DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

11 Gerichte für Leute, die nicht kochen können (sie sind wirklich bubieinfach)

bild: shutterstock



Aller Anfang ist schwer? Von wegen! Diese elf Rezeptideen sind nicht nur im Handumdrehen zubereitet, sondern funktionieren auch, wenn du noch nie zuvor eine Pfanne in der Hand hattest. 

Gemüse-Omelette

Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 10 Min

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Lauch und Peperoni in kleine Stücke schneiden.
  2. Gemüse mit etwas Öl andämpfen.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Wasser ablöschen.
  4. Zugedeckt weich kochen lassen.
  5. Eier und Milch miteinander verquirlen und über das Gemüse giessen.
  6. Omeletten braten, bis sie goldbraun sind. 
  7. Zur Hälfte überschlagen und servieren.

Fischstäbchen Sandwich

Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 5 Min, Backzeit 15 Min

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Fischstäbchen nach Packungsangabe im Backofen backen.
  2. Brötchen halbieren und mit je 2 TL Remoulade bestreichen.
  3. Anschliessend mit Salat und Fischstäbchen belegen.

Spaghetti all'arrabbiata

Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 25 Min

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.
  2. Etwas Olivenöl in einer Pfanne warm werden lassen.
  3. Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken.
  4. Peperoncini entkernen und in feine Streifen schneiden.
  5. Tomaten schälen und vierteln.
  6. Alles in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Spaghetti mit der Sauce mischen und mit Parmesan servieren

Süsskartoffel-Pfännchen mit Ei

Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 20 Min

Bild

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Süsskartoffel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Süsskartoffelwürfel für 5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Eier aufschlagen und vorsichtig über die Süsskartoffel geben.
  4. Die ganze Pfanne auf mittlerer Schiene bei 180 Grad für 6-8 Minuten im Ofen backen. 

Kichererbsen-Pfännchen

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung: 20 Min

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken.
  2. Olivenöl in einem grossen Topf erhitzen.
  3. Zwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze 2 Minuten garen.
  4. Tomaten, Kichererbsen und Mais hinzufügen. Mit Gemüsebouillon ablöschen.
  5. Gewürze hinzufügen und auf kleiner Hitze 15 Minuten köcheln lassen.

Käsewähe

Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 5 Min, Backzeit 35 Min

Zutaten

Zubereitung

  1. Alle Zutaten miteinander verrühren.
  2. Auf dem Teigboden verteilen.
  3. Wähe bei 180 Grad für 35 Minuten backen.

Wienerli im Teig

Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 10 Min

Bild

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Teig längs in 2 cm breite Streifen schneiden.
  2. Die Teigstreifen mit Senf bestreichen.
  3. Wienerli mit Teigstreifen leicht überlappend umwickeln.
  4. Ei verquirlen und Teig damit bestreichen. 
  5. Wienerli in der Ofenmitte bei 200 Grad für 20 Minuten knusprig backen. 

Penne mit Lachs an einer Frischkäse-Sauce

Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 20 Min

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Penne nach Packungsanweisung kochen.
  2. Zwiebel fein würfeln.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig andünsten.
  4. Kräuterfrischkäse und Rahm hinzugeben.
  5. Dillblättchen abzupfen, fein zerkleinern und zur Sauce hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Räucherlachs in Stücke schneiden.
  7. Pasta abgiessen und mit Lachs und Sauce vermischen.

Thai-Crevetten-Suppe

Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 15 Min

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Knoblauch fein hacken.
  2. Kokosöl in einem grossen Topf erhitzen.
  3. Knoblauch und Currypaste hinzufügen und für ein paar Minuten bei mittlerer Hitze garen.
  4. Crevetten in den Topf geben und mit etwas Öl anbraten. Mit Gemüsebouillon und Kokosmilch ablöschen.

Tomatenrisotto

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung: 30 Min

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und mit etwas Olivenöl in einem Topf glasig andünsten.
  2. Reis zugeben und 2 Minuten mitdünsten.
  3. Weisswein hinzufügen.
  4. So viel Bouillon dazugiessen, bis der Reis bedeckt ist.
  5. Bei milder Hitze für 20 Minuten köcheln lassen.
  6. Dabei immer wieder etwas heisse Bouillon zugiessen.
  7. Cherrytomaten quer halbieren.
  8. Sobald der Reis bissfest ist, Tomaten unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Tomatensauce unter Rühren und vollständig verkochen lassen.
  10. Mit Cherrytomaten servieren.

Farfalle-Spinat-Auflauf

Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 10 Min, Backzeit 10 Min

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  2. Spinat mit dem Rahm in einen Kochtopf geben und aufkochen lassen.
  3. Knoblauch fein hacken und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Teigwaren in einer flachen Auflaufform mit Spinat mischen.
  5. Bei 200 Grad während 10 Minuten backen. 

Lass bitte einfach die Finger von diesen Food-Kombos:

1 / 23
«Pizza-Suppe» und andere Food-Kombos, die schlicht doof sind
quelle: youtube/foodbeast / youtube/foodbeast
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

In diesem Tutorial zeigen wir dir, wie du eine Avocado richtig schälst und schneidest.

Video: watson

Mehr zum Thema «Fit & Food»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil Saison: 6 sexy Bärlauch-Rezepte für den Frühling

Es ist Bärlauchsaison! Ein Glück, wer einen eigenen Garten mit Bärlauchbewuchs hat – der kann ruckzuck gehörige Mengen ernten. Aber auch für uns Mindergesegneten ist es kein Ding der Unmöglichkeit, Bärlauch aufzuspüren, derart weitverbreitet ist das Kraut in unseren Breitengraden (und zur Not findet man ihn aktuell auch im Supermarkt beim Shopping-Lieferdienst). Wild geerntet ist es aber nicer, denn die Blüten lassen sich als hübsche Garnitur verwenden ... kurzum: Grund genug, ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel