DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Erste Zigarette der Kindheit» – US-Senat kritisiert Facebook scharf

30.09.2021, 18:47

US-Senatoren haben Facebook bei einer Anhörung zum Umgang mit jungen Nutzern mit heftiger Kritik überzogen. So verglich der Demokrat Ed Markey die Vorgehensweise des Online-Netzwerks vor allem beim Foto-Dienst Instagram mit verantwortungslosem Handeln der Tabakindustrie.

Senator Ed Markey kommt im Senat an.
Senator Ed Markey kommt im Senat an.
Bild: keystone

«Instagram ist diese erste Zigarette der Kindheit», die Teenager früh abhängig machen solle und am Ende ihre Gesundheit gefährde, sagte Markey unter anderem. «Facebook agiert wie die grossen Tabakkonzerne, sie verbreiten ein Produkt, von dem sie wissen, dass es der Gesundheit junger Menschen schadet.»

Die Anhörung folgt auf eine Serie von Enthüllungsberichten im «Wall Street Journal». Darin hiess es unter anderem, Facebook habe aus Nutzerbefragungen gewusst, dass Instagram dem psychischen Wohlbefinden junger Mädchen im Bezug auf ihre Figur geschadet habe.

Facebook-Managerin Antigone Davis, die bei dem Online-Netzwerk für Nutzersicherheit verantwortlich ist, konterte bei der Anhörung, dass den Befragungen zufolge Teenager bei anderen Themen hingegen Hilfe bei Instagram gefunden hätten.

Bei der Kritik an Facebook und Instagram zeigten die notorisch gespaltenen Demokraten und Republikaner im Senats-Unterausschuss für Verbraucherschutz seltene Einigkeit. Facebook setzte wenige Tage vor der Anhörung die Entwicklung einer Instagram-Version für Kinder im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren auf unbestimmte Zeit aus und kündigte Konsultationen mit Eltern und Experten an. (sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diesen Menschen ist für das perfekte Foto nichts zu peinlich

1 / 20
Diesen Menschen ist für das perfekte Foto nichts zu peinlich
quelle: instagram
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die coolste Oma der Welt – so lebt diese 94-Jährige ihren Spass aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Kompletter Blödsinn» – so demontiert ein Biophysiker ein Video eines deutschen Arztes

Ein Video eines deutschen Arztes, der die Corona-Krise für reine Panikmache hält, findet auf den sozialen Medien grosse Beachtung. Richard Neher, Biophysiker am Biozentrum der Universität Basel, demontiert die Aussagen des vermeintlichen Experten und entlarvt seine Aussagen als das, was sie sind: «Kompletter Blödsinn.»

Es geht ein Gespenst um in den sozialen Medien. Das Gespenst heisst Wolfgang Wodarg. Er ist Protagonist verschiedener Videos, die derzeit auf WhatsApp, Facebook und Twitter verbreitet werden. Mit ernstem Blick hinter runden Brillengläsern schaut Wodarg in die Kamera und verkündet die Wahrheit. Vermeintlich.

Die wenige Minuten langen Filme heissen «Stoppt die Corona-Panik» oder «Krieg gegen die Bürger». Darin erklärt Wodarg, warum die Corona-Krise reine Panikmache sei. Solche Viren habe es …

Artikel lesen
Link zum Artikel