International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Eine Corona-Party provoziert die Ansteckung mit dem Coronavirus – natürlich aber ohne Maske. Bild: shutterstock

«Ich glaube, ich habe einen Fehler gemacht»: 30-Jähriger stirbt nach Covid-Party in Texas

In den USA finden regelmässig sogenannte «Covid-Partys» statt. Nun hat sich unter anderem ein 30-Jähriger mit dem Coronavirus infiziert und ist daran gestorben.



Ein 30-Jähriger ist nach der Teilnahme an einer «Covid-Party» in den USA gestorben, wie diverse US-Medien berichten. Nach Angaben der Ärzte glaubte der Verstorbene, das Virus sei ein Scherz.

«Kurz bevor der Patient verstarb, sah er die Krankenschwester an und sagte: ‹Ich glaube, ich habe einen Fehler gemacht. Ich dachte, das Virus wäre ein Schwindel, aber das ist es nicht›», sagte Dr. Jane Appleby, die Chefärztin des Krankenhauses in San Antonio, Texas.

abspielen

Dr. Jane Appleby erzählt von den tödlichen Folgen der «Covid-Party». Video: YouTube/1jzo

Eine «Covid-Party» sei eine Versammlung, organisiert von jemandem, bei dem das Coronavirus diagnostiziert wurde. Das Ziel sei es, herauszufinden, ob das Virus echt sei und ob man sich infizieren könne, so Appleby.

Die Chefärztin machte den Fall öffentlich, weil sie besorgt war über die Infektionsrate des Krankenhauses. 22 Prozent der durchgeführten Tests seien positiv – im Gegensatz zu noch 5 Prozent vor einigen Wochen. Es seien alle Altersklassen betroffen, aber mehrere 20- bis 30-Jährige würden sich schwer krank im Spital befinden, sagte sie weiter.

Der Anstieg der Coronavirus-Infektionen in Texas ist in den letzten Tagen weiter rasant angestiegen. So rasant, dass Beamte in Houston die Stadt aufforderten, wieder in den Lockdown zu gehen, da die Krankenhäuser Schwierigkeiten hätten, neue Coronavirus-Fälle aufzunehmen. Bisher hatte sich der republikanische Gouverneur Greg Abbott diesem Schritt widersetzt. (cki)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Corona-Proteste in Belgrad

SwissCovid-App noch nicht installiert? Wir helfen dir

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

165
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
165Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Antonov 14.07.2020 08:36
    Highlight Highlight Ja, das ist in der Tat ein perfektes Beispiel natürlicher Selektion. Ich habe jedoch den Verdacht, dass dieser Artikel von den Quellen (oder von Watson?) noch etwas frisiert wurde, um damit die Partygeneration in Angst und Schrecken zu versetzen (hoffentlich wirkts). Ich lese und schaue sehr viele US Medien und habe von dieser Geschichte sicher bereits ein Dutzend verschiedene Varianten vernommen.
  • solum 14.07.2020 08:19
    Highlight Highlight Man muss schon fast an der Echtheit solcher Berichte zweifeln.
  • Meinsch 14.07.2020 08:03
    Highlight Highlight Bei NY Times siehts jedoch so aus:

    Texas Hospital Says Man, 30, Died After Attending a ‘Covid Party’
    Health experts have been skeptical that such parties occur, and details of this case could not be independently confirmed.
  • Butzdi 14.07.2020 07:26
    Highlight Highlight Play stupid games, win stupid prizes. Darwinismus in Echtzeit.
  • [CH-Bürger] 14.07.2020 05:57
    Highlight Highlight q.e.d.
    🤷🏼‍♂️
  • Basswow 14.07.2020 00:27
    Highlight Highlight Bald freue ich mich auf den Tag, wenn nur noch meine Vorfahren wieder in dem schönen Land leben ...der Rest scheint sich selber zu entfernen 🤷🏽‍♂️
    • grosnaldo 14.07.2020 07:52
      Highlight Highlight Willst Du sie durch Klonen wieder zum Leben erwecken? Selber würde ich Gratis-Fremdenhass-Heinis in dieselbe Kategorie stecken wie Covid-Party-Gänger, Endresultat ist auch Leid und Schmerz. Oder meintest Du etwas Empathievolleres und ich hab's missverstanden? Dann sorry
  • Militia 13.07.2020 23:26
    Highlight Highlight Passt doch.
    Benutzer Bild
  • amore 13.07.2020 22:04
    Highlight Highlight Wenn es Amerikaner gibt, die an solche Parties gehen, ist mir nun auch klar, warum Trump deren Präsident ist.
  • Hoodoo 13.07.2020 21:51
    Highlight Highlight Stupid is as stupid does.
  • Joe Meier 13.07.2020 21:34
    Highlight Highlight Alles was sich kritisch mit Corona auseinandersetzt ist immer gleich Fake News.. Was ist mit solchen Aussagen? Wer prüft diese auf den Wahrheitsgehalt?
    • Hierundjetzt 13.07.2020 23:28
      Highlight Highlight „Kritisch“ ok. Was ist den Deiner Meinung nach an der tödlichen Lungenkrankheit nicht korrekt?
    • ninolino 13.07.2020 23:31
      Highlight Highlight Naja, zwischen "kritisch auseinandersetzen" und dem selbstversuch weil 'gibts ja nicht' hat dann doch noch das eine oder andere faktum weit vor 'fake news' platz...
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 14.07.2020 05:21
      Highlight Highlight Zwischen sich kritisch damit auseinander setzen und blauäugig Verschwörungsmythen glauben, respektive grundsätzlich das Gegenteil davon zu glauben was Experten dazu sagen, besteht echt noch ein gewaltiger Unterschied.

      Was spricht, objektiv und wissenschaftlich, gegen die Experten, die sich schon seit Jahren, respektive Jahrzehnten mit der Materie auseinander setzen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Platon 13.07.2020 20:34
    Highlight Highlight Mich überrascht wirklich gar nichts mehr, was an Meldungen aus den USA kommt. Diesen Leuten wird seit Jahrzehnten systematisch sogar von Staatsoberhäuptern selbst eingetrichtert, sie sollen dem Staat mistrauen. Da muss man sich nicht wundern, wenn die Bevölkerung komplett verblödet und sich nur noch asozial verhält.
  • Nonkonformist 13.07.2020 20:25
    Highlight Highlight Natürlich, klingt ja gar nicht konstruiert diese Geschichte.... Wer sowas glaubt, ist selber schuld.
    • rodolofo 13.07.2020 22:21
      Highlight Highlight Hahahaa!
      Ja genau, so geht's:
      Die Covid-19-Viren gibt es nicht.
      Und Corona-Parties gibt es AUCH nicht!
    • ninolino 13.07.2020 23:34
      Highlight Highlight @rodolofo:
      Neeeeeiin, weder Corona noch Covid-weissichnichtwas gibts nicht!!1!!!11!

      🙈🤪
    • [CH-Bürger] 14.07.2020 06:00
      Highlight Highlight Donnie wusste schon vor 3 Jahren, dass COVID ein Thema sein wird - er hat auch versucht, uns davor zu warnen (nur hat leider niemand seinen Hinweis verstanden...)

      COVFEFE

      🤪
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wolk 13.07.2020 20:07
    Highlight Highlight So traurig. Leider habe ich mein Vertrauen in das Bildungssystem durch Corona verloren.
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 13.07.2020 20:01
    Highlight Highlight Passt zu den aktuellen Covid Meldungen... da lechzt Ihr doch fast danach! Berichtet wird, was in die aktuelle Denke passt. Alles andere geht irgendwo zwischen Teppich und Kante verloren... genauso wie dieser Kommentar.
    • bbelser 13.07.2020 20:16
      Highlight Highlight Was ist denn die unaktuelle Denke? Gibts da gratis alternative Fakten über ne Parallelwelt ohne Covid19?
    • Hierundjetzt 13.07.2020 23:29
      Highlight Highlight Bbelser: Corona wird durch 5G verbreitet. Du Sheep 🤨
  • DrDeath 13.07.2020 19:41
    Highlight Highlight Was mich an der Sache stört, sind die Leute die den Kerl schon wieder verteidigen. Nein, er wurde kein Opfer von "gezielter Desinformation", er wurde ein Opfer seiner grenzenlosen Dummheit!

    Stellen wir uns mal vor, da hängt ein Draht. Einer steht dabei, der sagt "Fass da nicht ran, da ist Strom drauf, der kann tödlich sein", der andere sagt "Ach quatsch, Strom gibt's gar nicht, los fass ran". Fasst du ran um rauszufinden welcher von den beiden recht hat? Obwohl der eine was von TÖDLICH gesagt hat? Wenn die Antwort "Ja" ist, dann hast du den Darwin Award ebenso verdient wie dieser Kerl.
  • Pafeld 13.07.2020 19:25
    Highlight Highlight Gratuliere an den, der die Party organisiert hat. Du hast mit deiner Dummheit jemanden umgebracht. Fange am besten gleich damit an, bei den Angehörigen Abbitte zu leisten.
    • rodolofo 13.07.2020 22:32
      Highlight Highlight Nein, die Viren waren es.
    • Pafeld 14.07.2020 00:23
      Highlight Highlight Wenn ich mit einer Schrotflinte rumspiele und rumposaune, dass sie wahrscheinlich nicht geladen ist und anschliessend jemanden versehentlich erschiesse, der mir aus Jux vor die Knarre gelaufen ist, sind auch nicht die Patronen Schuld.
  • Baumi72 13.07.2020 19:13
    Highlight Highlight Fast zu "schön" um wahr zu sein. Propaganda?

    Oder effektiv "dümmer gehts nimmer"?

    Bin gespannt, mehr über diesen Fall zu erfahren.
  • De-Saint-Ex 13.07.2020 18:40
    Highlight Highlight Einfach nur traurig... und dieser junge Mann wird nicht der erste und schon gar nicht der letzte gewesen sein...
    • maude 13.07.2020 20:25
      Highlight Highlight hab aus versehen geblitzt, streich einen ⚡ und nimm ein ♥️
    • De-Saint-Ex 13.07.2020 21:05
      Highlight Highlight 👍🏼🤗
  • Nicky11 13.07.2020 18:36
    Highlight Highlight Was ich nie verstehen werde: Wie kann man es realistischer finden, dass praktisch sämtliche Politiker und Virologen der Welt sich verschworen haben, die Bevölkerung dazu zu zwingen, grundlos eine Maske zu tragen.... als dass es eben wirklich ein Virus ist? Ich würde wirklich gerne mal mit jemandem sprechen der so denkt, leider kenne ich niemanden.
    • Tomsen2 13.07.2020 19:15
      Highlight Highlight Ich kenne so jemanden. Mit diesen Menschen darüber zu diskutieren ist in etwa so sinnvoll wie mit einem Freikirchler über die Existenz von Jesus.
    • Kruk 13.07.2020 19:25
      Highlight Highlight Das tragen der Maske ist ja nicht das Ziel, das Ziel ist es durch eine spätere Zwangsimpfung die Menschheit gefügig zu machen.

      Der Maskenzwang ist zur Ablenkung da und auch damit sich die Menschen später lieber Impfen lassen.
      Es ist eine grosse Manipulation... Blablabla... 3 Std später... Blablabla 5 Std später..... 5g.... blablabla


      "Ich würde wirklich gerne mal mit jemandem sprechen der so denkt"

      Da wäre ich mir nicht zu sicher... 😁
    • eineve 13.07.2020 19:55
      Highlight Highlight leider leider lernte ich vor ein paar wochen so einen menschen kennen.
      - die können reden ohne luft holen
      - sind die einzig intelligenten und wissenden menschen
      - reagieren nicht auf konkrete gegenargumente
      - erzählen dir, das du dämlich blöde und nix in der birne hast
      - hören sich selber am liebsten lamentieren

      nach 30 min fühlte ich mich wie nach einem 14std arbeitstag ohne pause. seitdem flüchte ich wenn ich diesen menschen (leider arbeitet der in einem bereich der mit jedem ma zutun hat...) schon von weitem seh.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dr. Unwichtig 13.07.2020 18:23
    Highlight Highlight Im Schnitt liegt die Gefahr, als männliche Person in der Schweiz im Alter von 30 -39 Jahren mit einer Covid-19-Infektion einen schweren Verlauf zu erleiden bei 4.14%. Die Gefahr zu sterben bei 0.15%. Dies ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer. Leide ich nicht unter einer Vorerkrankung, sinkt die Gefahr weiter ab. Leide ich an einer Vorerkrankung, steigt sie - je nach Erkrankung - tendenziell an.

    Dies sind die Fakten. Ein Einzelfall in den USA ändert daran nichts und hat so gesehen keinerlei Informationswert.
    • De-Saint-Ex 13.07.2020 19:30
      Highlight Highlight Und wenn alle so denken würden wie Sie verehrter Herr Doktor, gäb‘s Corona nicht. Wohl bekomm‘s...
    • ands 13.07.2020 19:39
      Highlight Highlight Abgesehen davon, dass du nicht wissen kannst, ob du nicht doch an einer Vorerkrankung leidest, handelt es sich eben um Wahrscheinlichkeiten. Wenn du gestorben bist, kannst du dir nichts davon kaufen, dass dies unwahrscheinlich war.
    • rönsger 13.07.2020 19:41
      Highlight Highlight @Dr. U. Vielen Dank, einerseits für deine informativen Statistiken und andererseits für den Trick, damit von einer Geschichte abzulenken, die - sofern sie stimmt - doch nachdenklich stimmen sollte: Immerhin musste der junge Herr mit seinem Leben büssen, einerseits wegen seiner (selbstverantworteten) Dummheit und andererseits, weil er wegen seines Bubble-Medienkonsums den VT-Ignoranten auf den Leim gegangen ist. Vielleicht war es ja ein Einzelfall, aber darum ging es in der Geschichte gar nicht. Indem du sie aber ins Lächerliche ziehst, ist dein Beitrag ein Prachtsbeispiel für Factsverdrehung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Black Cat in a Sink 13.07.2020 17:59
    Highlight Highlight Geballte Ignoranz trifft auf ein gnadenloses Virus. Das Resultat: 3.2 Millionen Erkrankte, 136‘000 Tote, Tendenz: exponentiell steigend und eine total unfähige Administration! Land of the free, home of the brave!
  • Kruk 13.07.2020 17:56
    Highlight Highlight Wird bestimmt auch in der Schweiz ein paar Nachahmer geben.
  • Gawayn 13.07.2020 17:31
    Highlight Highlight Vermutlich ein Trump Supporter.
    Er dachte neben sich Desinfektionsmittel zu spritzen, wäre es das "next best thing..."
  • dmark 13.07.2020 17:25
    Highlight Highlight "...Ziel sei es, herauszufinden, ob das Virus echt sei..."

    Mission completed...

    Wer immer noch glaubt, dass dieses Virus ein Fake wäre und die Regierungen in aller Welt lediglich das Volk damit knechten wollen, dem ist leider nicht mehr zu helfen.
    Er könnte noch leben...

