DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Geek News

6. Staffel «Black Mirror» kommt +++ Erste Details zu «Bridgerton» Staffel 3 bekannt

Endlich! Neue «Black Mirror»-Folgen sind in Arbeit! Diese und weitere spannende News aus der Serien- und Film-Welt gibt's hier.
17.05.2022, 19:5318.05.2022, 08:17

Nach drei Jahren Funkstille bekommen «Black Mirror»-Fans endlich gute Nachrichten: Netflix arbeitet an der 6. Staffel der Dystopie-Serie. Netflix kündigte ausserdem an, dass die 3. Staffel von der Erfolgsserie «Bridgerton» der Beziehung zwischen Penelope und Colin nachgeht.

Hier kommen alle Streaming-News im Überblick:

6. Staffel «Black Mirror» in Arbeit

Bild: netflix

Seit Netflix die 5. Staffel von Black Mirror herausbrachte, sind drei Jahre vergangen. Variety berichtet, dass die nächste Staffel nun in Arbeit ist. Sie wird mehr Episoden enthalten wie die fünfte Staffel, welche lediglich drei Folgen hat. Zum Inhalt und Casting ist noch nichts bekannt.

Variety schreibt, dass «die neueste Staffel sogar noch filmischer angelegt ist und jede Folge wie ein eigener Film behandelt wird». Dieses Konzept knüpft somit an der fünften Staffel an, denn da hat jede Folge eine Laufzeit von mindestens einer Stunde.

In der 3. Staffel «Bridgerton» geht es um Colin & Penelope

Bild: netflix

Netflix hat bekannt gegeben, dass sich die dritte Staffel «Bridgerton» auf das Paar Colin Bridgerton und Penelope Feathington fokussiert. Die Produzenten weichen somit von den Büchern von Julia Quinn ab, auf denen die Erfolgsserie basiert. Denn das dritte Buch handelt von Benedict Bridgerton, Penelope – und Colins Geschichte kommt erst im vierten Buch («Romancing Mister Bridgerton») dran.

Produzentin Jess Brownell erklärt gegenüber Variety, wieso die Serie von den Büchern abweichen wird:

«Ich habe das Gefühl, dass es vor allem in der letzten Staffel diese Spannung zwischen ihnen gibt, in denen Colin an die Grenze kommt, an der er fast erkennt, dass Penelope Gefühle für ihn hat, aber nicht ganz dahinter kommt. Anstatt diese Dynamik auf der Stelle treten zu lassen, wollten wir sie in ihrer Staffel ausbauen.»
Jess Brownell

Ob dann die vierte Staffel dafür von Benedict handelt, hat Netflix nicht bekannt gegeben.

Elemente erwachen zum Leben in Pixars «Elemental»

Bild: disney/ pixar

Der neuste Pixar-Film «Elemental» handelt von den vier Elementen Wasser, Feuer, Erde und Luft. Die Geschichte folgt der Feuer-Frau Ember und dem Wasser-Mann Wade. Trotz ihrer Unterschiede stellen sie fest, dass sie viele Dinge gemeinsam haben.

Regisseur Peter Sohn sagt über den Animationsfilm: «Einige Elemente vermischen sich mit anderen, andere aber nicht. Doch was wäre, wenn diese Elemente lebendig würden?»

Der Kinostart ist für den 15. Juni 2023 angesetzt.

«Heartstopper»-Star Yasmin Finney stösst zu «Doctor Who»

Yasmin Finney in der Netflixserie «Heartstopper».
Yasmin Finney in der Netflixserie «Heartstopper».Bild: netflix

Ihre erste Schauspiel-Rolle hatte die Britin Yasmin Finney in der Netflixserie «Heartstopper». Nun hat BBC angekündigt, dass Finney bei «Doctor Who» mitspielen wird und einen Charakter namens Rose darstellt. «Doctor Who»-Fans könnten hier stutzig werden, denn es gibt bereits einen Charakter, der Rose heisst. Einen ziemlich wichtigen und bekannten sogar.

Wie kann es also noch eine Rose geben?

Dazu sagt der Showrunner Russell T. Davies:

«Ihr werdet es 2023 herausfinden, aber es ist eine absolute Freude, Yasmin am «Doctor Who»-Set willkommen zu heissen. Wir haben uns alle in sie in «Heartstopper» verliebt, eine dieser Shows, die die Welt verändern – und jetzt kann Yasmin das Whoniversum verändern!»

Finneys erster Auftritt in «Doctor Who» wird im Jahr 2023 sein, zeitgleich mit dem 60-jährigen Jubiläum der Serie. 2023 wird auch der «Sex Education»-Star Ncuti Gatwa die Rolle als Doctor Who antreten. Er wird der 14. Doctor und übernimmt von Jodie Whittaker.

Trailer für die 3. Staffel von «The Boys» veröffentlicht

Im Trailer für die dritte Staffel von «The Boys» sagt der Anti-Superheld Homelander, dass er den Leuten sein wahres Ich zeigen wird und lacht manisch. Wie auch bisher liegt es an «The Boys», Homelander von seinen blutigen Machenschaften abzuhalten. Die Öffentlichkeit sieht nämlich nur Homelanders «Heldentaten».

Neu zum Cast gehört Jensen Ackles (bekannt aus «Supernatural»), der die Rolle des Soldier Boys übernimmt.

Die ersten drei Episoden der neuen Staffel prämieren am 3. Juni auf Amazon Prime. Danach erscheint jede Woche eine neue Folge.

Schau den Trailer hier:

Netflix' erste lesbische Vampir-Serie

Netflix verfilmte die Kurzgeschichte «First Kill» von der Bestsellerautorin V.E. Schwab. Die Geschichte handelt von der Teenager-Vampirin Juliette, die ihren ersten Menschen töten muss. Dafür hat sie es auf die Calliope, die Neue in der Stadt, abgesehen. Calliope ist allerdings eine Vampirjägerin und auch sie muss ihre erste Mission erledigen. Doch anstatt sich gegenseitig zu töten, verlieben sich Juliette und Calliope ineinander.

Die Serie «First Kill» prämiert am 10. Juni auf Netflix.

Trailer schauen:

Teaser für neuen «Predator»

20th Century hat den ersten Teaser-Trailer zum kommenden Science-Fiction-Horror-Film «Prey» veröffentlicht, dem neuesten Teil der «Predator»-Franchise. Die Geschichte handelt vom Volk der Comanche vor 300 Jahren und folgt einer jungen Frau namens Naru. Diese wird von Amber Midthunder gespielt.

Der Trailer zeigt einen ungleichen Kampf: Während Naru sich mit Pfeil und Bogen auf die Jagd nach demjenigen, der ihr Volk bedroht, begibt, stehen ihrem ausserirdischen Gegner hoch entwickelte Waffen zur Verfügung. Dies ist Narus Chance, sich zu beweisen und nicht mehr im Schatten der männlichen Krieger ihres Stammes zu stehen.

Die Produzentin Jhane Myers stammt selbst vom indigenen Volk der Comanche ab und fühlte sich verpflichtet, ihr Volk so wahrheitsgetreu wie möglich darzustellen. Ein Grund, weshalb die Besetzung fast ausschliesslich aus der indigenen Bevölkerung Amerikas besteht.

«Prey» ist ab dem 5. August auf Disney Plus verfügbar. In den Kinos läuft der Film nicht.

Teaser:

Netflix kündigt Games an

Vom 6. bis 10. Juni findet die Geeked Week von Netflix statt. Netflix beschreibt das Event als «fünftägiges virtuelles Live-Fanfest». Netflix-Fans können sich unter anderem auf das Neueste zu «The Sandman», «The Umbrella Academy», «Alice in Borderland» und «Resident Evil» freuen.

Ausserdem kündigte Netflix News zu exklusiven Games an. Solche bietet der Streamingdienst-Anbieter bisher nicht an.

Würdest du Netflix für Games benutzen?

Was dich an der Geeked Week erwartet:

«Die Tribute von Panem»-Prequel besetzt Rolle von Coriolanus Snow

Tom Blyth in «Billy the Kid».
Tom Blyth in «Billy the Kid».Bild: Epix

Tom Blyth (bekannt aus «Billy the Kid» und «The Gilded Age») übernimmt die Rolle des jungen Coriolanus Snow im «Die Tribute von Panem»-Prequel «The Ballad of Songbirds and Snakes». Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Suzanne Collins und spielt Jahrzehnte vor den Ereignissen in «Die Tribute von Panem». Die Rolle der beliebten Heldin Katniss Everdeen (gespielt von Jennifer Lawrence) wird somit nicht vorkommen.

Im Prequel dreht sich alles um den jungen Coriolanus Snow. In der «Die Tribute von Panem»-Franchise wird dieser von Donald Sutherland dargestellt und ist der Präsident von Panem. Bei den zehnten Hungerspielen wird der 18-jährige Snow zum Mentor auserkoren.

Neben Snow ist die andere Hauptfigur des Romans seine Mentee Lucy Gray Baird, ein weiblicher Tribut aus dem Distrikt 12. Wer ihre Rolle übernimmt, ist noch nicht bekannt.

Mehr Film-News:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Hier kommt die Film- und Serienvorschau für den Mai

1 / 20
Film- und Serienvorschau Mai 2022
quelle: marvel/disney
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Laien erklären die Erfolgsserie Bridgerton – sie scheitern kläglich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
sunshineZH
17.05.2022 20:03registriert November 2018
Black Mirror top 🥰
252
Melden
Zum Kommentar
6
Du magst «Stranger Things»? Dann wirst du diese 35 Memes lieben!

Vorne weg, diese Story enthält einen Spoiler der Handlung aus Staffel 4, aber der ist klar gekennzeichnet. Du kannst dir die Memes also ruhig anschauen, auch wenn du bisher nur die ersten drei Staffeln gesehen hast.

Zur Story