiheit gegen den oppressiven Staat verteidigen zu können. Das ist schon ziemlich paranoid!
    • wasps 20.01.2020 21:30
      Highlight Highlight Wozu brauchst du eine Waffe?
    • just sayin' 20.01.2020 22:31
      Highlight Highlight @ redeye70

      „Aber wenn man die Grundhaltung von denen hört von wegen auf Augenhöhe mit dem Staat zu sein. Um die Freiheit gegen den oppressiven Staat verteidigen zu können. Das ist schon ziemlich paranoid“.

      dem würden die letzten paar volksgruppen, welche von ihren regierungen zuerst entwaffnet und danach ausgemerzt wurden, widersprechen.
    • Relativ Subjektiv 20.01.2020 23:47
      Highlight Highlight Genau!😂 Und wenn sich diese gewehrt hätten, gäbe es jetzt einfach ein paar Tote mehr und dastehen würden sie genau gleich wie heute. Da sind wir wieder beim Thema „Zu Ende denken“...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Selbst-Verantwortin 20.01.2020 20:43
    Highlight Highlight Bei diesen Waffenfans kann man den Glauben an intelligente Lebensformen verlieren.
    Und Trumpel hetzt Noch auf.
    Ich geh 🤮
    • Heinzbond 20.01.2020 21:44
      Highlight Highlight Soviel kann man gar nicht fressen wie man Kotzen möchte...
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 10:50
      Highlight Highlight Was versetzt Sie in die Lage, die Intelligenz von Menschen anhand von Fotos zu beurteilen?
    • ursus3000 21.01.2020 12:52
      Highlight Highlight @ Toerpe Zwerg He Zwerg du siehst ja aus wie der junge Roger Köppel
    Weitere Antworten anzeigen
  • insert_brain_here 20.01.2020 20:39
    Highlight Highlight Bitte das Ami-Bashing sein lassen, auch bei uns wählt ein Viertel dieses Mindset. Dort sehen sie ein Bürgerrecht in Gefahr weil Bestrebungen im Gang sind den Zugang zu Geräten die dazu konstruiert wurden aus mehrere hundert Metern Distanz Menschen zu töten einzuschränken und hier schreien sie Zensur wenn sie am Stammtisch keinen abfälligen Witz mehr über den schwulen Kellner machen dürfen.
    • Coffeetime 20.01.2020 21:28
      Highlight Highlight Na ja, Waffen und (diskriminierte) Menschen zu vergleichen ist ja ganz schön schräg... 😖
    • leu84 20.01.2020 21:44
      Highlight Highlight Ok, was haben diese zwei Sachen gemeinsam? 🤔
    • Renzo 20.01.2020 21:58
      Highlight Highlight 👏👏👏👏
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum44 20.01.2020 20:38
    Highlight Highlight Was für Affen in Armeekleidung. Gebe denen im Ernstfall 5 Sekunden, bis sie in der Hektik eine Kameraden niedergeschossen haben.
    • redeye70 20.01.2020 23:20
      Highlight Highlight Habe kürzlich eine Doku über eine US-Miliz gesehen. Ein bisschen Standschiessen und gross davon palavern notfalls die amerikanische Verfassung per Gewalt zu verteidigen. Sind dann Patrouille laufen üben gegangen im Wald. Die einen sind beinahe kollabiert als es etwas bergauf ging. Die sind physisch so wenig fit wie im Kopf oben.
  • roger.schmid 20.01.2020 20:37
    Highlight Highlight Ein Haufen von verschupften, verunsicherten geistigen Tieffliegern, die sich nur mit einer grossen Waffe etwas stärker vorkommen. Eigentlich fast bemitleidenswert.
    Das Geld für ihre Knarren hätten sie besser in Therapiesitzungen investiert.
    • Trump's verschwiegener Sohn 20.01.2020 22:10
      Highlight Highlight Das Geld für die Knarren? Du meinst die Monatsrate für die x Kreditkarten?
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 10:49
      Highlight Highlight Wie können Sie anhand dieser Bilder auf "geistige Tieffliegerei" oder psychische Krankheit schliessen?