  • Amarillo 13.07.2020 17:02
    Highlight Highlight Kann mich noch erinnern, als man z.B. die Masernansteckung auf ähnliche Weise provozierte, um die Kinderkrankheit endlich hinter sich zu haben. Damals hatten die ersten Masern-Impfstoffe aber erst gerade die Zulassung hinter sich und standen noch nicht grossflächig zur Verfügung. Sonst hätte man wohl diesen besseren und risikoärmeren Weg der Immunisierung gewählt. Ob die Risiken + Häufigkeit einer schweren Masernerkrankung über od. unter einer schweren COVID19 Infektion liegen, ist mir nicht bekannt. Um sich absichtlich mit COVID19 zu infizieren, muss man vieles ignorieren oder nicht kapieren.
    • Garp 13.07.2020 17:10
      Highlight Highlight Bei uns gab es nie Masernparties und auch keine andern. Schon in den 60ern waren viele aufgeklärt genug, dass Masern ganz übel enden können.
    • Gigi,Gigi 13.07.2020 17:30
      Highlight Highlight Doch es gab in den 60ern Masernparties in der Schweiz. Da wurden alle Kinder im Quartier eingeladen. Weil man dachte, wenn schon, dann möglichst als Kindergartenkind.
    • Illuminaughty 13.07.2020 17:59
      Highlight Highlight Masernparties und nicht impfen lassen ist heute wieder weit verbreitet. In vielen Ländern gab es wieder grössere Masernausbrüche. Was diese Selbstbestimmungsprediger oft vergessen: sie stecken andere an, was auch bei Masern öfters mal tödlich endet und sie sorgen dafür, dass diese üble Krankheit fast ungebremst noch immer wüten kann. Das obwohl wir eigentlich in Mitteleuropa die besten Chancen hätten, den Herdenschutz aufzubauen und keiner mehr sterben müsste.
    Weitere Antworten anzeigen
  • JasCar 13.07.2020 16:56
    Highlight Highlight Die Trumpwähler eliminieren sich selbst...
    Es tut mir trotzdem leid für jeden unnötigen Todesfall.
  • Dr. Unwichtig 13.07.2020 16:36
    Highlight Highlight "I heard a story…"

    Statt, dass man "Geschichten hört", kann man sich auch einfach die Statistiken ansehen. Dann wird das Bedrohungspotential von Covid-19 schlagartig klar. Und zwar nicht im Rahmen des Gesundheitswesens eines anderen Landes, sondern ganz konkret bezogen auf mein Umfeld in der Schweiz. Autofahren wird bei uns ja auch nicht gefährlicher, nur weil in Liberia 13x mehr Menschen im Strassenverkehr sterben...
    • wurstfrässi 13.07.2020 17:57
      Highlight Highlight was möchten sie uns damit sagen herr dr.?
    • Illuminaughty 13.07.2020 18:01
      Highlight Highlight Wenn du meinst, das Virus sei eine Erfindung, dann glaubst du auch den Statistiken dazu nicht. Deshalb braucht es diese Anekdoten, die sind für die Unwissenden glaubhafter.
    • Kolo 13.07.2020 20:10
      Highlight Highlight Kleine Nachhilfe für den Herrn Doktor: googele mal pathogenität, Prävalenz, inzidenz. Dann nochmals die Statistiken anschauen und auch mal ein wenig links und rechts von SARS-CoV-2 (z.B. Epstein-Barr-Virus, Westnilevirus). Da könntest du dann merken, dass dein Quatsch einfach Quatsch ist. Man wird nicht mit Fallzahlen zum Pandemieexperten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • mrmikech 13.07.2020 16:19
    Highlight Highlight Covid-Party = Sich bewusst anstecken lassen. Dumm. Covid-Roulette = In einen Klub Party machen und dann mal schauen wie es nach eine Woche aussieht. Machen viele jedes WE. Auch Dumm.
    • Pafeld 13.07.2020 19:24
      Highlight Highlight Wenn man bedenkt, dass auch hierzulande Masernparties vor ein paar Jahren noch gang und gäbe waren (jede 500erte Maserninfektion verläuft mit schweren Komplikationen), überrascht diese Form der Dummheit nicht. Viele Leute wissen einfach alles konstant und unbelehrbar besser. Mit entsprechenden Folgen, wenn es um die Gesundheit geht.
    • Fondor 13.07.2020 19:52
      Highlight Highlight wie doof dieser vergleich doch ist.

      ja jedes wochenende gehen leute in den ausgang, 1’000 von leuten, wenn nicht sogar mehrere 10’000 leute. in den medien ist dann von einzelnen fällen zu lesen, superspreader werden diese von den mediean total unnötig betitelt (unwort des jahres?) bei welchen sich jeweils ca 10 leute wirklich anstecken. bedeutet dass nach wie vor mehrere 10‘000 leute einfach ihr leben geniessen und spass haben. hier ist das risiko also nach wie vor sehr klein.

      dieses ewige rumgehacke auf diesen leuten und dann noch solche vergleiche zu ziehe ist schon sehr bedauernswert.
    • PeteZahad 14.07.2020 02:53
      Highlight Highlight @Fondor
      Sie haben wohl die Basics nicht verstanden, z.B. was exponentiell bedeutet:
      Wenn jede dieser 10 Personen in der nächsten Woche im Schnitt 5 Personen ansteckt u.s.w, haben Sie nach 4 Wochen 6'250 neue Ansteckungen.

      Woche 0: 10
      Woche 1: 50 (10 * 5)
      Woche 2: 250 (50 * 5)
      Woche 3: 1'250 (250 * 5)
      Woche 4: 6'250 (1250 * 5)

      Deswegen ist Abstand, Selbstisolation und das Contact Tracing so wichtig!
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilie 13.07.2020 16:07
    Highlight Highlight Das ist einerseits schockierend. Andererseits (und das ist nun wirklich nicht zynisch gemeint) gibts vielleicht wirklich Leute, die es nur so lernen.

    Und vor allem kann man ja nur hoffen, dass das "Ergebnis" dieser Covidpartys möglichst rasch die Runde unter den Verleugner macht. Denn grundsätzlich reicht es doch, wenn der Beweis EINMAL erbracht wurde. Danach muss man ja das Experiment nicht nochmals wiederholen...
    • EinsZweiDrei 13.07.2020 16:12
      Highlight Highlight Leider bezweifle ich, dass diese Partys jetzt alle aufhören. Die Skeptiker werden diese Meldung als "Fake News" abtun und weiterhin fröhlich Corona Partys organisieren..
      Aber ich hoffe natürlich, dass ich falsch liege.
    • Tilman Fliegel 13.07.2020 16:18
      Highlight Highlight Verschwörungstheoretiker sind aber Faktenresistent, die werden es immer noch nicht glauben.
    • McStem 13.07.2020 16:32
      Highlight Highlight Da muss ich dich leider entäuschen. Das ist die Kategorie Mensch, welche man mit auf die ISS nehman kann und danach behaupten würde, die Erde sei trotzdem Flach, weil die Fenster ja so gebogen sind, dass die Erde rund erscheint. Anmerkung: Flacherdler hier nur als exemplarisches, da einfach zu erklärendes und harmloses, Beispiel.

      Die Hoffnung ist einfach, dass es wenigstens ein paar, welche (noch) nicht so abgedriftet sind ihren Irrglauben bemerken.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Posersalami 13.07.2020 16:05
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • homo sapiens melior 13.07.2020 16:04
    Highlight Highlight Von wem sind diese Artikel ohne Autoren-Nennung?
    Irgendwo abgeschrieben?
    Von Watson selbst?
    Gekauft?
    Ein Zusammengeschreibsel ab YT? Falls ja, von wem?

    Warum wird hier keine Quelle genannt?
    Warum wird so oft keine Quelle genannt?

    • Ralph Steiner 13.07.2020 16:53
      Highlight Highlight Es hat ein Kürzel am Ende der Geschichte. Die Informationen entnahmen wir dem Youtubevideo.
    • nickname* 13.07.2020 16:59
      Highlight Highlight ist das seriöse berichterstattung? so eine quelle darf man doch nicht einfach als grundlage für einen ganzen artikel nehmen? oder habt ihr das noch gründlich recherchiert?
    • Dr. Unwichtig 13.07.2020 17:00
      Highlight Highlight Tja - wenn es ins gewünschte Narrativ passt, scheint jetzt auch schon YouTube eine verlässliche Quelle zu sein...
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilas 13.07.2020 15:54
    Highlight Highlight Die wahren Verbrecher sind die VT, tragisch wenn Menschen, die vielleicht einfach nur naiv sind deswegen ihr Leben lassen müssen.
    • blueberry muffin 13.07.2020 16:07
      Highlight Highlight Allen voran der Präsident der USA. Und die Republikanische Party macht mit dabei.

