Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

13 interessante Auto-Gadgets, die sich (bisher) nicht richtig durchsetzen konnten

Präsentiert von

Markenlogo

Das Parkierrad

BildBild

gif via youtube.

Als nach dem Krieg das Auto endgültig zum Siegeszug ansetzte, brachte das nicht nur Vorteile. Die vielen Autos mussten irgendwo parkiert werden – und das aufgrund der wachsenden Anzahl immer enger beieinander. Das Problem löste das Konzept eines dritten Rades, das mit einer Hydraulik in Betrieb genommen werden konnte und quer zu den anderen vier Rädern stand. Parkieren ohne Probleme – dafür aber mit massiven Platzeinbussen im Stauraum und viel Extragewicht.

Der drehbare Fahrersitz

Bild

Der Chevrolet El Camino mit seinem rotierbaren Fahrersitz. bild: Chevrolet Verkaufsbroschüre

Ab 1975 bot Chevrolet für die gesamte Chevelle-Modellreihe drehbare Fahrer- und Beifahrersitze an. Man erhoffte sich damit Vorteile bei Kunden mit eingeschränkter Beweglichkeit. Andere Hersteller sind auf den Geschmack gekommen – allerdings nur im Segment der Transporter: Der Mercedes Sprinter hat sie zum Beispiel, oder der Peugeot 807 oder der beliebte California von VW. So richtig im Massenmarkt ist dieses Feature bei herkömmlichen Limousinen aber nie angekommen.

Bild

Auch für den Laguna bot Chevrolet den Drehsessel an. bild: verkaufsbroschüre chevrolet

Der Scheinwerferwischer

Bild

In den 80er- und 90er-Jahren statteten verschiedene europäische Hersteller ihre gehobeneren Modelle mit Scheinwerferwischern aus. Volvo, Mercedes, BMW, Audi und Saab hatten welche – aber auch Lada tüftelte daran herum. Im amerikanischen und asiatischen Raum wurden die reparaturanfälligen Dinger aber kaum gesehen. Heute sind sie beinahe ausgestorben.

Gleich geht's weiter mit den Ideen, die sich nie durchgesetzt haben, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

1 Jahr gratis Vollkasko gewinnen?

Okay, nicht alles, was man bisher rund ums Auto entwickelt hat, wurde auch zum Erfolg. Was sich dafür aber durchgesetzt hat, ist die Autoversicherung der Basler Versicherung. Berechne jetzt deine Prämie und gewinne mit etwas Glück eine Vollkasko-Versicherung für 1 Jahr!

Und nun zurück zur Story ...

Der Propellerantrieb

Während des Zweiten Weltkriegs produzierten sämtliche Konfliktparteien auf Hochtouren Kampfflugzeuge. Nach dem Krieg türmten sich die ungenutzten Flugzeugmotoren – und wurden zweckentfremdet. Zum Beispiel als Antrieb für ein Auto. Das Konzept war dem Direktantrieb an der Achse allerdings derart unterlegen, dass es nicht weiterverfolgt wurde.

Der Herzschlagdetektor

Bild

bild: collage aus Verkaufsbroschüren von Volvo aus den Jahren 2007 und 2008

2007 wartete Volvo mit einem besonderen Sicherheitsfeature auf: dem Herzschlagdetektor. Der im Wagen verbaute Sensor sollte den herannahenden Besitzer vor auflauernden Kidnappern im Wagen warnen. Wie oft das System tatsächlich eine Entführung verhinderte, ist nicht überliefert.

Die Dynasphere / Das Einrad

Bild

bild: screenshot youtube

Bereits in den 30er-Jahren kam die Idee eines motorisierten Einrades auf. Der englische Erfinder J. A. Purves patentierte die sogenannte Dynasphere und konstruierte zwei der Räder: je eines mit einem Elektro- und eines mit einem Verbrennungsmotor. Bis zu 50 km/h rollten die Dinger. Der Passagier nahm im Innern der sich drehenden Walze platz.

Ganz begraben wurde die Idee der Monowheels nie, obwohl Entwickler gefährlich leben. Ein Monowheel ist Spass, solange es sicher fährt. Bei abrupten Bremsmanövern oder gar einem Unfall demonstriert die Konstruktion allerdings sehr ungünstige Eigenschaften.

Ein Monowheel-Tüftler verunfallt, verletzt sich dabei, kommt aber mit dem Leben davon.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube

Stromerzeugende Reifen

Bild

Unter dem Projektnamen BH-03 enthüllte Goodyear 2015 einen Konzeptreifen, der Strom erzeugen sollte. Aus Wärme, Licht und der Verformung des Pneus (Piezoelektrizität) soll Energie gewonnen werden. Wie weit der Reifen bis heute entwickelt wurde und ob es gar einen funktionierenden Prototyp gibt, ist nicht überliefert. Goodyear ist allerdings nicht der einzige Hersteller, der dieser Idee nachgeht. Sumitomo tüftelt ebenfalls daran.

Der nukleare Antrieb

Bild

Der Ford Nucleon – eine nuklearbetriebene Scheusslichkeit. bild: Wikimedia

Den Ford Nucleon gibt es nur in Form eines Modells. Gottlob, werden viele denken. Die Idee stammt aus den 50er-Jahren und war mit dem Glauben verbunden, es wäre in Zukunft möglich, die Grösse von Nuklearreaktoren derart zu verringern, dass sie in Autos verbaut werden können. Dies gelang bekanntlich nicht und damit blieb auch das Auto mit Nuklearantrieb nur ein radioaktiver Traum.

Sicherheitsgurte mit Selbstanlege-Automatik

Bild

Der Sicherheitsgurt fährt an einer Schiene im Türrahmen an seine designierte Position. bild: VW-Serviceanleitung

Der Automatisierungswahn der 90er- und 00-er Jahre nahm manchmal bizarre Züge an. Die Grenze von praktisch zu «unpraktisch, aber dafür automatisch» wurde hemmungslos überschritten. Zum Beispiel erfand Cadillac den motorisierten Becherhalter. In dieselbe Kategorie fällt auch der Sicherheitsgurt, der sich selber anzieht. Der theoretische Gewinn war, dass der eine Griff hinters Ohr wegfiel. Der eigentliche Gewinn aber war, dass Super-RTL Menschen filmen konnte, welche vom System überfordert wurden.

Animiertes GIF GIF abspielen

bild: gif von youtube/

Tür-Regenschirme

Bild

Bei Rolls Royce ist auch der Regenschirm gediegen. bild: verkausbroschüre rolls royce

Im Rolls Royce Phantom und auch im Ghost sind sie Standard: Regenschirme kompakt und benutzerfreundlich in der Seitentür verstaut. So kann man trocken unter dem Regenschirm ins Fahrzeug einsteigen, ohne nachher den triefenden Schirm an den Beinen vorbei irgendwo zum Beifahrer zirkeln zu müssen. Aber auch bei weniger kostspieligen Fahrzeugen kommen sie vor – Skoda rühmt sich damit. Und auch der VW Passat hatte anno 2000 ein Fach dafür. Weshalb die Idee nicht grössere Verbreitung fand, ist mehr als nur erstaunlich.

Bild

Die gute Idee der Tür-Regenschirme wurde bisher zu wenig umgesetzt. bild: Verkaufsbroschüre skoda

Die integrierte Eismaschine

Bild

Ist er nicht wunderbar: Der Toyota Van aus dem Jahre 1986. bild: Toyota Verkaufsbroschüre

Der Toyota Van ab 1984 war nicht nur mit zwei Dachfenstern, sondern optional auch mit einer Eismaschine ausgerüstet. So richtig durchgesetzt hat sich das coole Feature allerdings nicht – obwohl die Idee im Zusammenhang mit der Klimaerwärmung paradoxerweise eine Renaissance erleben könnte.

Bild

bild: toyota verkaufsbroschüre

Volvos Fussgänger-Airbags

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Airbag hat sich im Auto ausgebreitet wie ein Schimmelpilz. Vom Steuerrad zum Beifahrer, zu den hinteren Sitzbänken, auf die Seite und sogar bis in den Sicherheitsgurt sind Airbags vorgedrungen. Aber alle befanden sich immer innerhalb des Wagens.

Volvo verbaute als erster Hersteller einen Airbag ausserhalb des Autos – für Fussgänger. Seit 2013 sind die Luftkissen unter der Motorhaube verstaut. Andere Hersteller glauben wohl weniger an das soziale Gewissen ihrer Kunden und deshalb trat dieser Airbag bisher noch keinen Siegeszug an.

Elektromagnetische Aufhängung von Bose

Die elektromagnetische Aktivfederung von Bose war ein technischer Grosserfolg. Sie erlaubte es, ohne das geringste Gerüttel über unebenes Gelände zu fahren. Trotzdem setzte sich das System nicht durch. Weshalb? Weil es zu schwer und zu teuer war für normale Fahrzeuge. Die Entwicklungsarbeit wurde am Ende für spezielle Lastwagensessel doch noch kommerzialisiert.

Jetzt teilnehmen und gewinnen!

Ganz egal, welche nötigen (oder unnötigen 🙈) Gadgets dein Auto so hat – eins ist klar: Eine gute Versicherung braucht es so oder so. Nimm jetzt an unserem Wettbewerb teil und gewinne eine Vollkasko-Versicherung für 1 Jahr!

Wie wir heute in die Ferien fahren und wie es früher war

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Mini-Jeeps: Die wohl coolste Fussnote der Autogeschichte!

Sich selber ein Elektroauto bauen?

Play Icon

Das Auto der Zukunft

Danke VW! Dein Skandal hat (vielleicht) die Welt gerettet

Link zum Artikel

Ein merkwürdiger «Tagi»-Artikel ändert nichts daran: Der Tesla ist eine gute Sache

Link zum Artikel

Von wegen Yuppie-Spielzeug: Tesla versetzt die Autoindustrie in Angst und Schrecken

Link zum Artikel

«Das Auto der Zukunft wird eine Mischung aus Büro und Wohnzimmer sein»

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Auto der Zukunft

Danke VW! Dein Skandal hat (vielleicht) die Welt gerettet

59
Link zum Artikel

Ein merkwürdiger «Tagi»-Artikel ändert nichts daran: Der Tesla ist eine gute Sache

124
Link zum Artikel

Von wegen Yuppie-Spielzeug: Tesla versetzt die Autoindustrie in Angst und Schrecken

44
Link zum Artikel

«Das Auto der Zukunft wird eine Mischung aus Büro und Wohnzimmer sein»

7
Link zum Artikel

Das Auto der Zukunft

Danke VW! Dein Skandal hat (vielleicht) die Welt gerettet

59
Link zum Artikel

Ein merkwürdiger «Tagi»-Artikel ändert nichts daran: Der Tesla ist eine gute Sache

124
Link zum Artikel

Von wegen Yuppie-Spielzeug: Tesla versetzt die Autoindustrie in Angst und Schrecken

44
Link zum Artikel

«Das Auto der Zukunft wird eine Mischung aus Büro und Wohnzimmer sein»

7
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

40
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
40Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Klirrfactor 24.09.2019 20:00
    Highlight Highlight Die 4-Radlenkung fehlt noch. Je nach Einlenkungswinkel der Vorderräder, lenkten auch die Hinterräder mit mit einem Winkel von 15 Grad, beidseitig. Ich bin nicht sicher obs Nissan war.
    • arpa 25.09.2019 08:40
      Highlight Highlight Honda Prelude oder so ähnlich hatte das auch.
  • Dana70 23.09.2019 23:49
    Highlight Highlight Mein Landrover Discovery Sport hat auch einen Fußgänger Airbag...
    • Dan Ka 24.09.2019 19:00
      Highlight Highlight Braucht er auch, so als fahrende Wand. 😅

      Im Ernst: Nehme an, das war als Option verfügbar. Entsprechend Danke haben Sie sich dafür entschieden.
    • Franbon aka schwangere Bergente 25.09.2019 08:21
      Highlight Highlight Bringt der etwas? Der faltet dich doch in der Mitte und überfährt dich....man kommt gar nicht erst zur Scheibe wo sich der Airbag entfaltet...
  • Psychonaut1934 23.09.2019 23:17
    Highlight Highlight Ich hätte gerne das Auto von Professor Fate 😂
  • DrFreeze 23.09.2019 21:16
    Highlight Highlight Nr. 9 sieht aus wie Angela Merkel vor ihrer Polit Karriere 🤣
  • Krise 23.09.2019 21:04
    Highlight Highlight Nummer neun durfte ich mal miterleben und hab mich etwas genervt wie langsam das Teil war ... 😅
  • AnDerWand 23.09.2019 18:28
    Highlight Highlight Dass sich das Tablett überall durchsetzt finde ich mehr als erstaunlich. Es mag aufgeräumt wirken, doch als Fahrer finde ich Knöpfe und Regler einfacher zu bedienen als den Touch. Der Touch lenkt ab, bis da wieder zuerst am richtigen Ort bin, habe ich den Regler für die Heizung längst gefunden.
    • Barracuda 23.09.2019 23:24
      Highlight Highlight Bin zu 100 Prozent bei dir! Das ist die schwachsinnigste Entwicklung in punkto Innenausstattung. Es geht nichts über Regler, die blind bedient werden können. Beim Fahren sollte ein Touchscreen sowieso verboten werden.
  • Google 23.09.2019 16:24
    Highlight Highlight Was der Regenschirm in der Tür hat dich nicht durch gesetzt?

    Jeder meiner 3 Rolls Royce hat einen.

    Bei mir gehts ohne gar nicht mehr...
  • Burdleferin 23.09.2019 13:05
    Highlight Highlight Freunde von mir haben so einen dämlichen Gurt. Fails vorprogrammiert!
  • Duweisches 23.09.2019 13:01
    Highlight Highlight Je länger der Artikel andauerte, desto mehr hoffte ich auf eine Anzeige gestossen zu sein, in der ein Anbieter unten am Artikel das jetzt alles ausführende Produkt bewerben würde...
  • Hüendli 23.09.2019 12:54
    Highlight Highlight Eine herrliche Ansammlung von Schrulligkeiten, Danke!

    Team Scheinwerferwischer 😍

    Der selbstanlegende Gurt war für die Amis gedacht, welche tatsächlich zu faul sind, diesen von Hand anzulegen (deshalb werden dort extra Kniepolster und grössere Airbags verbaut) 🙄

    Der Toyota Van hiess hierzulande Model F, aber ich bezweifle, dass die Eismaschine auch erhältich war.

    Konzepte ähnlich dem Bose-Fahrwerk wurden mittlerweile auch zahlreich umgesetzt meine ich (Mercedes ABC, Magneti Marelli Skyhook, BMW Aktivfahrwerk etc.).
  • Wollgras 23.09.2019 11:29
    Highlight Highlight … das Auto ist per se ein überflüssiges Gadget…
    • DomKi 23.09.2019 18:47
      Highlight Highlight Ach Sie Spielverderber
    • pontifex_maximus 24.09.2019 17:03
      Highlight Highlight ...ja, genau wie die Toilette. Schliesslich kann man auch im Wald scheissen.
  • Glenn Quagmire 23.09.2019 11:28
    Highlight Highlight Nr 1: wäre genial für die Stadt. Blaue Zone Stosstange an Stosstange, ohne Beulen oder dem Französischen "Gang raus parkieren", damit man hin und her schieben kann

    Nr 2: Bei der Dame würde ich den Sitz zur Beifahrerin drehen wollen

    Nr 3: Besser als einfach jedes Mal Scheibenwasser draufspritzen wie bei den Xenon oder Halogenscheinwerfern heute.

    Nr 9: Meine Tante aus Philly hatte diese Gurte in einer uralten, fahrenden Rostlaube.