      Oder allgemeiner: Solche pauschalen Abwertungen, Pathologisierungen gar, dürften deutlich gefährlicher sein als Waffen.
    • roger.schmid 21.01.2020 11:49
      Highlight Highlight @Toerpe Zwerg: Ganz einfach: Anhand der Tatsache, dass diese Typen es für nötig halten, ihr Sturmgewehr vor dem Bauch zu tragen und damit in der Stadt herumzustolzieren.
      Ein Mensch ohne tiefgreifende Minderwertigkeitskomplexe hat so etwas eher nicht nötig.
      Und wieso gefährlicher? Ich empfehle lediglich Therapiesitzungen - nicht sie abzuknallen - etwas womit diese Radikalen Waffennarren allen drohen, durch die sie sich bedroht fühlen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Yeah, right. 20.01.2020 20:35
    Highlight Highlight Der Fachmann staunt und der Laie wundert sich.
  • 54er 20.01.2020 20:32
    Highlight Highlight also wenn dort einer anfängt zu schiessen.. dann alle anderen schiessen weil sie sich ja verteidigen müssen.. weil sich ja solche Probleme wie Schiessereien mit mehr Waffen verhindern lässt... und das Problem hätte sich von selbst gelöst.. hmm👀
    • just sayin' 20.01.2020 22:33
      Highlight Highlight bei all den waffen muss es ja haufenweise schiessereien gegeben haben...

      nicht?

      aha...
    • Vergugt 20.01.2020 23:01
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • AndOne 20.01.2020 20:20
    Highlight Highlight Was bemerkenswert ist. Hier sieht man viel Gewalt in Form von Waffen auf einem Haufen, der Linkswähler würde von einem Pulverfass sprechen, welches jede Sekunde explodieren könnte und hätte wohl nicht unrecht. Und trotzdem verläuft das Ganze völlig friedlich. Im Gegensatz zu den Demos von den Linken-Chaoten hier, welche Friede Freude Eier Tanz propagieren, schon sehr komisch...
    • Freddy Blütteler 20.01.2020 21:19
      Highlight Highlight Stell dir vor es wäre andersrum.... Huiii... das gäb Schnappatmung bei den Rechten!!!
    • RatioRegat 20.01.2020 21:22
      Highlight Highlight Irgendwo mit Waffen aufzumarschieren ist nicht "friedlich".
    • leu84 20.01.2020 21:46
      Highlight Highlight Und jetzt? 🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pisti 20.01.2020 20:09
    Highlight Highlight Waffen gehören halt zur amerikanischen Kultur, verstehe gar nicht wieso sich so viele darüber aufregen.
    • Cédric Wermutstropfen 20.01.2020 21:16
      Highlight Highlight Die Leute, die sich aufregen, sind vermutlich die, welche Angst vor Waffen haben. Aus der Angst entsteht dann Aggressivität.
    • Coffeetime 20.01.2020 21:29
      Highlight Highlight Sag mal das den Müttern von erschossenen Schülern...
    • leu84 20.01.2020 21:49
      Highlight Highlight Eine Flinte oder einen Wildwest-Revolver würde doch reichen. Will man mit diesen Waffen Waschbären oder Enten jagen? Waffen die normalerweise nur im Krieg eingesetzt werden und nicht im zivilen Leben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DemonCore 20.01.2020 19:59
    Highlight Highlight Finde ich gut. Diese Leute sind nicht völlig apathisch gegenüber der offenen und versteckten Einschränkung ihrer Rechte als Bürger eines liberalen Staates.

    Hier in der Schweiz macht man sich wegen allem und jedem in die Hose.

    Aber den pauschalen, teils rassistischen Aburteilungen in den Kommentaren nach, hackt man doch gerne auf anderen rum. Ist es Neid? Ist es Angst? Vor Verantwortung und Freiheit? Erinnert mich an gewisse Tierfabeln, die vorauseilende Gehorsamkeit hier.

