Leben
Blogs

Big Ben: Antworten auf eure Fragen

Bild
Bild: Shutterstock
Big Ben

Antworten auf eure Fragen

In der Kommentarspalte wurde mehr Ehrlichkeit gewünscht. Euer Wunsch sei mir Befehl.
19.04.2024, 10:07
Big Ben
Big Ben
Folge mir
Mehr «Leben»

Ich habe es euch schon einmal gestehen müssen. Ich tu es wieder. Ich lese eure Kommentare. Nicht immer alle. Nicht immer sofort. Aber ich lese sie. Und ich nehme sie ernst. Wirklich. Sehr, sehr ernst. Ausser diejenigen, die ständig meine Absetzung verlangen. Leute, Leute, meint ihr, wenn diese Texte nicht gelesen würden, wäre das nicht schon längst passiert? Eben. Da müsst ihr durch. Da muss ich durch. Wir schaffen das. Gemeinsam!

Okay, aber nun zu euren Kommentaren zu meinem letzten Text über die Frau aus München. Hey Ya! schrieb: «Es gäbe spannende Themen, über die man(n) schreiben könnte: Wie geht man mit verändernden Erwartungen an die Rolle des Manns um? Einfühlsam/präsent als Vater und doch der Starke/Ernährer.»

Hey Hey Ya!, das ist ein schöner Gedanke, nur gibt es da gleich mehrere Bedenken meinerseits: Erstens bin ich nicht Vater. Zweitens ernähre ich niemanden. Manchmal meinen Mitbewohner. Falsch. Umgekehrt. Wenn jemand bei uns kocht, dann er. Meine Gerichte sind nicht erwünscht, was eigentlich traurig ist, denn ich finde, ich kann durchaus kochen, ich bin einfach, sagen wir mal, eher entspannt-experimentierfreudig, aber das sind die Köche in der Haute Cuisine, oder wie das heisst, das sind die dort ja auch, so gesehen sollte ich eigentlich ein Michelin-Sterne-Restaurant eröffnen, okay, ich schweife ab.

Über die Rolle des Mannes, liebe(r) Hey Ya!, über die wird schon sehr, sehr viel geschrieben und geredet und es schlägt ja schliesslich ein von meinen Schwestern erkämpft-getränktes-feministisches-Herz in meiner Brust und deshalb muss ich dir sagen: Viel wichtiger, als die Rolle des Mannes zu besprechen, wäre es, über die Rolle der Frau zu reden. Aber da bin ich der Falsche dafür. Da müsste man Hanna wiedermal zu Wort kommen lassen. Aber Hanna hat auch eure Kommentare gelesen. Hanna ist gelinde ausgedrückt «bitz tüpft».

Gleiches Herz schmerzte beim Kommentar von Roeger - ist dir da ein e zu viel reingerutscht oder ist das Absicht? - jedenfalls hast du geschrieben: «Dieser Blog scheint nur zu existieren, damit all die frigiden Frauen mit feministischem Gedankengut eine Plattform erhalten, um anonym Dampf abzulassen. Ben, Du hast das richtig erkannt und hilfst den Damen dabei sicherlich enorm.»

Zuerst: Danke für den Dank. Aber: Ich kenne die Zahlen nicht, gehe aber stark davon aus, dass die Kommentarschreiber hier, wie bei allen Online-Zeitungen, mehrheitlich männlich sind. Ich werde dem aber, lieber Roeger mit e, nachgehen und dir noch aktuelle Zahlen nachliefern. (Vielleicht.)

Häme für den Mini-Ben

Geröllhaldenprofi findet: «Sie hat sich streng verboten, in der Gegenwart von Ben zu lachen. Denn sonst hätte sie schallend über den Mini-Ben gelacht.»

Was mir an diesem Kommentar gefällt: Da wird von mir immer mehr Niveau verlangt und Geröllhaldeprofi zeigt mir, wie es geht. Bin ich dankbar dafür. Mit gutem Beispiel voran!

Mir gegenüber dankbar ist El_Chorche, er sagt: «Ich als Mann finde es gut, dass man Männern wie Ben eine Plattform bietet. Frauen lesen das und sind froh, wenn sie dann normale Typen wie mich kennenlernen. Danke Ben! Gruss, Chorche, ein normaler Typ (abgesehen vom Bronzehaken 😎)»

Hey, sehr gerngscheh, gäll. Also, ich will nicht darüber urteilen, ob du normal bist. Oder besser als normal. Vielleicht bist du ja eine glatte Zehn. Nicht so bescheiden sein. Wobei … was bedeutet denn genau normal? Mehr Sex als ich? Hast du denn deutlich mehr Sex als ich? Das fände ich gut, wenn das «normal» wäre. So für die Welt. Und für die Schweiz. Wir haben schliesslich ein AHV-Problem. Babys müssen gezeugt, Kinder geboren werden. Also, ihr lieben «normalen» Männer: Bumst, was das Zeug hält! Was ich nicht verstehe: Was ist ein Bronzehaken? Mehrmals wurde in den Kommentaren gefragt, was eine DM sei, Leute, echt jetzt? Wo lebt ihr? Wie überlebt ihr? Und dann droppt ihr das Wort «Bronzehaken»?!?

Item.

JJS schreibt: «Über den eigenen Humor oder Stil spricht (oder schreibt) man nicht! Das überlässt man anderen.»

Ach shit, sorry. Das wusste ich jetzt nicht. Das stand nicht im 28734-seitigen Watson-Regelwerk-für-die-Big-Ben-Kolumne. Aber zum Glück weisst du, was man darf und was nicht. Wo käme ich da hin, wenn ich solche Dinge nicht von euch erfahren würde? Ihr seid meine Duden! Meine Gebote! Meine Gött... ihr versteht mich?

In diesem Sinne auch danke an Simih für diese Info: «Einmal für Ben, zum Mitschreiben: Ironie & Sarkasmus ≠ Humor.» Habe es sofort notiert. In meinem Notizblock. Erwäge aber auch, den Satz als Wandtattoo an meine Decke zu kleben. Sicher ist sicher.

Mein Lieblingskommentar kommt von fe) - Was bedeutet da die Klammer? Stil? Vertipser? Code?), der lautet: «Warum, wenn du sexy bist und dich Sex so sehr interessiert, schreibst du nicht so, dass wir davon etwas haben?»

Da könnte man nun darauf antworten. Oder eine Kritik vermuten. Ich aber bin ein positiver Mensch. Ich sehe das Gute in den Kommentaren und was ich hier rauslese: Ich bin sexy.

Und deshalb, Leute, ich sags ungern: Aber ich mag euch. Ich mag eure Gedanken. Euer verstecktes Lob. Die Ratschläge. Alles. Und was ich mitnehme ins Wochenende:

Ich bin sexy.

ICH BIN SEXY.

ICH BIN SEXY!!!!!!!!!!!!

Okay bye, wir lesen uns.

So long,

Ben

Big Ben Avatar Bild
bild: watson
Big Ben ist ...
... Mitte 30 und lebt in einer WG. Sein Job ist in den Top 10 der Berufe, die Frauen sexy finden – je nach Umfrage. Er spielt Fussball, macht aber so gut wie nie ein Goal, (weil Goalie), er hat viele Schwestern, sehr viele, und wurde logischerweise total verwöhnt, aber auch (viel zu früh) aufgeklärt. Er hasst Verkleidungspartys, aber wenn er müsste, würde er sich als Gandalf verkleiden. Ben ist Single und hat kein Interesse daran, dies zu ändern.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben
1 / 45
19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben
quelle: twitter
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Herzschmerz im Rüümli
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
248 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
El_Chorche
19.04.2024 12:13registriert März 2021
Lieber Ben, liebes Schreibkollektiv

Vorab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, denn ich mag Aufmerksamkeit.

Den Rest kann ich leider nicht kommentieren, weil ich gleich wieder Sex habe... und zwar sensationellen - deshalb auch der Bronzehaken.

Gruss
Chorche, hatte während dem Verfassen dieses Textes dreimal Sex
1897
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tobes
19.04.2024 10:17registriert Oktober 2017
Das hat einer geschrieben der Mitte 30 ist? Ok, genug Internet für heute...
12929
Melden
Zum Kommentar
avatar
NeeeeNananaaaaa
19.04.2024 10:25registriert November 2022
Und aus all den Kommentaren nimmt Ben für sich Folgendes mit:

Ich bin sexy
ICH bin sexy
ICH BIN sexy
ICH BIN SEXY!

🤷🏻‍♀️

Wow - Selbstreflexion auf höchstem Niveau 🥴
9525
Melden
Zum Kommentar
248
Xbox, Vinylplatten, Handschaltung – welche «veralteten» Technologien benutzt ihr noch?

Mal ist es aus Gewohnheit («Ach, es funktioniert ja – wieso soll ich wechseln?»). Mal ist es Geldnot («Ich kann mir kein neues Auto leisten, sorry.»). Mal ist es eine Liebelei («Ich bin nun mal Fan davon!»). Und mal ist es, weil es mit dieser vermeintlich veralteten Technologie schlicht besser klappt («Mein Wasserkocher braucht verdammt nochmal kein Wi-Fi, damit ich es von einer App bedienen kann!»).

Zur Story