Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der «Tiger King»-Wahnsinn geht weiter – jetzt ist auch Nicolas Cage dabei



«Tiger King». Das ist der neue Heilige Gral der Unterhaltungsindustrie. Der Hype, den Netflix mit seiner Doku-Serie losgetreten hat, ist gross und weltweit. In Zahlen: knapp 34,3 Millionen Zuschauer in den ersten zehn Tagen. Das wollen schlaue Geschäftsleute nun ausnutzen und so hört man gefühlt täglich von neuen Projekten, die zum Thema «Tiger King» in Arbeit sind.

Eines dieser Projekte ist eine Adaption als Dramaserie. Natürlich aus Tinseltown aka Hollywood, der Stadt, die wohl genauso verworrene Geschichten schreibt wie Joe Exotic und sein Tierpark. Produziert wird die achtteilige Serie unter anderem von CBS. Die Werke des Senders kennt man auch hierzulande. Sie tragen Namen wie «Navy CIS», «Big Bang Theory» oder «Star Trek: Discovery».

Fairerweise muss man sagen, dass CBS seine Serie schon vor der Veröffentlichung von Netflix' Doku in Planung hatte. In den USA gibt es nämlich auch Zeitungen und in einer davon erschien eine Artikelserie über den schwulen Redneck mit seinen Tigern. «Joe Exotic: A Dark Journey Into the World of a Man Gone Wild» nennt sich diese unheilschwanger. Und auf genau diesen Zeilen basiert die Dramaserie.

CBS dürfte sich aber über die Popularität, die Netflix losgetreten hat, sicher nicht beschweren. Beschweren tut sich dafür Joe Exotic. Weil, nun ja, er sitzt im Gefängnis. Selbstverständlich lässt er es sich aber nicht nehmen, seine Meinung abzugeben, schliesslich ist er ein erfahrener Sänger und Videoproduzent. So weiss er denn auch, dass Brad Pitt die Idealbesetzung für Joe Exotic ist.

Brad Pitt.

Brad Pitt arrives at the Oscars on Sunday, Feb. 9, 2020, at the Dolby Theatre in Los Angeles. (Photo by Jordan Strauss/Invision/AP)
Brad Pitt

Bild: AP

Sollte Brad Pitt aus unerfindlichen Gründen gerade keine Zeit haben, fände Joe Exotic auch David Spade als Ersatz okay. Klar, beide Schauspieler haben längeres, blondes Haar. Zum Vokuhila ist es da nicht mehr weit. Könnte funktionieren.

David Spade.

epa07987295 US actor and comedian David Spade arrives for the 2019 People's Choice Awards at the Barker Hangar in Santa Monica, California, USA, 10 November 2019.  EPA/NINA PROMMER

Bild: EPA

CBS wird sicher Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt haben, um Exotics Wunsch zu erfüllen. Von den Produzenten dürfte niemand den Wunsch verspürt haben, den Tiger King zu erzürnen. Schliesslich will man nicht, dass eines Tages ein Attentäter mit einem Gewehr im Gebüsch hockt, wenn man auf seiner morgendlichen Fahrradtour zum Smoothie-Store ist.

Leider scheinen sowohl Pitt als auch Spade unglücklicherweise verhindert zu sein. So musste man sich irgendwie nach einer gleichwertigen Alternative umschauen. Tatsächlich zeigte mit Edward Norton sogar ein renommierter Schauspieler Interesse an der Rolle. Auch die Fans schlugen Alternativen vor, die Exotics Ansprüchen hätten gerecht werden können. Unter anderem Sam Rockwell und Danny McBride.

Bild

Entsprechen optisch wohl nicht mehr ganz Exotics Vorstellungen: Sam Rockwell und Danny McBride. Bild: Wikipedia

Glücklicherweise – für das Wohlergehen aller Beteiligten – hat man nun einen Ersatz gefunden, mit dem Joe Exotic einfach einverstanden sein muss. Er ist ein talentierter Schauspieler, weit über die Filmwelt hinaus bekannt und hat sogar schon einen Oscar gewonnen. Die Rede ist natürlich von Nicolas Cage. Dieser hat sich dazu herabgelassen, seine erfolgreiche Filmkarriere zu unterbrechen, um seine erste TV-Serie zu drehen.

This combination photo shows actor Nicolas Cage at the premiere of

Bild: AP

Sind wir damit am Ende dieser Geschichte? Mitnichten. Höchstens bei einem Zwischenstopp mit serientypischem Cliffhanger. Denn es ist noch eine zweite Serie über Joe Exotic in Produktion. Weil man ja nie genug Serien über den Tigerkönig haben kann. Diese basiert auf einem Podcast namens «Joey Exotic», hat aber aktuell noch keinen Hauptdarsteller. Glücklicherweise weiss das Produktionsteam nun bereits, welche Hauptdarsteller infrage kommen.

Damit fehlt eigentlich nur noch die Serien-Adaption von Joe Exotics Musikalben. Klingt verrückt? Nun, warten wir erstmal ab, welche irren Wendungen diese Geschichte noch nimmt.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Lustig, doofe Schweizerdeutsche Sprüche

Wenn «Die Bachelorette» in Zeiten von Corona gedreht werden würde

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

40
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
40Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 獅鳥 lionbird 06.05.2020 08:41
    Highlight Highlight ich war mal per Zufall am Grab von Nicolas Cage in Nola. Einer der wenigen Besitze, die nicht pfändbar waren.
  • Ruedi Ratlos 05.05.2020 19:18
    Highlight Highlight Meine Wunsch-Regisseure wären die Coen Brothers!
  • 34RS90 05.05.2020 17:50
    Highlight Highlight 😉
    Benutzer Bild
  • Matafino 05.05.2020 17:45
    Highlight Highlight Leute es ist mir peinlich...ich hab die Serie geschaut. Von Anfang bis ganz zu ende. Gott und Vater wieso tu ich das...ich ohrfeige mich...
  • Kari Baldi #WirAlleSindCorona 05.05.2020 14:59
    Highlight Highlight Eine Kopie ist selten besser als das Original.
  • -thomi- 05.05.2020 13:12
    Highlight Highlight Spannend an der Serie finde ich, dass alle sich auf die Menschen konzentrieren. Dass die Deppen die Tiere mitunter töten, wenn sie zu gross werden für jööö-Selfies, das scheint irgendwie niemanden zu interessieren.
    • Schlüsselblüemli 05.05.2020 14:55
      Highlight Highlight Wua und dann wird hier auch noch geblitzt. Ja, völlig krank das Ganze. Gestern kam auch auf Spiegel tv ein Beitrag über Wildtiere in Russlands Wohnungen..
    • ImaQTpoo 05.05.2020 17:07
      Highlight Highlight Ich habe mir das gleiche gedacht, es war einfach nur traurig zuzusehen wie sie mit den Tieren umgehen. Aber anscheinend gefällt es trotzdem vielen Leuten...
    • Schlüsselblüemli 05.05.2020 18:05
      Highlight Highlight Was lauft, wer sind denn die Typen die hier blitzen?! So viel zum Thema Tierwohl
    Weitere Antworten anzeigen
  • w'ever 05.05.2020 13:09
    Highlight Highlight cage ist eigentlich wie tiger king show.
    am anfang noch interessant, aber nach dem zweiten film bzw folge nur noch langweilig und zum fremdschämen.
    • Altweibersommer 05.05.2020 13:40
      Highlight Highlight Danke! Hatte schon Angst ich wäre der einzige, dem das so geht :)
    • Dodogama 05.05.2020 14:38
      Highlight Highlight Finde ich schön wie Einzelne ihre Meinung als universell gültig erachten. Lasst doch die Leute die Serie geniessen, kann euch ja egal sein.
    • atorator 05.05.2020 16:59
      Highlight Highlight Aber Respekt, dass er mit nur einem einzigen Gesichtsausdruck doch einigermassen bekannt wurde.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Weisser Mann 05.05.2020 12:48
    Highlight Highlight ich glaube, ich muss diese Serie doch bald schauen, einfach aus Neugier, um zu wissen was der ganze Hype soll.
    • atorator 05.05.2020 17:05
      Highlight Highlight Habe sie auch noch nicht gesehen. Mein Freundeskreis besteht aus vielen Film- und Serienfans, einige von uns haben sogar richtig Ahnung. Alles sagen, was für ein verdammter Rollercoaster. Noch nie voher sowas ähnliches gesehen.
    • Pascal Scherrer 05.05.2020 17:09
      Highlight Highlight Ich denke, was die Leute fasziniert, ist, dass es so lächerlich ist, dass es wie das billigste Hollywood-Drehbuch wirkt. Aber eben, dass es (angeblich) wirklich passiert ist.

      Es ist wirklich schier unmöglich vorauszusehen, was passiert und wenn man denkt, man habe alles gesehen, kommen sie mit einer neuen Wendung um die Ecke, die absolut bescheuert ist.

      Wäre das aber eine fiktive Serie, die nicht auf Tatsachen beruhte, würden die KritikerInnen sie wohl zerfleischen.
    • Weisser Mann 05.05.2020 17:23
      Highlight Highlight Ich finde das "angeblich" Spannend. Denn gerade heute wo im infotainment so viel gesctipted und gestellt ist und Netflix, letzthin wegen überdramatiesierung von Tatsachen, bis hin zum erfinden irgendwelcher, bin ich doch überaus skeptisch über die authentizität, dieser Serie
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tom Brady 05.05.2020 11:49
    Highlight Highlight Für mich persönlich unnötig. Hab die Netflix-Serie wahrlich genossen und war auch Tage danach noch geflasht.

    Grund dafür war allerdings, dass das ganze Wahr gewesen ist. Zwar vieles auch künstlich, überspitzt und aufgesetzt aber trotzdem auf skurrile Art authentisch. Ich habe das Gefühl, dies war der Grund für den Erfolg.

    Dies wird meiner Meinung nach bei einer Hollywood-Produktion verloren gehen.
  • Geff Joldblum 05.05.2020 11:48
    Highlight Highlight Perfekte Besetzung 💪
  • Staygreen 05.05.2020 11:42
    Highlight Highlight Netflix = Saftpresse
    • Ich-meins-doch-nicht-so 05.05.2020 14:25
      Highlight Highlight Ich habe beschlossen, bei solchen Kommentaren einfach nachzufragen. Offensichtlich ist die Gleichung faktisch nicht korrekt. Das eine ist eine Firma die Serien und Filme produzieren lässt. Das andere nicht. Ergo falsch.
      Darum gehe ich davon aus, dass Sie hier eine Analogie erzeugen wollten. Ich rate nun mal ins Blaue, dass Sie Netflix nicht besonders schätzen - welche Eigenschaften dieses aus meiner Sicht nützlichen aber entbehrlichen Geräts würde ihre Haltung am besten zum Ausdruck bringen? Oder haben Sie die Redewendung „Das ist ein Saftladen“ um den Aspekt der Diminuitivierung erweitert?
    • Hochen 05.05.2020 16:27
      Highlight Highlight Den Text nicht gelesen! Setzen und 1!
    • Dani B. 05.05.2020 19:46
      Highlight Highlight @Ich-meins-doch-nicht-so
      Ich finde den Kommentar klar, kurz & bündig.
  • ralfre 05.05.2020 11:35
    Highlight Highlight Ein Freak spielt den ultimativen Freak. Herrlich!
    Die Doku sollte sich übrigens jeder anschauen, der die grossartige Bevölkerung der USA und ihre Kultur verstehen will. Da wird einem plötzlich klar, wie es eine widerliche Orange an die Spitze geschafft hat.
    • Agor95 05.05.2020 13:29
      Highlight Highlight Danke für die Erinnerung, aufgrund deines Profilbildes werde ich heute Abend wieder mal Watchmen schauen. 😁
    • Dr. Bender 05.05.2020 13:49
      Highlight Highlight Nein danke, ich brauche diese Spezies, bei der die Hirnverteilung ausgesetzt hatte, nicht zu verstehen. Mir würde es reichen, wenn ein Grossteil der Welt diesen Idioten nicht mehr so speichelleckend inden Arsch kriechen würde.
      Aber davon kann man wohl nur träumen.....ach ja, Netflix und co gehen mir an obengenanntem vorbei. Was Disney aus Star Wars gemacht hat reicht mir um noch tagelang Brechreiz zu haben
    • atorator 05.05.2020 17:11
      Highlight Highlight Dr. Bender: Es ist nicht sehr schlau, etwas zu ignorieren, weil man es nicht mag. Dinge verstehen ist wichtig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • PerdüBoy 05.05.2020 11:25
    Highlight Highlight cage passt doch wie die faust auf's auge. oder wie das piercing auf das augenlid.
    • DichterLenz 05.05.2020 12:05
      Highlight Highlight Wie der Tiger in den Käfig?
    • TheNormalGuy 06.05.2020 08:10
      Highlight Highlight Wie das Fucking zwischen Carole und Baskin =D
  • Hosesack 05.05.2020 11:23
    Highlight Highlight Das wird das grosse und würdige Comeback von Nicolas Cage! Intensiver als "Wild at heart", tragischer als "Leaving Las Vegas" und grösser als "Face/Off"

So doof klingen diese 10 englischen Filmtitel auf Schweizerdeutsch

Übersetzungen von englischen Filmtiteln ins Deutsche sind ja immer ein bisschen Glückssache. Mal geht der Sinn verloren, mal ist es komplett falsch. Doch wie würden wohl Filmposter aussehen, wenn die Filme in Schweizerdeutsch synchronisiert würden?

Wir haben uns dem kleinen Experiment gestellt und zehn Poster mehr oder weniger wortwörtlich übersetzt.

Artikel lesen
Link zum Artikel