    Die duckmäuserische Haltung lässt tief in des Volkes Seele blicken...
    • Adam Smith 20.01.2020 20:14
      Highlight Highlight @DemonCore Ja ich hätte auch gerne solche Waffengesetze, weil ich Mordraten, die bei weitem höher als in Syrien oder Libyen und diversen weiteren 3. Weltländern extrem toll finde :)

      (https://de.m.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6tungsrate_nach_L%C3%A4ndern)

      Achtung Ironie.
    • 54er 20.01.2020 20:27
      Highlight Highlight Und wer so durch die Strassen laufen muss lässt tief in sein Kopf blicken...
    • Platon 20.01.2020 20:29
      Highlight Highlight @DemonCore
      Ich würde mir tatsächlich in die Hose machen bei so vielen Waffennarren! Das ist einfach nur krank, dieses Land ist kaputt! Ich befürchte die brauchen zuerst wieder einen Bürgerkrieg, bevor sie wieder irgendwas gebacken bekommen.
      Das Schlimmste am Ganzen ist, wie für Waffen so viele Leute auf die Strasse können! Wer braucht schon funktionierende Gesundheits-, Bildungs- und Sozialpolitik für alle, wenn man Waffen haben kann? Das lässt tief in die Seele blicken! Ich würde aber bei den USA nicht von Seele sprechen. Das ist eher ein Dämon.
    Weitere Antworten anzeigen
  • häxxebäse 20.01.2020 19:59
    Highlight Highlight Fette, bewaffnete rednecks - ganz fein.

    Und was will der genau verteidigen? Seinen trailer oder die crackhöhle seiner frau/schwester?
    • Trump's verschwiegener Sohn 20.01.2020 20:13
      Highlight Highlight Habe ich mich wirklich auch gefragt...Das sind die Leute, die kaum was haben, das irgendjemand sonst haben will und deshalb verteidigt werden muss.
    • The Destiny // Team Telegram 20.01.2020 20:41
      Highlight Highlight Bewaffnet = redneck?
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 10:44
      Highlight Highlight "Und was will der genau verteidigen? Seinen trailer oder die crackhöhle seiner frau/schwester?"

      Solche Beiträge zeugen nun auch nicht von einem Niveau > Redneck.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Militia 20.01.2020 19:53
    Highlight Highlight Wenn die Welt und die Lösungen zu unseren Problemen doch nur so einfach wären wie die Analysen der meisten Foristen hier.
    • Daniel Caduff 20.01.2020 22:33
      Highlight Highlight Dann erleuchte mich bitte:

      Welches Problem lösen diese Leute mit ihren Waffen?
    • Dominique Freiburghaus 21.01.2020 04:44
      Highlight Highlight Ihren Minderwertigkeitskomplex
    • Militia 21.01.2020 07:07
      Highlight Highlight Es ist verfassungsmässiges Recht, so einfach ist das. Die Verfassung gilt es zu respektieren, auch wenn man nicht überall zu 100% damit einverstanden ist.
      Vielleicht ist es aber auch so einfach wie Dominique die Welt sieht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MGPC 20.01.2020 19:47
    Highlight Highlight Und genau darum wird Trump nochmal 4 Jahre regieren. Schaut euch diese Bilder an. Die sehen nicht anders aus als Bilder von Terroristen. Ich mag Waffen als Sportobjekt um meine geistige Konzentration zu testen. Genauso wie Bogenschiessen oder Darts. Für das kann ich nach belieben in ein Schützenhaus gehen und bekomme eine Waffe gestellt, die ich dann auch wieder abgebe.
    Den meisten geht es jedoch nur um Macht. Die Macht über Leben und Tod. Doch diese gebührt alleine der Natur. Basta!!!!
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 10:57
      Highlight Highlight "Die sehen nicht anders aus als Bilder von Terroristen."

      Es war schon immer besonders hilfreich, Terroristen anhand ihres Aussehens zu identifizieren.
    • Butzdi 21.01.2020 15:01
      Highlight Highlight @Zwerg: genau das zelebriert aber dein Idol Trump und seine Alt-right (aka white power) Truppe.
      Terrorist = Araber nach Aussehen und Herkunft. Nach trumpscher Definition gibt es keine Domestic Terrorists, obwohl diese in den USA 97% der Opfer verursachen. Pervers!
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 18:03
      Highlight Highlight Bene ... Es stellt sich also die Mehrheit der kommentierenden hier in eine Linie Trump und seinen Supportern. Abwerten, pauschalisieren, lächerlich machen, pathologisieren ... Beeindruckend ist dabei die Selbstgerechtigkeit, mit welcher offener Rassismus geäussert wird. Same Same but different ...

      Btw. Ich habe keine Idole.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Kruk 20.01.2020 19:45
    Highlight Highlight Ist das eigentlich mehr so ein Mode-Accessoire oder hat das eine kulturelle Bedeutung?
    Wie der Dolch in Südarabien.
    Es scheint doch vielen Menschen dort ein grosses anliegen zu sein mit solchen Geräten zu spazieren. Wäre mir ehrlich gesagt zu schwer und wirklich schön sieht es ja auch nicht aus.
    • Kruk 20.01.2020 20:10
      Highlight Highlight Kann man sich als Tourist mit so einem ablichten lassen? Oder ist das eher nicht zu empfehlen.
    • In vino veritas 20.01.2020 21:23
      Highlight Highlight Also ein Dolch (oder Säbel) kann in einer Uniform ja noch chic aussehen, aber eine MP?
  • bossac 20.01.2020 19:45
    Highlight Highlight Bei all diesen Waffen fühlt man sich ja gleich viel sicherer...
    • Mugendai 20.01.2020 20:04
      Highlight Highlight Passiert was? Also.
    • bossac 20.01.2020 20:20
      Highlight Highlight Ja, jährlich rund 15‘000 Tote & 55‘000 Verletzte... Aber eigentlich wollte ich damit nur sagen, dass ich mich, entgegen der Befürworter, alles andere als sicher fühlen würde, wäre ich umgeben von all diesen Waffen.
    • roger.schmid 20.01.2020 20:26
      Highlight Highlight @Mugendai:
      Nein, es passiert nichts wegen der laschen Waffengesetze und der Schwemme an Sturmgewehren in den USA.
      Keine Amokläufe, keine rechtsextremen Terroranschläge, keine Unfälle, keine Schiessereien, gar nichts
      /sarcasm off
    Weitere Antworten anzeigen
  • Denk nach 20.01.2020 19:32
    Highlight Highlight Einfach so mal zur Klarstellung, das sind keine Schützen sondern ein dummer Haufen von.... :

    Vermummt, Waffe im Anschlag, Verschluss geschlossen und teilweise mit dem Magazin im Gewehr.... Als Sportschütze kann ich über den offensichtlichen Mangel an Verständnis für Sicherheitsgrundregeln im Umgang mit Waffen nur Kotzen...
    • Mugendai 20.01.2020 20:05
      Highlight Highlight Open/Concealed Carry funktioniert halt anders als Standschiessen.
    • just sayin' 20.01.2020 22:41
      Highlight Highlight @ Denk nach

      „Als Sportschütze kann ich über den offensichtlichen Mangel an Verständnis für Sicherheitsgrundregeln im Umgang mit Waffen nur Kotzen...“

      wenn du sportschütze wärst, würdest du die sicherheitsreglen im umgang mit schusswaffen kennen.

      kleiner tipp: keine betrifft verschluss und magazin.

    • Imfall 21.01.2020 00:38
      Highlight Highlight just sayin

      Verschluss offen und magazin entfernt... Basiswissen für den Schiessstand 🤦‍♂️
    Weitere Antworten anzeigen
  • w'ever 20.01.2020 19:32
    Highlight Highlight der weisse amerikaner hält sich an dem fest was er noch hat.
    waffen, trucks und die bibel.
    • Basti Spiesser 20.01.2020 20:14
      Highlight Highlight Nur der weisse?
      Benutzer Bild
    • w'ever 20.01.2020 21:31
      Highlight Highlight @basti
      ausnahmen bestätigen die regel. immer. ;)
    • Basti Spiesser 20.01.2020 22:07
      Highlight Highlight Wird wohl so sein. ;)
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Markus97 20.01.2020 19:32
    Highlight Highlight Naja, ich bin ja eigentlich ein Befürworter von lockeren Waffengesetzten. Aber wenn wir in der Schweiz so viele geistige Tiefflieger hätten, wäre ich es bestimmt nicht mehr.
    • Selbst-Verantwortin 20.01.2020 20:47
      Highlight Highlight Amis sind nicht andere Menschen. Solche Typen (meist Männer) sind überall gleich. Bei uns röhren sie als Ersatz wohl mit ihren grosskotzigen Autos rum. Etwas weniger gefährlich, aber auch zu gefährlich.
  • Darkside 20.01.2020 19:31
    Highlight Highlight So kaputt. Und den Oberkaputten lassen wir noch nach Davos einreisen. 🤮
    • DemonCore 20.01.2020 20:41
      Highlight Highlight Was ist daran kaputt für seine Rechte und seine Freiheit einzustehen? Würde uns auch gut anstehen.
    • Pisti 20.01.2020 21:22
      Highlight Highlight Hab dein Kommentar jetzt mal geherzt DemonCore. Seltsam finde ich Ihn trotzdem, da du ja ein grosser Fan der EU bist. Das hat dann eher weniger mit Freiheit zu tun.
    • Bruuslii 20.01.2020 21:27
      Highlight Highlight demoncore: seit wann kann man mit waffengewalt für sein recht und seine freiheit einstehen. in den allermeisten fälken, in denen so die "freiheit" erlangt, wechseln einfach die machtverhältnisse und der andere wird unterdrückt. wäre es nicht so, bräuchten diese typen ja keine waffen, oder?

      nein vorbilder, um für die fteiheit zu kämpfen sind gandhi, martin luther king und nelson mandela. weisst du welche waffen diese benutzten und damit wesentlich mehr und nachhaltiger erfolg hatten?
    Weitere Antworten anzeigen
  • LaPalomaOhe 20.01.2020 19:28
    Highlight Highlight Tja, das ist eben nicht wie in Europa wo die Regierungen mit ihren Bürgern machen können was sie wollen...
    • Adam Smith 20.01.2020 20:18
      Highlight Highlight @LaPaloma Wir, sowie die Amerikaner haben Demokratie, also können sie es sowieso nicht. Saudummes Argument der Pro-Waffen-Fraktion. Wenn du allen Ernstes denkst ein paar Waffen in Händen von Privaten könnten dem Staat irgend etwas anhaben, bist du nicht nur naiv, sondern du passt auch noch intelligenztechnisch hervorragend zu diesen Leuten.
    • Kruk 20.01.2020 20:49
      Highlight Highlight Da wäre ich mir nicht zu sicher.
      Herrschen durch Ablenkung und Unterhaltung. Massaker und Hollywood. Brot und Spiele. Waffen und Football. Sich mit einem Gewehr mächtig fühlen obwohl man keine Macht hat.

      Bleisoldaten.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.01.2020 20:51
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum 20.01.2020 19:25
    Highlight Highlight Kriegswaffen und Sandkasten-Soldaten.
    Dabei wäre das 2nd Amendment ja eigentlich so gedacht gewesen, dass sich Bürger zu Milizen zusammenschliessen könnten, um einen Präsidenten zu entmachten, der sich über die Verfassung hinweg setzt.

    Kurzum: In den Vereinigten Staaten läuft im Moment unglaublich viel falsch. Wenn der politische Gegner als «unamerikanisch» diffamiert wird (wie die Demokraten von Trump und dessen Anhang), bricht jede Gesprächsgrundlage weg.

    Was bleibt, sind die Divided States of Uhmerica.
    • leu84 20.01.2020 22:03
      Highlight Highlight Manch Gründerväter der Union wären bestimmt nicht stolz auf diese Leute. Nicht stolz, was die US-Amerikaner in den letzten paar Jahrzehnten gemacht haben.
      Damals musste man auch gefasst sein, falls die Briten zurückschlagen werden. 1812 war es dann wieder soweit.
  • AndOne 20.01.2020 19:15
    Highlight Highlight Das Barrett M82 sabbberr....
    Wirklich ne geile Demo die was bringt, gibt viele geile Knarren zu bestaunen.
    • grünergutmensch 20.01.2020 19:25
      Highlight Highlight Was bringt sie denn?😂🤦🏻‍♂️
    • pd90 20.01.2020 19:47
      Highlight Highlight Grosse Knarre, kleiner P....
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.01.2020 20:00
      Highlight Highlight Als Sportschütze und Waffenfan kommt mir bei solchen Kommentaren das kalte kotzen. 🤮
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jacob Crossfield 20.01.2020 19:13
    Highlight Highlight Grosse Knarren, kleines......
    • Jacob Crossfield 20.01.2020 19:21
      Highlight Highlight Wollte noch schreiben Selbstwertgefühl ;-)
  • Nonald Rump 20.01.2020 19:08
    Highlight Highlight Wenn das nur gut endet...
  • Albert Stpeck 20.01.2020 19:06
    Highlight Highlight Konnte diesen sympathische Haufen auf den Fotos erst gar nicht ausmachen - Tarnung funktioniert offensichtlich.
    • häxxebäse 20.01.2020 20:03
      Highlight Highlight So geil 😆😆😆
  • Neemoo 20.01.2020 19:04
    Highlight Highlight Kranke Gesellschaft diese "Amis", mehr fällt mir dazu nicht nicht ein!
    • Trump's verschwiegener Sohn 20.01.2020 20:04
      Highlight Highlight Sie gehört wohl zu den kränkesten Gesellschaften auf der Welt. Auch ohne solche Demos kann man nüchtern und sachlich diesen Fakt erkennen. Die Amis haben sich so tief verrant, dass die meisten nie mehr den Ausgang finden werden. Letzten Endes ist es dasselbe, wie jemand, der zu viele Drogen konsumiert hat. Der wird u.U. nie mehr zurückfinden. Was der betroffene Teil der Amis jetzt noch macht ist einfach aus Verzweiflung system. sich selbst die eigene Kultur gutzureden. Weil die Altern. wäre sich kulturelles Totalversagen einzugestehen. Aber das wäre von jedem Volk unrealistisch viel verlangt.
    • Kruk 20.01.2020 20:52
      Highlight Highlight Ich kenne dieses Land zwar nicht von innen, bin mir aber zimliech sicher das es "diese Amis" nicht gibt.

      Oder laufen dort alle so rum als würden sie entweder in den Krieg ziehen oder von einem kommen?

    • Daniel Caduff 20.01.2020 22:43
      Highlight Highlight @Kruk

      Ich kenne vor allem das "andere" Amiland. War beruflich und privat schon einige Male da. Allerdings eben nicht im Süden, Bible Belt, Rust Belt etc.

      NY, Cali, Vegas, Colorado, D.C. etc.

      Amiland ist sehr vielfältig. Und sehr gespalten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Des Heiland's Sack 20.01.2020 19:03
    Highlight Highlight Ach Watson...ihr macht es mir wirklich nicht einfacher, meine brennende Verachtung für dieses Land zu verringern.
    • Adam Smith 20.01.2020 19:19
      Highlight Highlight Ich kann diese Waffenliebhaber nicht ausstehen. Sie machen aber lange nicht die ganze Bevölkerung aus und ansonsten hat dieses Land sehr viel zu bieten. Tolle Städte, wunderschöne Landschaften und viele offene, fortschrittliche Leute. Gib den USA eine Chance, auch wenn man viel schlechtes auf dieser Seite des Teiches liest und glaube mir, du wirst da positiv überrascht, vor allem in liberalen Staaten.
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 22:13
      Highlight Highlight Sie Verachten Länder? Mehrere oder nur eines?
  • ostpol76 20.01.2020 19:01
    Highlight Highlight Kommt mir vor wie ein öffentlicher Schwanzvergleich 🙈
    • DemonCore 20.01.2020 20:00
      Highlight Highlight Oder ein Einstehen für ein wichtiges Grundrecht, auch bekannt als Rückgrat und staatsbürgerliches Verantwortungsgefühl.
    • Bruuslii 20.01.2020 21:33
      Highlight Highlight demoncore: wenn der staat versagt, wie eben gerade die usa, könntest du sogar recht haben. arme amis 😭
    • Coffeetime 20.01.2020 21:41
      Highlight Highlight @DemonCore Also ich würde sagen, sich um Kranke, Alte und Arme kümmern wäre eher "staatsbürgerliches Verantwortungsgefühl"... dafür braucht es aber keine Waffen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Winschdi 20.01.2020 18:52
    Highlight Highlight Wie sagt Obelix in solchen Situationen treffend? Die spinnen, die Amis
    • Mugendai 20.01.2020 19:04
      Highlight Highlight Aber sonst sind Demos okay...
    • grünergutmensch 20.01.2020 19:29
      Highlight Highlight Natürlich, grösstenteils wird für wichtige anliegen demonstriert. Eine demo pro waffen ist sowas von dumm. Und was haben alle gemeinsam? Weisse männer (teils mit ehefrau) aus der pampa mit kleinem iq.
    • dontknow 20.01.2020 20:57
      Highlight Highlight @grünergutmensch

      du machst da einen Überlegungsfehler. Demos für das Waffenrecht entsprechen zwar auch nicht meiner Gesinnung, gleichwohl kannst du ihnen nicht das Recht dafür zu demonstrieren absprechen in einer Demokratie. Man kann (und sollte) sich aber dafür einsetzen dass man nicht mit einem Waffenarsenal dass direkt aus Afghanistan stammen könnte, an einer Demo(oder generell i.d. Öffentlichkeit) herumlaufen darf. Das Recht zu demonstrieren sollte erst dann in Frage gestellt werden, wenn Forderungen wie im 3. Reich gestellt werden(also die Rechte anderer Menschen eing. werden sollen)

    Weitere Antworten anzeigen
  • Imfall 20.01.2020 18:48
    Highlight Highlight ich finde schiessen ja auch geil... aber Zivilisten sollten definitiv nicht mit kriegsgerät rumlaufen!

    aber hauptsache es gibt thoughts and prayers nach der nächsten Schiesserei!
    • Mugendai 20.01.2020 19:04
      Highlight Highlight Also so viele bewaffnete Leute dort und nix passiert. Da sieht man mal, wie schlimm das alles ist.
    • häxxebäse 20.01.2020 20:05
      Highlight Highlight Bewaffnet sein und jeden satz mit god bless you beenden.

      Ist wohl auch nötig....
  • Satan Claws 20.01.2020 18:44
    Highlight Highlight "Am Tag der Kundgebung war in den USA ein Feiertag zum Gedenken an den Bürgerrechtler Martin Luther King."

    Am Tage der eines Pazifisten gedenkt, für das Recht Waffen tragen zu dürfen zu demonstrieren ist einfach grotesk.
    • Mugendai 20.01.2020 18:52
      Highlight Highlight Warum? Waffentragen ist nunmal ein Bürgerrecht dort.
    • Robert Buras 20.01.2020 18:59
      Highlight Highlight Und am Tag an dem man einem Huldigt der von einem Terroristen Erschossen wurde!
      Ja, wirklich komischer Humor an so einem Tag für Waffen zu Demonstrieren!
    • Walter Hechtler 20.01.2020 19:59
      Highlight Highlight Ehm Hallo, MLK war ein Schwarzer und die USA ist nunmal etwas Rassistisch und daher intressiert es diese Leute nicht. Gluaben Sie mir, ich wohne schon 30 Jahre in den USA.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pana 20.01.2020 18:41
    Highlight Highlight "Dürfen" Schwarze und Latinos eigentlich auch bewaffnet mitmarschieren? Oder gilt dies nur für Weisse? (ich richte mich hier nach den Fotos vom Artikel)
    • Basti Spiesser 20.01.2020 20:04
      Highlight Highlight Mal auf Twitter #virginarally die Fotos durchstöbern. Latinos, Schwarze, Weisse, Asiaten. Alles dabei 😉
      Benutzer Bild
    • DemonCore 20.01.2020 20:20
      Highlight Highlight Ja, was ist das für eine Frage?
    • redeye70 20.01.2020 20:45
      Highlight Highlight Dazu gibt es ein interessantes Video auf Youtube. Eine Gruppe junger Männer testete dies in Texas, wo es erlaubt ist Schusswaffen offen zu tragen. Einmal ist es ein junger weisser Mann, einmal ein junger schwarzer Mann. Die Polizei reagierte beim Schwarzen nicht so gelassen wie umgekehrt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MBär 20.01.2020 18:37
    Highlight Highlight Je mehr waffenverliebte Amerikaner*innen, desto weniger (waffenverliebte) Amerikaner*innen...
  • Mugendai 20.01.2020 18:34
    Highlight Highlight Schreibt doch auch, dass Sheriffs und Deputies die Rally auch unterstützen. Und dass der State of Emergency aus reiner Angst der jetztigen Reaktion an sich ausgerufen wurde. Die Waffengruppierungen haben kein Interesse an Eskalation.
    Benutzer Bild
    • Jacob Crossfield 20.01.2020 19:19
      Highlight Highlight In jedem normalen Land gilt ein Aufmarsch von Schwerbewaffneten als Bedrohung.
    • Satan Claws 20.01.2020 19:57
      Highlight Highlight Der Heini vorne im Bild ist sogar extra ca. 400 Kilometer (Grayson County) gefahren, ergo halten praktisch alle anderen eine Verschärfung für notwendig.
    • häxxebäse 20.01.2020 20:07
      Highlight Highlight Klar wer als polizist 120 kg auf die waage bringt, MUSS bewaffnet sein - da ist nix mit nachrennen....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Adam Smith 20.01.2020 18:34
    Highlight Highlight Die ungebildeten geistigen Tiefflieger versammelten sich, um Geräte zu zelebrieren, die nur hergestellt wurden, um andere zu töten. Schade, dass ein an sich so schönes Land mit so vielen tollen Leuten auch eine grosse Masse an Hohlbirnen beherbergt.
    • Mugendai 20.01.2020 18:51
      Highlight Highlight Ach je. Rosarote Brille verlegt?
    • Count Suduku 20.01.2020 19:08
      Highlight Highlight Wenn Waffen NUR hergestellt wurden um zu töten, sind sie das ineffizienteste Gerät der Welt. Stell dir vor du bräuchtest tausende von Staubsaugern um einen zu finden der Staub saugt, dieser ausserdem meist illegal erworben wurde und mit Drogenkriminalität zusammenhängt oder nur dazu benutzt wird sich selbst zu staubsaugen.
    • Adam Smith 20.01.2020 19:16
      Highlight Highlight @Mugrndai Wenn man sich die Argumente der Pro-Waffen-Fraktion anhört kann man nur den Kopf schütteln. Wie beschränkt muss man sein, um solche Argumente wie: „Ein Böser kommt immer an eine Waffe, da muss man sich doch wegren können“ wirklich zu glauben? Alle Statistiken sprechen gegen liberale Waffengesetze. Aber die Rednecks, wie sie auf den Bildern eindeutig als solche zu erkennen sind, liebt natürlich seine Waffen und will nicht auf diese verzichten.

      Nur als Input (Die USA steht weit unter Syrien oder Libyen):

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6tungsrate_nach_L%C3%A4ndern
    Weitere Antworten anzeigen
  • Madison Pierce 20.01.2020 18:31
    Highlight Highlight Mal mit dem 50cal Gassi gehen... Ach, die Amis!

Trevor Noah kommt: «Meine Reise in die Schweiz wird surreal»

Seine Geburt war ein Verbrechen, heute ist er ein Weltstar: Satiriker Trevor Noah tritt erstmals in Zürich auf – der Heimat seines Vaters.

Ein unmögliches Unterfangen ermöglichte ihm eine Weltkarriere: Als Trevor Noah im Herbst 2015 die «Daily Show» vom allseits verehrten Jon Stewart übernahm, prognostizieren nicht wenige das Ende der erfolgreichen US-Satiresendung.

Zwar brachen die Zuschauerzahlen zunächst ein, doch als Trumps Wahlkampf Fahrt aufnahm, fand auch Trevor Noah seine Stimme. Inzwischen gehört er zu den einflussreichsten politischen Satirikern des Landes. In den sozialen Medien werden die Clips aus der«Daily Show» so …

Artikel lesen
Link zum Artikel