Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Phil Collins schliesst sich wieder Genesis an



FILE - In this file photo dated Feb. 1984, Britain's Princess Diana talks with rock group

Genesis mit Lady Diana. Bild: AP/AP

Die Rockband Genesis geht im Herbst erstmals seit 13 Jahren wieder auf Tournee. Sänger Phil Collins, Gitarrist Mike Rutherford und Keyboarder Tony Banks kündigten am Mittwoch die «The Last Domino?»-Tour an und bestätigten damit die seit Monaten andauernden Spekulationen in den Medien.

Im November und Dezember finden zunächst acht Konzert in Grossbritannien statt. Ihre bislang letzte Tournee hatten Genesis 2007 absolviert.

Begleitet wird das Trio von seinem langjährigen Tourgitarristen Daryl Stuermer sowie von Collins' Sohn Nic. Der 18-Jährige wird am Schlagzeug sitzen, weil sein Vater aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr selbst spielen kann. Der ehemalige Genesis-Sänger Peter Gabriel und der frühere Leadgitarrist Steve Hackett, der seit Jahren Konzerte mit Genesis-Musik spielt, sind nicht Teil der Reunion.

Phil Collins' Bühnencomeback als Solokünstler sei der Auslöser für die Wiedervereinigung gewesen, sagte Rutherford am Mittwoch beim Radiosender BBC2. «Phil war die letzten zweieinhalb Jahre auf Tour, es schien also ein guter Zeitpunkt zu sein, um darüber zu sprechen», sagte Rutherford. «Ich freue mich darauf.» Collins hatte die Möglichkeit einer Reunion in der Vergangenheit mehrfach angedeutet und auf die enge Freundschaft der drei Musiker verwiesen.

epa07633716 British singer Phil Collins performs on stage during a concert in Berlin, Germany, 07 June 2019, as part of his 'Not Dead Yet' tour.  EPA/CLEMENS BILAN

Phil Collins. Bild: EPA/EPA

Genesis wurden bereits 1967 als Progressive-Rock-Band gegründet. Mit Konzeptalben wie «Selling England By The Pound» oder «The Lamb Lies Down On Broadway» wurden sie in den 70er Jahren berühmt. Nach dem Ausstieg von Sänger Gabriel und Gitarrist Hackett orientierte sich die Band in den 80er Jahren erfolgreich in Richtung Popmusik. Zu ihren bekanntesten Hits zählen «Invisible Touch», «No Son Of Mine» und «I Can't Dance». Ihr letztes Studioalbum mit Collins, «We Can't Dance», veröffentlichten Genesis 1991. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

#swissleaks: Die Namen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Regenmaker 04.03.2020 15:00
    Highlight Highlight Als gäbe es nicht schon genug schlechte Nachrichten.
    • DocShi 04.03.2020 15:16
      Highlight Highlight Keine Ahnung von guter Musik oder wie soll man das verstehen? 🤔
    • Picker 04.03.2020 15:31
      Highlight Highlight @Doc:
      1. Musik ist Geschmackssache
      2. Es gibt viele mittlerweile ältere Semester, die alles von Genesis nach Gabriel als pop-Müll abkanzeln. Ob zu recht oder unrecht: Siehe Punkt 1.
    • Swen Goldpreis 04.03.2020 17:19
      Highlight Highlight Auch ich finde die Gabriel-Ärea besser als die von Collins. Aber eine Reunion, auf die sich sicherlich Hunderttausende freue, als "schlechte Nachricht" zu bezeichnen, ist dann doch ein bisschen gewagt. Immerhin haben Genesis in dem 80er-Jahren sehr viel mehr Alben verkauft als in den 70ern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sheez Gagoo 04.03.2020 14:41
    Highlight Highlight War da nicht mal der Typ von Stiltskin Sänger?
  • HPOfficejet3650 04.03.2020 13:03
    Highlight Highlight Wundert mich nicht bei Phil Collins. 😄 War schon immer eine Rampensau. Egal ob als Sänger oder Schlagzeuger. 💪🏼

Schwelge in Erinnerungen und wähle den grössten Hit der 80er-Jahre!

Hätte ich nur gewusst, welche Herkulesaufgabe mir da bevorsteht … (Notiz an mich: Vielleicht nächstes Mal nicht mehr parallel zur Arbeit einen 80er-Sender hören und bei jedem Song denken «Jaaa! Der muss unbedingt auch rein!»)

Aus all den Songs der 80er-Jahre habe ich 100 vorausgewählt. Irgendwo muss einfach eine Grenze sein. 50 Lieder sind jeweils die Top 5 der Schweizer Jahres-Hitparade von 1980 bis 1989, weitere 50 Hits erhielten eine Wildcard.

Das mit der Wildcard ist deshalb von Bedeutung, weil es Songs gibt, die gar nie in den Schweizer Single-Charts waren und die dennoch nicht fehlen dürfen (etwa «Born In The U.S.A.» von Bruce Springsteen oder «Summer of '69» von Bryan Adams). Es gibt Songs, die sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel