bedeckt
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Fashion

Alessandro Michele verlässt Gucci – aufgrund unterschiedlicher Visionen

Gucci trennt sich von Chefdesigner Alessandro Michele

Gucci trennt sich nach zwanzig Jahren von seinem Chefdesigner Alessandro Michele – aufgrund von unterschiedlichen Zukunftsvorstellungen.
24.11.2022, 13:42

Das Luxus-Modehaus Gucci hat sich von Kreativdirektor Alessandro Michele getrennt. Das teilte der französische Modekonzern Kering, dem Gucci gehört, am Mittwochabend mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Der 49 Jahre alte Römer sprach in der Mitteilung von «unterschiedlichen Vorstellungen». Das Fachmagazin «Women's Wear Daily» hatte zuvor berichtet, dass Michele und Kering-Chef François-Henri Pinault unterschiedliche Auffassungen über die kreative Zukunft von Gucci hatten.

Auf Instagram postete der Designer ein Foto mit emotionaler Bildunterschrift.

«Heute endet für mich eine ganz besondere Reise. Über 20 Jahre lang ging sie – mit einer Firma, welcher ich unermüdlich all meine Liebe und kreative Leidenschaft gewidmet habe.»

2002 kam er zu Gucci, nachdem er für die Marke Fendi leitender Accessoire-Designer war. Vier Jahre später wurde er zum Creative Director für Lederwaren ernannt und 2011 zum Associate Artistic Director befördert. Seit 2015 war Michele Chefdesigner bei Gucci. Von da an verhalf er der Marke zu neuem Glanz: in seinen ungewöhnlichen Designs mischte er verschiedenste Stile, die so bis anhin noch nicht kombiniert wurden.

In den fast acht Jahren seitdem habe er einen zentralen Teil dazu beigetragen, die Marke weiterzuentwickeln «mit seiner wegweisenden Kreativität, während er dem renommierten Kodex des Hauses treu blieb», hiess es in der Mitteilung. Wer Michele nachfolgt, war zunächst noch offen. (anb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten schlechtesten Fälschungen aus aller Welt

1 / 54
Die besten schlechtesten Fälschungen aus aller Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Luxusmarken verzichten zunehmend auf Tierpelze

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Die «7 vs. Wild»-Fans feiern Knossi wegen dieser verrückten Aktion

Knossi ist der Kandidat bei «7 vs. Wild», an den die Fans die geringsten Erwartungen haben. Ganze sieben Hilfsgegenstände durfte der Twitch-Star mit nach Panama nehmen, und schon nach kurzer Zeit musste er sich mit einer Verletzung herumschlagen. Doch Knossi hält durch. In der aktuellen sechsten Folge wird er richtig kreativ, um seine Nikotin-Sucht zu stillen – und die Fans feiern es im Netz.

Zur Story