DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ResponsibiWAS?! Rechtschreibfehler auf australischer 50-Dollar-Note entdeckt



epaselect epa07556947 A close-up view of a current circulation 50 Australian dollar note printed with the word 'responsibility' spelt incorrectly in Sydney, New South Wales, Australia, 09 May 2019.  EPA/DYLAN COKER AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Rechtschreibfehler auf einer 50-Dollar-Note in Australien: «Responsibilty» statt «responsibility» steht in kleinen Lettern geschrieben. Bild: EPA/AAP

Australiens Gelddrucker haben beim 50-Dollar-Schein nicht genug aufs Kleingedruckte geachtet: Auf dem Schein, der Australiens erste weibliche Parlamentsabgeordnete Edith Cowan (1861-1932) zeigt, finden sich gleich drei Rechtschreibfehler - immer im selben Wort.

Statt «responsibility» (Verantwortung) heisst es dort «responsibilty». Es fehlt das dritte «i».

Die Serie mit dem falsch geschriebenen Fünfziger wurde im vergangenen Oktober in einer Auflage von 46 Millionen Scheinen in Umlauf gebracht. Der Fehler fiel aber erst jetzt auf. Die australische Zentralbank RBA (Reserve Bank of Australia) kündigte an, die Rechtschreibung bei der nächsten Serie zu korrigieren. Alle alten Fünfziger behalten jedoch ihren Wert, umgerechnet etwa 31 Euro.

Zur Entschuldigung der Drucker lässt sich sagen, dass das falsch geschriebene Wort mikroskopisch klein geschrieben ist. Es stammt aus einem Zitat von Edith Cowan, in dem es heisst: «Es ist eine grosse Verantwortung, die einzige Frau hier zu sein.» Der 50-Dollar-Schein ist der Schein, der in Australien am meisten benutzt wird. Auch Geldautomaten geben ihn am häufigsten aus. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Schweizer Banknoten seit 1907

Das sind die schönsten Banknoten der Welt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Welche Pandemie? So reich wurden die Reichsten im Corona-Jahr

Jedes Jahr publiziert das «Forbes»-Magazin eine Liste mit den reichsten Menschen des Planeten. Für dieses Jahr zeigt sich: Reich sein während einer globalen Pandemie lohnt sich.

Das letzte Jahr war ein Spezielles. Ein speziell gutes für die Reichsten unter uns. Die Vermögen der Milliardäre dieser Welt explodierten regelrecht. Zeit für einen Überblick und ein paar Zahlenspielereien.

Die Liste wird nach wie vor von Amazon-Gründer Jeff Bezos angeführt. Schlappe 177 Milliarden US-Dollar besitzt der Mann. Das sind 64 Milliarden mehr als letztes Jahr. Eine unvorstellbar grosse Menge an Geld. Zu den Zahlenspielereien kommen wir aber weiter unten.

An zweiter Stelle ist neu Elon …

Artikel lesen
Link zum Artikel