International
Wissen

Orang-Utan bricht in Duisburg aus Zoo aus – erschossen

Orang-Utan bricht in Duisburg aus Zoo aus – erschossen

01.09.2015, 09:49
Mehr «International»

Bei einem Fluchtversuch aus dem Duisburger Zoo ist ein Orang-Utan erschossen worden. Das teilte die Stadt am Montagabend auf ihrer Internetseite mit. Das Tier sei bei der Entdeckung des Ausbruchs bereits dabei gewesen, einen Aussenzaun zu übersteigen.

Für eine Betäubung sei keine Zeit mehr gewesen. «Das Risiko, dass das Tier in den Strassenraum flüchten könnte, war zu hoch, so dass letztlich der Schutz von Menschenleben im Vordergrund stand», erklärte die Stadt. Polizei und Feuerwehr seien alarmiert worden, hätten aber nicht mehr aktiv eingreifen müssen.

Ein zweiter ausgebrochener Orang-Utan konnte den Angaben zufolge betäubt und zurück in den Stall gebracht werden. Die beiden Tiere waren demnach durch ein Oberlicht ihres Geheges geklettert. Weitere Informationen zu dem Fall gab es zunächst nicht. Alle Mitarbeiter des Zoos seien «zutiefst betroffen», erklärte die Stadtverwaltung. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
«Hätte nicht passieren dürfen»: Aussagen von Hamas-Chef Sinwar überraschen
Eine US-Zeitung veröffentlicht mehrere geleakte Aussagen des Hamas-Chefs in Gaza, Yahya Sinwar. Unter anderem gibt es Stellungnahmen zum Umgang mit zivilen Opfern oder dem Angriff vom 7. Oktober, welche ziemlich brisant sind. Die wichtigsten Aussagen im Überblick.

Yahya Sinwar ist der militärische Führer der Hamas im Gaza-Streifen. Seit dem Angriff der Terrororganisation auf Israel am 7. Oktober 2023 wurde er nicht mehr öffentlich gesehen. Man geht davon aus, dass er sich im Tunnel-Labyrinth der Hamas in Gaza versteckt. Der Gaza-Chef der Hamas spricht in den vom «Wall Street Journal» publizierten Aussagen über ...

Zur Story