DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das neue Musikvideo von Ed Sheeran und Justin Bieber ist ... ein ziemlich seltsames



Bild

Hinter allem steckt der Green-Screen. Das ist wohl die Aussage hinter dem neuen, etwas seltsam anmutenden Musikvideo, das Gitarren-Softie Ed Sheeran und Justin Bieber da produziert haben. Der Gesang kommt schön weich von Sheeran, die Aufmachung, Beats ... einfach der gesamte Rest kommt offensichtlich von Justin Bieber.

Schaut es euch selbst an:

abspielen

Video: YouTube/Ed Sheeran

Den Song «I Don't Care» gibt es ja schon seit einigen Tagen. Sheeran und Bieber haben damit nach eigenen Angaben sogar schon einen Spotify-Rekord aufgestellt. Laut Justin sei das Lied bereits knapp elf Millionen mal gestreamt worden. Na, da kann man sich im zugehörigen Musikvideo auch mal in ein Eistüten- oder ein Panda-Kostüm stecken lassen. (watson.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

(Betrunkene) Menschen, die im Ausgang einen «Promi» getroffen haben – ah, nein, warte mal ...

1 / 13
(Betrunkene) Menschen, die im Ausgang einen «Promi» getroffen haben – ah, nein, warte mal ...
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Plagiatsvorwürfe gegen Ed Sheeran

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Sie wurde nur 45 Jahre alt: Barby Kelly ist tot

Traurige Nachrichten von der Kelly Family: Barby Kelly ist verstorben, wie ihre Geschwister offiziell auf Instagram mitteilen. Demnach starb sie nach einer kurzen Krankheit.

Barby Kelly ist nur 45 Jahre alt geworden, sie starb zwei Wochen vor ihrem 46. Geburtstag.

«Unsere geliebte Schwester Barby ist nach kurzer Krankheit vor wenigen Tagen von uns gegangen», heisst es zu einem Bild der Verstorbenen aus alten Zeiten. Weiter ist zu lesen: «Wir sind in tiefer Trauer und bitten um Verständnis, …

Artikel lesen
Link zum Artikel