Japan
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz Verbot

Japan will im Pazifik weiter Wale jagen



epa01043980 Japanese fishermen slaughter a 10m-long Baird's beaked whale at Wada port, Chiba prefecture, Japan, 21 June 2007. The slaughter is the first of the 2007 whaling season in Japan. Wada is one of four communities in Japan that commercially hunt whales not protected by the International Whaling Commission (IWC) in the country's coastal waters.  EPA/EVERETT KENNEDY BROWN

Ein japanischer Fischer beim Zerlegen eines Wals. Bild: EPA

Japan will trotz eines kürzlich verhängten Walfangverbots für die Antarktis die Jagd auf die Meeressäuger im Pazifik offenbar fortsetzen. An dem Programm im Pazifischen Ozean solle festgehalten werden, berichteten der öffentlich-rechtliche Sender NHK und die Nachrichtenagentur Kyodo am Freitag unter Berufung auf eine interne Prüfung der Regierung.

Der Internationale Gerichtshof in Den Haag hatte Japan Ende März verboten, im Antarktischen Ozean weiter Wale zu fangen. Doch die Walfänger sollen offenbar nur für die Antarktis-Region an die Leine gelegt werden. Im Pazifik hingegen solle das Programm fortgesetzt werden.

Die Pazifik-Walfangflotte soll statt wie geplant am 22. April erst am 26. April auslaufen. In Medienberichten wurde spekuliert, es solle vermieden werden, dass der Starttermin einen Besuch von US-Präsident Barack Obama in Japan überschattet. Washington gehört zu den schärfsten Kritikern des Walfangs.

In der letzten Jagdsaison hat Japin in der Antarktis 251 Zwergwale und im Pazifik insgesamt 190 Wale getötet, darunter Zwerg-, Sei- und Pottwale. (oku/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Thema Food

Gebt den Russen mehr Essen zum Spielen!

Japaner können alles besser als wir. Geige spielen, Schach spielen, Kunstturnen, Nintendo spielen – eigentlich alles. Und auch Essen schön herrichten. Das können sie besonders gut. Aber sie sind offensichtlich nicht die Einzigen, die sich an der anmächeligen Anrichtung versuchen ...

Du darfst gerne selbst entscheiden, welches Mahl du lieber zu dir nehmen möchtest: Russland oder Japan? Wir müssen wohl nicht anschreiben, welches Essen aus welchem Land stammt ... :)

Alle Bilder via …

Artikel lesen
Link zum Artikel