      Das auf ein paar Verwirrte abzuschieben ist in diesem Fall falsch.
    • DieFeuerlilie 13.07.2020 16:13
      Highlight Highlight Ja.
      Aber ich weiss jetzt nicht recht, ob “naiv“ es wirklich trifft..
    • Jawolaufensiedenn 13.07.2020 16:22
      Highlight Highlight @ lilas: ich bin ganz und gar nicht Deiner Meinung, dass die VT die Verbrecher. Es sind eindeutig die AK!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum 13.07.2020 15:49
    Highlight Highlight Ein weiteres Beispiel dafür, dass die Politisierung dieser Pandemie und grundlegender Massnahmen zum Schutz von sich selbst und anderen einem komplett zynischen Machtkalkül ohne jede Empathie und ohne jede Rücksicht auf Menschenleben entspringt.

    Dies müsste der aktuellen US-Administration politisch eigentlich das Genick brechen. Aber leider sind die USA zum Land der unbeschränkten Unmöglichkeiten geworden.
  • Bibilieli 13.07.2020 15:47
    Highlight Highlight Auch wenn man in solchen Fällen geneigt ist, an "natürliche Selektion" zu denken, sollte man nicht vergessen, dass solche Leute letztlich Opfer gezielt gestreuter Falschinformationen sind. Bei Flat Earthern und Echsenmenschen-Verschwörern kann man ja noch schmunzeln. Aber hier hört der Spass definitiv auf.
    • Posersalami 13.07.2020 16:07
      Highlight Highlight Sorry, aber wer an solchen Bullshit glaubt ist einfach selber Schuld! Opfer wird man ganz sicher nicht von solchen Fliegenfängern, so lange man ein funktionsfähiges Gehirn hat und mit einem normalen IQ ausgestattet ist.
    • Tilman Fliegel 13.07.2020 16:23
      Highlight Highlight Gezielt gestreute Falschinformation? Ich bin mir nicht sicher, ob das auf VT zutrifft, die glauben das zum grössten Teil doch selber, streuen also nicht bewusst Falschinformationen.
    • El Vals del Obrero 13.07.2020 17:14
      Highlight Highlight Und des nicht gerade als sozial bekannten US-Bildungssystem.

      Die grössten VT-Anhänger sind oft nicht die Dummen. Sondern jene, die zwar intelligent sind, aber nicht gebildet, etwa weil sie wegen falscher finanzieller Familienherkunft nur auf die Youtube-Uni können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Theo Rehtisch 13.07.2020 15:45
    Highlight Highlight Ein guter Kandidat für den diesjährigen Darwin-Award.
    Mein Beileid gilt den Angehörigen.
  • Loeffel 13.07.2020 15:43
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • David Tschan 13.07.2020 15:43
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • McStem 13.07.2020 15:54
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • sterpfi 13.07.2020 16:08
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Unicron 13.07.2020 16:12
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • A.C 13.07.2020 15:41
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.

Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Während sich die Lage in der Schweiz wieder etwas beruhigt, nimmt die Verbreitung des Virus international weiter zu. Alle relevanten Zahlen auf einen Blick.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Am 24. Februar 2020 fiel der erste Test in der Schweiz positiv aus: Eine Person im Tessin hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten neuen Fälle an einem Tag gab es bisher am 27. März mit 1390 Meldungen. So hat sich die Kurve in der Schweiz seit Beginn entwickelt:

In der Schweiz scheint das Coronavirus aktuell unter Kontrolle zu sein. In diversen Kantonen wurden in den letzten zwei Wochen keine neuen Infektionen mehr gemeldet.

Bisher am …

Artikel lesen
Link zum Artikel