bedeckt, wenig Regen
DE | FR
International
USA

Joe Bidens Hund Commander soll mindestens zehn Menschen attackiert haben

epa10318488 Commander the dog looks on from the balcony as US President Joe Biden speaks at an event where he will pardon The National Thanksgiving Turkeys, on the South Lawn of the White House in Was ...
Commander im Weissen Haus: Bidens Hund sorgt für Probleme.Bild: keystone

Tierische Probleme: Bidens Hund soll mindestens zehn Menschen attackiert haben

US-Präsident Biden hat erneut tierische Probleme im Weissen Haus: Sein Schäferhund soll binnen vier Monaten mindestens zehn Menschen attackiert haben.
26.07.2023, 07:1626.07.2023, 08:27
Mehr «International»
Ein Artikel von
t-online

Commander sollte eigentlich die freundlichere Version seines Vorgängers sein, denn der frühere deutsche Schäferhund von Familie Biden, Major, wurde vor zwei Jahren wegen Beissattacken auf Mitarbeiter aus dem Weissen Haus verbannt. Doch nun hat US-Präsident Biden offenbar erneut Probleme mit seinem «First Pooch». Auch Commander soll sich aggressiv verhalten haben – zehn Mal binnen vier Monaten sei es zu Vorfällen gekommen, drei davon schwer.

President Joe Biden communicates to his dog, Commander after greeting a crowd at Gordons Pond in Rehoboth Beach, Del., Saturday, June 18, 2022. Biden fell as he tried get off his bike to greet the cro ...
Joe Biden und sein Hund Commander im letzten Sommer.Bild: keystone

US-Medien berufen sich bei den Informationen zum Verhalten des Hundes auf interne E-Mails der Behörde, die für die Sicherheit des Präsidenten zuständig ist. Die Details wurden zuerst von der konservativen Gruppe «Judicial Watch» veröffentlicht. Die Organisation hatte erfolgreich auf den 194 Seiten starken Bericht des US-Heimatschutzministeriums geklagt und ihn danach auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Einige der Vorfälle, wie etwa lautes Bellen des Hundes, sind demnach harmlos gewesen, andere lassen allerdings aufhorchen.

So musste dem Bericht zufolge ein Mitarbeiter des Secret Service im vergangenen November ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem der Hund ihn angeblich in den Oberschenkel und Arm gebissen hatte.

Bei einem weiteren Vorfall konnte die First Lady Jill Biden den Berichten zufolge die Kontrolle über das Tier nicht wiedererlangen, als es auf einen anderen Mitarbeiter des Secret Service zustürmte.

FILE - This Nov. 16, 2018, photo, file provided by the Delaware Humane Association shows Joe Biden and his newly-adopted German shepherd Major, in Wilmington, Del. President-elect Biden will likely we ...
Joe Biden und Major: Schon Commanders Vorgänger sorgte für Schwierigkeiten.Bild: keystone

Auch der vorherige im Weissen Haus lebende Deutsche Schäferhund der Bidens, Major, hatte einige Schwierigkeiten, sich an das präsidiale Umfeld zu gewöhnen. Im Jahr 2021 wurde er nach mindestens einer Beissattacke kurzzeitig ins Privathaus der Familie Biden in den Bundesstaat Delaware zurückgeschickt und absolvierte dort ein Training. Später kam er bei Freunden der Familie unter.

Commander muss sich nun offenbar auch einem weiteren Training unterziehen. Das Weisse Haus hat sich bislang nicht zu den Berichten geäussert. Joe Biden hatte jedoch in der Vergangenheit Zweifel an der Ehrlichkeit der Hunde-Berichte einer seiner Mitarbeiter geäussert. Auch die Motive der rechtsgerichtete Organisation «Judicial Watch» wurden von einigen US-Medien hinterfragt.

(t-online/aj)

Verwendete Quellen:

  • Nachrichtenagentur afp
  • nypost.com: "Biden’s dog Commander sent Secret Service officer to hospital, bit 6 others after replacing first pooch Major" (englisch)
  • judicialwatch.org: "Secret Service Records Reveal 10 Attacks by Biden German Shepherd ‘Commander’" (englisch)
  • theguardian.com: "Biden’s German shepherd Commander in doghouse after 10 biting attacks" (englisch)

Weitere interessante Artikel:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
«God save the Queen, man» und andere Versprecher Bidens
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
32 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Anded
26.07.2023 08:29registriert Oktober 2014
Dass einem als US Präsident die Zeit fehlt, einen potentiell gefährlichen Hund richtig zu erziehen… Sachen gibts.
Spätestens nach dem ersten hätte man auch auf eine andere Rasse oder einfach eine Katze wechseln können.
653
Melden
Zum Kommentar
avatar
zap
26.07.2023 08:39registriert September 2019
Das Weisse Haus ist wahrscheinlich nicht der geeignete Ort für Hunderassen, die eine Aufgabe und aktive Beschäftigung brauchen.

Mal dem Mitarbeiter kurz die Hundeleine geben, um den Hund zehn Minuten im Garten Gassi zu führen, und die vielen Menschen und das Wachpersonal im und ums Haus herum haben sicherlich keinen guten Einfluss auf anspruchsvolle Hunderassen.
352
Melden
Zum Kommentar
avatar
Raketenwissenschaftler
26.07.2023 09:39registriert Januar 2023
Man würde meinen, Biden könnte sich einen professionellen Hundetrainer leisten. Das hilft Wunder. Dass er selbst wenig Zeit dafür hat und vielleicht auch schon zu alt ist für einen Hund einer aktiven und anspruchsvollen Rasse hätte er merken können, nachdem es schon mit dem Vorgänger nicht geklappt hat.
220
Melden
Zum Kommentar
32
Schiff bringt Brücke in China zum Einsturz – fünf Tote

Ein Frachtschiff hat im Süden Chinas eine von Autos befahrene Brücke gerammt und teilweise zum Einsturz gebracht. Fünf Menschen seien infolge des Unfalls ums Leben gekommen, teilten die örtlichen Behörden mit. Ein Matrose erlitt demnach leichte Verletzungen. Zwei weitere Menschen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Frachter war am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit) südöstlich der Metropole Guangzhou in der Provinz Guangdong gegen die Verkehrsbrücke gekracht.

Zur Story