DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Grund für den neuerlichen «Dune»-Aufschub wurde nicht genannt.
Ein Grund für den neuerlichen «Dune»-Aufschub wurde nicht genannt.
Bild: keystone

Weiterer Aufschub für Science-Fiction-Epos «Dune»

26.06.2021, 10:40

Ein weiterer Aufschub für den starbesetzten Science-Fiction-Film «Dune»: das mit Spannung erwartete Epos des kanadischen Regisseurs Denis Villeneuve soll nun erst am 22. Oktober in die US-Kinos kommen. Das Studio Warner Bros. gab den dreiwöchigen Aufschub vom 1. Oktober am Freitag bekannt. Das Studio warf gleich mehrere Starttermine um. So wurde etwa der Clint-Eastwood-Film «Cry Macho» vom 22. Oktober auf Mitte September vorverlegt, wie das Branchenblatt «Variety» am Freitag berichtete.

Ein Grund für den neuerlichen «Dune»-Aufschub wurde nicht genannt. Insider gehen laut «Hollywood Reporter» davon aus, dass ein grösserer Abstand zu der Premiere des James-Bond-Films «Keine Zeit zu sterben» den Ausschlag gab. Das grosse Agenten-Abenteuer mit Daniel Craig als 007 startet am 8. Oktober in den US-Kinos.

Villeneuve, der mit Werken wie «Arrival» und «Blade Runner 2049» weltweite Erfolge feierte, hatte «Dune» nach einer Romanreihe von Frank Herbert mit Timothée Chalamet, Oscar Isaac und Josh Brolin neu aufgelegt. Die Science-Fiction-Saga sollte eigentlich schon 2020 in die Kinos kommen, wurde aber wegen der Corona-Pandemie verschoben. Die Geschichte spielt auf dem fernen Wüstenplaneten Arrakis, wo Adelsgeschlechter um die Vorherrschaft und um die wertvolle Wunderdroge «Spice» kämpfen. (viw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Erste offizielle Bilder von Dune

1 / 12
Erste offizielle Bilder von Dune
quelle: warner bros.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Verkehrte Welt in der Wüste Nevadas

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

Ferien vom Regen? Erschreck dich am Vergreisungs-Strand von M. Night Shyamalan!

Der Regisseur hat eine Art Mixtape aus Lieblingsfilmen gedreht. Ist das jetzt genial oder grottenschlecht?

Es gibt um und in diesem Film nichts Dezentes. Die einen – etwa der «Guardian» – geben ihm 5 von 5 Sternen und finden alles waaaahnsinnig super, er würde «brillant zwischen Ernst und Albernheit balancieren». Die andern – etwa der Schauspieler John Barrowman, bekannt aus Produktionen mit paranormaler Tendenz wie «Shark Attack 3: Megalodon» oder «Doctor Who» – twitterte, «Old» von M. Night Shyamalan sei der letzte Dreck und er habe an der Kinokasse sein Geld zurückverlangt. …

Artikel lesen
Link zum Artikel