International
USA

Babymilchpulver-Krise: Militärmaschine mit Vorräten die USA gelandet

Babymilchpulver-Krise: Erste Militärmaschine mit Vorräten in den USA gelandet

23.05.2022, 04:3523.05.2022, 09:35
Mehr «International»

Eine US-Militärmaschine mit mehreren Tonnen dringend benötigtem Babymilchpulver ist am Sonntag im Bundesstaat Indiana gelandet. Das Flugzeug mit mehr als 31 Tonnen Säuglingsnahrung von Nestle war wenige Stunden zuvor im deutschen US-Stützpunkt Ramstein gestartet.

epa09959390 The shelves containing baby formula are empty in a supermarket in East Los Angeles, California, USA, 19 May 2022. The US President on 18 May invoked the Defense Production Act for baby for ...
Bild: keystone

In den USA herrscht seit mehreren Monaten ein Mangel an Babymilchpulver. US-Präsident Joe Biden kündigte vergangene Woche eine Luftbrücke an, um die Säuglingsnahrung aus dem Ausland heranzuschaffen und somit den Bedarf zu decken.

Die erste Lieferung deckt etwa 15 Prozent des unmittelbaren Bedarfs, sagte der Wirtschaftsberater des Präsidenten, Brian Deese, dem Sender CNN. Es handele sich um Babynahrung der Marke Nestle. Weitere Lieferungen «werden Anfang der Woche» ankommen, fügte er hinzu.

Die Säuglingsnahrung wurde nach Indiana geflogen, wo sich ein Drehkreuz von Nestle befindet. Dort soll sie in einem nahe gelegenen Labor auf ihre Qualität geprüft werden, bevor sie im Land verteilt wird.

Mehrere Ursachen für das Problem

Ursache für die Knappheit der Säuglingsnahrung ist eine Verkettung von Umständen: In der Corona-Pandemie ging die Produktion von Babymilchpulver wegen Lieferengpässen und fehlenden Personals zurück.

Im Februar dann musste die Firma Abbott nach dem Tod von zwei Säuglingen eine Milchpulverfabrik in Michigan schliessen. Die Prüfung der Lebensmittelbehörde ergab, dass das Produkt in Ordnung war - erst vergangene Woche einigten sich die Behörde und Abbott auf die Wiederaufnahme der Produktion. Es wird aber Wochen dauern, bis das Milchpulver wieder in den Supermarktregalen steht. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Top Ten der am meisten angefochtenen Bücher in den USA 2020
1 / 12
Top Ten der am meisten angefochtenen Bücher in den USA 2020
«George» von Alex Gino
Der Roman ist für Kinder geschrieben und erzählt die Geschichte des trans Mädchens Melissa. Melissa wurde bei der Geburt als Junge eingestuft und George genannt. Dem Buch des genderqueeren Autors Alex Gino wird vorgeworfen, es verletze religiöse Gefühle, missachte traditionelle Familien-Werte und sei nicht kindgerecht. (bild: orellfüssli)
quelle: orellfüssli
Auf Facebook teilenAuf X teilen
George Bush verwechselt Putins Invasion der Ukraine mit seiner Invasion des Irak
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
wasihrnichtsagt
23.05.2022 06:43registriert April 2018
Bitte achtet auf euer Deutsch: „Erste Militärmaschine mit Vorräten die USA gelandet“
Muss das leider schreiben, da es mir immer wieder auffällt. Danke
293
Melden
Zum Kommentar
13
G7-Staaten demonstrieren Geschlossenheit: «Werden an der Seite der Ukraine stehen»

Auch wenn Donald Trump im November zurück ins Weisse Haus gewählt werden sollte: Die Ukraine soll sich im Krieg gegen Russland langfristig auf finanzielle und militärische Hilfe des Westens verlassen können. US-Präsident Joe Biden nutzte den G7-Gipfel in Süditalien, um mit den Staats- und Regierungschefs anderer grosser demokratischer Industrienationen ein milliardenschweres Hilfspaket auf Kosten Russlands anzuschieben. Die Siebenergruppe demonstrierte damit Geschlossenheit.

Zur Story