DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Mutter von sechs Jungs erfährt, dass ihr siebtes Kind ein Mädchen sein wird. Ihre Reaktion? OMG!

11.04.2015, 10:5111.04.2015, 14:21

Ist die Kuchenfüllung blau, gibts ein weiteres Bübchen. Ist sie hingegen rosa, wird's ein ...

... KKKRRREEEIIISSSCCHHH!

(boy)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sie liess missbrauchte Mädchen im Keller verhungern: Marc Dutroux' Ex-Frau ist frei
Mitte der 90er-Jahre erschütterte eine grausame Entführungs- und Mordserie in Belgien die Welt. Das ist die Geschichte von Michelle Martin, der Frau hinter dem Verbrecher. TRIGGERWARNUNG! Dieser Artikel enthält ein paar sehr schmerzhafte Details.

Sie hat die letzten acht Jahre auf dem Dorf verbracht. Als Mitbewohnerin einer ehemaligen Richterin. Davor war sie drei Jahre lang im Kloster. Die Nonnen des Klarissenklosters von Malonne bei Naumur hatten sich bereit erklärt, Michelle Martin zu resozialisieren. Auch wenn sie dafür in Kauf nehmen mussten, dass ihr Kloster unter ständiger Polizeiaufsicht stand. Michelle Martin war 2012 nämlich nach 16 Jahren Haft vorzeitig auf Bewährung freigelassen worden. Und weil sie im Gefängnis zu Gott gefunden hatte, boten ihr die barmherzigen Schwestern eine Zuflucht an. 2015 wurde das Kloster geschlossen, da zog sie zu der pensionierten Richterin.

Zur Story