  • SD1980 23.09.2019 11:18
    Highlight Highlight Wäre cool, wenn Nr. 7 bald markttauglich wäre und spannend zu wissen, wie viel Strom dadurch erzeugt werden könnte.
    • J4un7y 23.09.2019 11:56
      Highlight Highlight Denke nicht allzuviel, denn alles was man gewinnen würde, müsste der Motor mehr hergeben um die räder zu drehen. Sichwort: Rollwiederstand. Ich finde regenerative breaking besser/effizienter.
    • Bruuslii 23.09.2019 13:04
      Highlight Highlight energieerhaltungssatz 🤦🏻‍♂️
    • Glenn Quagmire 23.09.2019 18:18
      Highlight Highlight Lieber mal KERS in Serie bringen.
  • Kastigator 23.09.2019 11:05
    Highlight Highlight "Das Problem löste das Konzept eines dritten Rades" - genau, denn das Standardauto hat ja auch nur zwei Räder.
    Dieser defekte Einstieg macht die Lektüre des Artikels einigermassen schwierig. Wie soll man den Angaben vertrauen können, wenn die Logik schon im ersten Absatz auf der Strecke bleibt?
  • knight 23.09.2019 11:01
    Highlight Highlight der propellerantrieb wirkt sehr fussgängerfreundlich
    • Glenn Quagmire 23.09.2019 11:23
      Highlight Highlight Vorteil für Fussgänger: es tut nur ganz kurz weh
      Vorteil für Krankenkasse/SUVA: keine Rekonvaleszenzkosten
    • Pat the Rat (aka PHI/Capy/Bäruin/Anfix/nude Aare) 23.09.2019 11:32
      Highlight Highlight Stimmt!

      Und zum Abendessen nach der Ausfahrt gibt es Geschetzeltes. 😋🤣🤣🤣
    • Sharkdiver 23.09.2019 12:12
      Highlight Highlight Aber nur mit extrastarken scheibenwischer 🙈
    Weitere Antworten anzeigen
  • Duscholux 23.09.2019 10:43
    Highlight Highlight Automatisch anziehende Gurte waren in den USA Pflicht bei Autos mit Airbag. (Für eine Weile)
  • PlayaGua 23.09.2019 10:36
    Highlight Highlight Ich bin gespannt, wie sich der luftlose Reifen entwickelt. Der soll 2024 kommen und könnte einen erheblichen Sicherheitsgewinn mit sich bringen. Da er aber inkl. Felge daherkommt, bin ich mir nicht sicher, ob er sich durchsetzt.
  • ClownNr 23.09.2019 10:19
    Highlight Highlight Zu Punkt 10:
    Schon mal einen nassen Regenschirm 3 Wochen im Plastiksack liegen lassen?
    Vielleicht hat es sich deswegen nicht durchgesetzt...
    • Crissie 23.09.2019 12:17
      Highlight Highlight Ganz bestimmt sogar!!
    • Katerfutter 23.09.2019 12:57
      Highlight Highlight Genau darum hat das Rgeneschirmfach im Rolls ja auch ein Gebläse ;)
    • Sharkdiver 23.09.2019 18:28
      Highlight Highlight Nun ich bin so clever den Regenschirm trocknen zulassen bevor ich ihn wieder reinmache. 🙄

      Skoda nich Rolls 😜
    Weitere Antworten anzeigen
  • fischbrot 23.09.2019 10:10
    Highlight Highlight Ich hatte mal ein Auto mit einem permanent gekühlten Handschuhfach, für Getränkedosen und so.. hätt ich mir bei meinen anderen auch gewünscht :)
    • Nelson Muntz 23.09.2019 18:38
      Highlight Highlight Viele Amis haben das. Teilweise auch heizbar, wenn das Handschuhfach gross genug für eine Pizza ist.
  • Ricardo Tubbs 23.09.2019 09:50
    Highlight Highlight einmal den ford nucleon zum mitnehmen...(sieht aus wie ein auto aus einem fallout spiel)

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

Wer hoch pokert, kann tief fallen. Oder anders gesagt: Suff-SMS-Sandro ist verliebt. In eine andere (ich hasse sie, ich hasse sie nicht)!

Das Schicksal haut mir unverhofft mitten eins in die Fresse. Und zwar vorgestern um 15.24 Uhr auf der Strasse. Es ist ein Suff-SMS-Sandro-Bro, der mich mit nur einem Sätzchen ausser Gefecht setzt. «Krass gäll, dä Sandro?», sagt er. Ich schaue ihn fragend an. «Jetzt hät's dä voll gnoo. En umgekehrte Händsche siit er d Vanessa hät. Wer hettis dänkt!?»

Also ich ganz sicher nicht.

Und wer um alles in der Welt ist Vanessa und was für ein scheiss Name ist das eigentlich!?

(Pardon an alle Vanessas. Euer …

Artikel lesen
Link zum Artikel