Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fler disst Bushido auf neuem Album: «Rede nicht mit Bullen»



In der Nacht von Freitag auf Samstag hat Fler sein neues Album veröffentlicht.

Um dieses Album gab es schon im Vorfeld viele Spekualtionen. Zunächst hat er mehrfach das Erscheinungsdatum geändert, auch wegen der veränderten Umstände durch das Coronavirus. Ausserdem änderte sich auch der Name dreimal. Der ursprüngliche Name des Albums lautete «Corleone», später änderte er das in «Energy», schliesslich wurde es «Atlantis».

Bewusst hatte er das Erscheinungsdatum jetzt jedoch vorgezogen, um seine Fans in Zeiten von Corona-Quarantäne mit neuer Musik zu versorgen.

Das Album enthält 16 Songs und Features mit bekannten Künstlern wie Summer Cem, Gringo, Sido oder Farid Bang. Der Song mit Sido hat es in den Spotify-Charts in Deutschland bereits auf Platz 1 geschafft. Doch besonders eine Sache darf auf dem neuen Album auf keinen Fall fehlen: ein Seitenhieb gegen den Konkurrenten Bushido.

In seinem Song «Mood» rappt Fler:

«Red’ nicht mit Bullen, so wie Sonny, schreib’ meine Texte nicht selber, okay, du Bastard»

Damit spielt der Berliner auf die von mehreren Rappern erhobene Behauptung an, Bushido habe bei seiner Trennung vom langjährigen Geschäftspartner Arafat Abu-Chaker mit der Polizei kooperiert. Sonny ist dabei auf Bushidos Alter Ego Sonny Black bezogen. Eine Reaktion von Bushido steht noch aus.

Gerade erst aneinander geraten

Erst letzten Donnerstag waren die beiden mal wieder aneinander geraten. Bushido repostete in seiner Story einen Eintrag einer Fan-Page: «Auf Spotify bist du der Weltmeister, aber in der echten Welt immer noch ein Versager.»

Damit bezog er sich auf das Lied «Lost» von Fler und Sido. Die beiden Künstler veröffentlichten am 13. März die neue Single. Der Song schaffte auf Platz 1 der Spotify-Top-50 Deutschland, was Fler zuvor direkt in seiner Story repostet hatte. In den MTV-Midweek-Charts hingegen landete der Song nur auf Platz 94, was Bushido offenbar ziemlich lustig fand.

Kontrahent Fler schnappte sich daraufhin kurzerhand Bushidos Eintrag und antwortete mit einer scharfen Beleidigung. Ausserdem fragte er, ob jemand Bushido erklären könne, wie Chartplatzierungen funktionierten. Sein Song sei schliesslich erst am Samstag und nicht wie üblich am Freitag erschienen.

(vdv/watson.de)

«F*ck you!» – Eminems Disstrack gegen Trump

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

Themen
26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Herr Hitz 24.03.2020 16:11
    Highlight Highlight Das Album heisst "Atlantis"? Realy? Hier zur beruhigung aller, dass richtige "Atlantis":

    Play Icon


    Gruss von einem alten Mann.
  • Nils Büschi 23.03.2020 17:39
    Highlight Highlight DeutschRap ist wie Wrestling; Grosse Kiddys tun so als wären sie real und kleine Kiddys glauben es wäre alles Echt 🤷‍♂️🤦‍♂️✌
    • So oder so 23.03.2020 20:12
      Highlight Highlight DeutschRap? was ist denn das -

      Play Icon
  • AdiB 23.03.2020 17:18
    Highlight Highlight B-tight hat übrigens auch seit freitag ein neues album draussen. Wollte das nur mal gesagt habeb.
  • bushido 23.03.2020 15:26
    Highlight Highlight hä ich habe ihn viel besser gedisst
  • freeLCT 23.03.2020 10:17
    Highlight Highlight Hei watson;
    Seit wann ist der HipHop-Tratsch bei euch ein Thema?
    Interessiert doch keinen Schwanz, wen Fler disst. Macht er ja sowieso auf jedem Track.
    Und Fler ist nicht der einzige.

    Wenn ihr euch mal kontroversem Rap auseinandersetzen wollt:

    Schaut mal das Video "BRDigung" von Chris Ares.
    Das ist ein Diss.
    • Paul Bird 23.03.2020 14:09
      Highlight Highlight Du verurteilst watson das sie über rap berichten und forderst sie auf über andere rapper zu berichten? Schreib doch gerade raus um was es dir geht! Hauptsache du kannst unterschwellig Politik machen!
    • Gar Manarnar 23.03.2020 14:49
      Highlight Highlight Wieso watson das bringt? Weil's offensichtlich von Leuten tausendfach angeklickt und rege kommentiert wird, auch wenn's nur "Wen interessierts?" etc. ist.
    • Sojasauce 23.03.2020 14:58
      Highlight Highlight Ares? der Arier? Scheint mir Lyricsmässig ein rechter Zeitgenosse zu sein... oder täusch ich mich da etwa?
    Weitere Antworten anzeigen
  • äti 23.03.2020 10:07
    Highlight Highlight Rap war mal. Heute nur noch Macho-Kids-Gestammel.
    • So oder so 23.03.2020 11:55
      Highlight Highlight Wenn sie Null Ahnung haben über diese Musik, sollten sie sich nicht so äussern.
  • Selbst-Verantwortin 23.03.2020 09:59
    Highlight Highlight Wer Polizisten, die Menschen sind, generell abschätzig als ‚Bullen‘ betitelt, sagt viel über sich selber - nichts Gutes.
  • Alphaananas 23.03.2020 09:50
    Highlight Highlight Der Flizzy ist halt schon ein Ehrenmann im gegensatz zu Bushido 😂
  • Arthur Philip Dent 23.03.2020 09:37
    Highlight Highlight Ich hab Polizei!
    Play Icon
  • Der Buchstabe I 23.03.2020 09:11
    Highlight Highlight Können wir diesem Flersager bitte nicht immer wieder eine Bühne geben! Konzentrieren wir uns dich auf richtige Musik.
  • the Wanderer 23.03.2020 07:55
    Highlight Highlight ...wenigstens der Rap-Kindergarten scheint noch geöffnet zu sein...
    • bushido 23.03.2020 15:27
      Highlight Highlight nur fler ist im kindergarten
  • So oder so 23.03.2020 07:54
    Highlight Highlight «Corleone» «Energy» «Atlantis» So Kreativ ! Guter Rap braucht keine Käseblatt Presse über ihre Kindergartenprobleme.

    Play Icon
  • DanielBS61 23.03.2020 07:17
    Highlight Highlight Kampf der Witzfiguren...
    • bushido 23.03.2020 15:26
      Highlight Highlight wie jetzt

Warum versagt der Westen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie?

Die Coronavirus-Pandemie hat die Welt überrascht. Das Coronavirus und die durch dieses verursachte Krankheit Covid-19 traten erstmals im Dezember 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan auf, um sich nur wenige Monate später weltweit auszubreiten. Die Regierungen der Welt tun ihr Bestes, um die Pandemie einzudämmen und zu bekämpfen. Wenn wir alle gemeinsam diszipliniert die empfohlenen Verhaltensregeln wie «Social Distancing» sowie häufiges und gründliches Händewaschen befolgen, können wir …

Artikel lesen
Link zum Artikel